KuKuK präsentiert das Programm für die zweite Jahreshälfte

25

Der KuKuK freut sich sehr, sein vielfältiges Kulturprogramm für die zweite Jahreshälfte bekannt zu geben. Wie immer versucht der KuKuK, etwas für jeden dabei zu haben und ist in dieser Hinsicht wieder sehr erfolgreich. Die Auswahl an Ausstellungen in kleineren Gruppen oder in Gemeinschaft ist beachtlich, mit verschiedenen Themen wie „Menschen, Formen und Emotionen“, „Gelb“, „Stille Kunst“, „Spätlese“, „ Pinktober – Zum Weltbrustkrebstag“, „Stadt – Land – Fluss“  und „Licht und Schatten“. Die KleinKunst-Reihe in der Kunsthalle bietet Veranstaltungen, von einem lyrischen Abend mit Oliver Steller über Kabarett von Martin Gärtner, Pop-Rock mit Ingi Fett, brasilianischen Klängen mit Dago Schelin und Moritz Weissinger. virtuoses Gitarrenspiel von Michael Diehl, Blues-Rock’n-Roll mit der Band „Bluesrange“, einen gemütlichen Nachmittag mit Wettenberger Mundart und einen Vortrag mit dem Titel „Licht aus! Wie wir die Dunkelheit als Lebensraum schützen können”.

Zum dritten Mal findet in der Halle die KuKuK-Kunstwoche statt mit einem Angebot an Workshops und einer Werkschau am Schluss. Auf Burg Gleiberg gibt es zwei Konzerte, einmal mit dem Multikulturellen Orchester Gießen zugunsten des Kinderhilfsprojekts “Musik statt Straße” und als zweites das „World-Groove Festival“ mit Percussion vom Feinsten, das in das Programm des Kultursommer Mittelhessen aufgenommen wurde. Zusätzlich geplant ist der 2. Kunst- und Kreativmarkt auf der Burg. Es ist wirklich die Qual der Wahl.

Für weitere Informationen dienen die stets aktuelle Vereins-Webseite (das mit dem Jahresprogramm als PDF zum Herunterladen www.kukuk-wettenberg.de, die Email-Adresse kukuk@kukuk-wettenberg.de und die „KuKuK-Hotline“ 01573 335 6982. Ebenso ist der Verein auf Facebook (@kukukwettenberg) und Instagram (@kukuk_wettenberg) vertreten.

Verein KuKuK Wettenberg
Kunst- Und Kulturkreis Wettenberg e.V. - in Zusammenschluss von Künstlern – Zweck: das kulturelle Angebot in der Region zu fördern und zu vergrößern.