Inklusionssport zeigt „Wirkung“

71
Sportgruppe der Haus Hohensolms Stiftung

Projekt GO TO KIDS – Monatlicher Sportabend über die Landkreisgrenze hinaus

Die „Sportgruppe“ aus der Haus Hohensolms Stiftung kommt seit über einem halben Jahr zum Kampfsport-Kirchvers e.V.

In Zusammenarbeit mit den Kids und Jugendlichen sowie unter Leitung des Trainers Roman Butz, erlernen die Bewohner einfache sportliche Bewegungstechniken, Ausdauer aber auch Selbstverteidigungstechniken.

„Einige Bewohner sind von Anfang an dabei und wir können nahezu nach jedem Sportabend feststellen, dass die Teilnehmer nicht nur beweglicher werden, sondern auch die Sportübungen in Bezug auf die Gesundheit und die Stärkung der Muskelkraft Wirkung zeigen.“, so Nathalie Rothe, stellvertretende Leitung der ambulanten Dienste der Haus Hohensolms Stiftung.

„Auch das Miteinander zwischen den Kids und Jugendlichen scheint vielfach ausgewogen und alle wissen bereits, wie fit der ein oder andere Bewohner ist und in welchem Umfang die Übungen durchgeführt werden können.“, so weiter Rothe.

Trainer Roman Butz ist sehr stolz auf die Inklusionsgruppe und natürlich auf die Mitglieder, die regelmäßig beim Training mit dabei sind. „Alle fühlen sich wohl und man hat mittlerweile einen persönlichen Bezug zu den Bewohnern. Man kennt sich eben!“ so weiter Butz, mit einem Lächeln im Gesicht.

„Es ist ein gemeinschaftlicher Erfolg, dass in unserem Verein der Inklusionssport so hohe Anerkennung findet. Ein großes Dankeschön gilt nicht nur unseren Kids und Jugendlichen, die ihre Aufgabe sehr gut machen, sondern neben Nathalie auch den Betreuerinnen und Betreuern, die ehrenamtlich und regelmäßig an diesem Sportabend teilnehmen.“, so Roman Butz.

Impressionen vom Sportabend