Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher BasketBären unterliegen in eigener Halle den Hanau White Wings

Chappell (0) leicht in den Knien, wie die gesamte Mannschaft an diesem Abend, rechts Pederson
Chappell (0) leicht in den Knien, wie die gesamte Mannschaft an diesem Abend, rechts Pederson
Lich | Am letzten Spieltag im Jahr 2011 mussten sich die Licher BasketBären in der Zweiten Baketball-Bundesliga ProB Süd gegen den Aufsteiger aus Hanau mit 74:71 (45:35) geschlagen geben. Unter dem Strich ist der Sieg der White Wings in der Licher DBS-Halle nicht unverdient, denn die Gastgeber fanden über weite Strecken der Partie nie richtig zu ihrem Spiel, zeigten Nerven und verwunderten die Fans mit Schwächen, vor allem in der Defense.
Zunächst starteten die die Licher sehr vielversprechend und führten unter anderem durch Dreipunktwürfe von Dilukila und Klassen schnell mit 8:3 (3. Min.). Aber bereits eine Minute später hatte der Gast mit 13:10 die Nase vorn. Bis Viertelende wechselte nun ständig die Führung und mit einem 26:22 für die BasketBären ging es in die erste kurze Pause. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Lich bereits sechs von neun Dreier getroffen, leider fand dies keine Fortsetzung, denn in den weiteren drei Vierteln gelangen nur noch zwei weitere bei insgesamt zwanzig Versuchen. Im zweiten Abschnitt bewegten sich beide Mannschaften zunächst im Gleichschritt (31:31 in der 15. Min.), ehe nun Hanau das Heft in die
Mehr über...
Lich (912)Basketbären (32)Basketball (1306)
Hand nahm und Punkt um Punkt Lich hinter sich ließ. Sie spielten schnell, nutzten die Breite des Spielfeldes für variables Angriffspiel und ließen ein ums andere Mal die Verteidigung von Lich sehr schlecht aussehen. Folgerichtig ging der Gast mit einem zehn Punktevorsprung in die Halbzeit (45:35).
Nach der Pause bemühten sich die BasketBären sichtlich, das Spiel wieder in die Hand zu bekommen und aufzuschließen. Hanau gelang es aber bis zur letzten Spielminute dieses Viertels die Führung zu behaupten. Dann waren es Pederson, bester Licher an diesem Abend, sowie Bradshaw mit einem schönen Dunk und Unger, die auf 55:56 für Lich verkürzen konnten und somit für die letzten zehn Minuten die Möglichkeit schafften, das Spiel doch noch gewinnen zu können. Im Schlußviertel verteidigte Hanau bis zur 37. Min die knappe Führung erfolgreich, ehe es Dilukila war, der das 61:60 für die BasketBären erzielen konnte. Eine halbe Minute später gelang Pederson gar das 63:60, dass aber durch einen Dreier der Gäste kurz darauf egalisiert und durch einen weiteren Treffer in ein 65:63 gedreht wurde (38. Min.). Dem 67:63 dreiundneunzig Sekunden vor Ende der Partie ging ein Ballverlust der Licher voraus, die nun vehement versuchten, das Unmöglich noch zu schaffen. Doch der Gast konterte jeden Korb der BasketBären im Gegenzug und brachte das Spiel so knapp über die Runden.
Klassen (5) für Drei
Klassen (5) für Drei
Diese Niederlage, wie auch die vor Wochenfrist in Langen, bedeutet für das Team von I. Starcevic im Kampf um einen Play-Off-Platz einen herben Dämpfer, denn Langen, wie auch Hanau sind direkte Konkurrenten um diesen Platz und beide haben zumindest die direkten Vergleiche gegen die BasketBären gewonnen.
Für die Bierstädter geht es im neuen Jahr gleich mit zwei schweren Aufgaben weiter. Am 07.01. müssen sie in Nördlingen beim Tabellenzweiten antreten und am 15.01. stellt sich in Lich der derzeitige Tabellenführer aus Gotha vor. In beiden Spielen dürfte Lich nur als Außenseiter gelten.

Licher BasketBären: Chappell (7/1 Dreier); Bradshaw (12/0/10 Rebounds); Klassen (6/2); Aud (10/2); Dilukila (2); Pederson (22/2); Dörr (2); Baumann; Unger (4); Christen (4/1); Külhan (n.e.); Keller (n.e.)

Chappell (0) leicht in den Knien, wie die gesamte Mannschaft an diesem Abend, rechts Pederson
Chappell (0) leicht in... 
Klassen (5) für Drei
Klassen (5) für Drei 
Baumann (16) stellt sich Miles in den Weg
Baumann (16) stellt sich... 
Klassen (5) vor Miles, Mitte Bradshaw (1)
Klassen (5) vor Miles,... 
Treffer Hanau, die Licher können nur noch hinterherschauen
Treffer Hanau, die... 
Baumann (16) diesmal vor Miles am Rebound
Baumann (16) diesmal vor... 
Redebedarf der Licher Trainer Knaus und Starcevic
Redebedarf der Licher... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
Die Aktiven des Blasorchesters Eberstadt blickten auf das Jahr 2017 zurück und hielten Ausblick aufs kommende Jahr.
Unermüdlicher Einsatz und Engagement gelobt
„Ich danke allen Musikerinnen und Musikern für ihren unermüdlichen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.172
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
TV Lich Basketball Die Zwote beendet Saison mit knapper Niederlage in Tübingen
Am letzten Spieltag in der Regionalliga 1 -Süd-West- musste Die Zwote...
Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Foto: Elisabeth Buck photographik
Mit dem TV07 durch die Sommerferien
Während der hessischen Sommerferien vom 25. Juni bis 3. August...
Das 4tägige Königsjäger-Projekt
Königsjagd von Kindern in der Projektwoche und beim Schulfest
Das hat den Königsjägern so richtig Spaß gemacht! Der Schachklub...

Weitere Beiträge aus der Region

Hundesportlich erfolgreich bei der Deutschen Flyball-Meisterschaft im Extertal
Am Samstag, 16. und Sonntag 17. Juni fand im romantischen Extertal...
Links: Zweitplatzierter RSV Büblingshausen Mitte: Erstplatzierte Kickers Offenbach Rechts: Drittplatzierter VfB Gießen
BAUHAUS Kids Cup: Vfb Gießen holt gleich zwei Pokale
Vergangenes Wochenende fand das große Finale des 3. BAUHAUS Kids Cup...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.