Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Robin – ein außergewöhnlicher Junge

Robin mit der Hundebande
Robin mit der Hundebande
Staufenberg | Seit ein paar Wochen kommt der neunjährige Robin Kühn aus Lindenstruth regelmäßig einmal pro Woche in unsere Pflegestelle in Reiskirchen – Saasen und hilft uns dabei den Tieren zu helfen.
Er ist beim Spaziergang dabei, gibt unseren Sorgenfellen die so wichtigen Streicheleinheiten, menschlichen
Kontakt und Nähe. Gemeinsam wird auch geputzt, gefüttert, Fellpflege und vieles mehr gemacht.
Als Siegfried Bauer, der gemeinsam mit seiner Frau Gerda für den Tierschutzverein Sorgenfelle e.V. diese Pflegestelle unterhält, im Juli beim Tierarztbesuch von Robins Mutter Tanja Kühn – Stamm gefragt wurde, ob Robin einmal die Pflegestelle besuchen könnte, hatte er sofort zugesagt. Ganz schnell wurde ein Termin vereinbart.
Robin lernte dabei die Hunde Wölfchen, Milly, den alten Toby, den gehandicapten Lucky und die blinde Shelly kennen. Er besuchte, die Katzenwelpen im Babyzimmer, Leila und ihre Tochter Fanny in der Quarantäne. Unsere Senioren Tom-Tom, Ginger und das quirlige Julchen im Seniorenzimmer.
Am Ende des Besuchs überraschte Robin im gemeinsamen Gespräch mit seiner Mutter und S. Bauer, als er mit einer für
Mehr über...
Tierschutzverein (831)Tierschutz (994)Sorgenfelle (170)Katzen (467)Katze (476)Hunde (464)Hund (362)
sein Alter absolut ungewöhnlichen Ernsthaftigkeit sagte, dass er gerne regelmäßig kommen möchte und sich vor allem um die alten, kranken und behinderten Tiere kümmern möchte. Nicht die muntere Milly, nicht die verspielten Welpen. Nein, die anderen, die „armen Tiere“ würden ihm am Herz liegen, besonders Toby und Lucky.

Und für diese Beiden wolle er gerne eine Patenschaft übernehmen und 10 Euro monatlich von seinem Taschengeld bezahlen. Es hat einige Überzeugungskraft von Siegfried Bauer gekostet, um ihn auf 5 Euro herunterzuhandeln.

Mittlerweile kommt er regelmäßig, ist immer interessiert, auf eine vorsichtig einfühlsame Art im Kontakt mit allen Tieren.

Vielleicht ist Robin ein Vorreiter für Kinder im Tierschutz.
Vielleicht ermutigt sein Beispiel andere Kindern und deren Eltern einmal den praktischen Tierschutz auf einer unserer Pflegestellen kennenzulernen.
Unsere Türen sind offen, einfach unter
Tel.: 06401 – 4895 anrufen oder eine
E-Mail an: sorgenfelle@t-online.de schicken.

Weitere Infos zu unserem Verein unter:
www.tsv-sorgenfelle.de

Robin mit der Hundebande
Robin mit der Hundebande 
Robin mit Lucky und der blinden Shelly
Robin mit Lucky und der... 
Robin mit Lucky und Hundeopa Toby
Robin mit Lucky und... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Willi
Der kleine *Willi* und die verschmuste *Lisa* - VERMITTELT -
Willi ist ein ca. 8 Wochen altes Katerchen. Noch ist er ein wenig...
Agility
Was macht der Tierfreund am 31.07.2016? Er besucht das Sommerfest von TierfreundLich
Sommer - Sonne - Ferienzeit - und ein wunderschöner Tag in...
Gestatten, Minka - Einauge
Hallo zusammen, mein Name ist Minka und ich wurde wohl im Jahr 2015...
Gesamtschule Hungen spendet für den Tierschutz
"Tierschutz geht uns alle an und beginnt vor der eigenen Haustür"....
Powerpaket "Malu"
Unsere schildpattfarbene „Malu“ (ca. 1 – 2 Jahre alt) zeigt sich auf...
Peter, Pebbles und Paul
TierfreundLich’s Kinderstube
Unsere 10 Wochen alten Katzenbabys "Pebbles", "BamBam", "Peter" und...
Minka sitzt noch immer in der Warteschleife ...
Bereits mit unserem Beitrag vom 24.08.2016 stellten wir unsere Katze...

Kommentare zum Beitrag

Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 19.09.2009 um 20:52 Uhr
Das ist wirklich außergewöhnlich für ein Kind von neun Jahren, sehr veranwortungsbewusst! Ganz toll!! Hoffentlich gibt es noch viele Kinder (oder auch Erwachsene), die diesem Beispiel folgen :-))
Uwe Jansche
457
Uwe Jansche aus Wettenberg schrieb am 19.09.2009 um 21:10 Uhr
Find ich auch, Hut ab vor dem jungen Mann!
Gerda Bauer
372
Gerda Bauer aus Reiskirchen schrieb am 19.09.2009 um 21:23 Uhr
Ja, wir sind auch ganz begeistert von Robin und finden, dass der kleinen Mann wirklich ein ganz besonderer Junge ist. Er geht mit großer Sensibilität auf die Tiere unserer Pflegestelle ein. So wundert es nicht, dass alle unsere Tiere Robin lieben.

Gerda Bauer
Pflegestelle TSV Sorgenfelle e. V.
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 20.09.2009 um 01:15 Uhr
Diese Geschichte hat mich sehr berührt! Wie schön, wenn wir noch viel mehr solche Robins hätten!
Manuela Eichmann
1.072
Manuela Eichmann aus Staufenberg schrieb am 20.09.2009 um 08:46 Uhr
Ja, Robin ist wirklich ein tolles Kind. Im Zeitalter von Computer und Playstation ist er eine absolute Rarität. Da muß man auch den Eltern danken, daß sie Robin so prima unterstützen. Ich hoffe auch, daß sich viele Kinder und vorallem Eltern ein Beispiel daran nehmen. Wie schon gesagt, unsere Pflegestellen sind offen für alle Kinder, die einen Einblick in den Tierschutzalltag bekommen möchten.
Manuela Eichmann
Pflegestelle TSV Sorgenfelle e.V.
Nathalie Tierce
15
Nathalie Tierce aus Gießen schrieb am 24.09.2009 um 15:40 Uhr
Ein ganz dickes Lob an Robin!! Klasse, sein Engagement!!
Manuela Eichmann
1.072
Manuela Eichmann aus Staufenberg schrieb am 24.09.2009 um 15:43 Uhr
Wer lust hat noch mehr über Robin zu erfahren, kann heute im HR- Fernsehen in der Sendung Maintower einen Bericht über ihn anschauen. Sendetermin 18.00 Uhr.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manuela Eichmann

von:  Manuela Eichmann

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Manuela Eichmann
1.072
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bin die kleine Kimber
Die kleine Kimber sucht ein Zuhause
Kimber, geb. im Juni 2012, wurde dank aufmerksamer Nachbarn gerettet....
Kleiner Schatz
Kleiner Rauhaardackel Paul sucht seine Menschen/Vermittelt!!
Paul (Vergil von der Windecke), geb. 07.10.2010, kastriert,...

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.