Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Genehmigt: Dorfladen in Villingen wird Realität

Bürgermeister Rainer Wengorsch (2.v.l.) erhält den Zuwendungsbescheid von Margot Schäfer vom Lahn-Dill-Kreis. Mit dabei sind Sebastian Grimm vom Regionalmanagement und Christel Gondrum vom Verein „Region Gießener Land“.
Bürgermeister Rainer Wengorsch (2.v.l.) erhält den Zuwendungsbescheid von Margot Schäfer vom Lahn-Dill-Kreis. Mit dabei sind Sebastian Grimm vom Regionalmanagement und Christel Gondrum vom Verein „Region Gießener Land“.
Hungen | Einkaufen vor Ort ist heute für viele Menschen nicht mehr selbstverständlich. Wohnungsmangel und die älter werdende Gesellschaft verstärken das Problem der Nahversorgung. In vielen Dörfern ist der Lebensmittelmarkt für den täglichen Einkauf mehrere Kilometer entfernt. Allen voran für ältere Menschen ist das eine schier unüberwindbare Hürde im Alltag. Hungen geht beim Thema Nahversorgung einen alternativen Weg. Bereits vor etwa einem Jahr wurde von der Stadt die Planung eines Dorfladens für den Stadtteil Villingen initiiert. „Wir verzichten bewusst auf einen Supermarkt außerhalb der Dorfgrenzen, sondern wollen den Menschen eine Einkaufsmöglichkeit um die Ecke bieten“, so Bürgermeister Rainer Wengorsch. Am vergangenen Freitag, 16. November, wurde der zwingend benötigte Zuwendungsbescheid in Höhe von 150000 Euro durch die Abteilung für den ländlichen Raum des Lahn-Dill-Kreises und den Verein Region Gießener Land an die Stadt Hungen übergeben. Damit sei die Finanzierung des Ladens geklärt, die Bauarbeiten in Villingen könnten sofort beginnen, freute sich der Stadtherr bei der feierlichen Übergabe. Margot Schäfer, Leiterin
Mehr über...
der Abteilung für den ländlichen Raum, erläutert das Ziel der Förderung: „Das Konzept des Dorfladens ist überzeugend, da es neben der Nahversorgung auch einen Treffpunkt für die Bevölkerung Villingens darstellt: Aller Voraussicht nach wird der Dorfladen eine Bäckerei und ein Café beherbergen – ein Konzept das den rund 1 500 Einwohnern zugute kommt. Bürgermeister Wengorsch berichtet von einer positiver Rückmeldung aus der Bevölkerung. Er ist davon überzeugt, dass sich die Gesamtkosten des Dorfladens in Höhe von 400000 Euro gut angelegt seien und den Standort stärken würden. Die genehmigte Zuwendung deckt die Kosten der Baukonstruktion, der technischen Anlagen und einen Teil der Architektenleistung ab. Die Inneneinrichtung des Ladens wird von den Betreibern, der Handelskette „Tegut“ und der Gemeinnützigen Schottener Reha Einrichtungen, bezahlt. Den Rest der Kosten, 150000 Euro, übernimmt die Stadt. Die Eröffnung des Dorfladens ist für den Herbst 2013 geplant.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

v.L. Cansu Yilmazer (Tochter), Udo Schöffmann (BM) und Marion Yilmazer (Inhaberin)
Dorf-Güll hat wieder einen Bäckerladen
Die gebürtige Dorf-Güllerin, Marion Yilmazer, als gelernte...
Gesamtschule Hungen spendet für den Tierschutz
"Tierschutz geht uns alle an und beginnt vor der eigenen Haustür"....
Kiana Schaefer
Kiana Schaefer erfolgreich für das Karate Dojo Lich
Als Vorbereitung und Standortbestimmung für die in vier Wochen...
Der neue Vorstand (v.l. Nils Lohrey, Jan Krüger, Ingrid Moser, Gerd Balser, Janina Becker)
Vorsitzende Ingrid Moser verkündet großes Mitgliederwachstum auf der Jahreshauptversammlung des Badmintonverein Hungen e.V.
Am 13.05.2016 fand um 19:30 Uhr im Restaurant Irrbühl in Hungen die...
Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...
POWER WORKOUT – Neues Sportangebot beim TSV 1848 Hungen
Du möchtest dich mal so richtig auspowern und deine Grenzen...
Die Sieger der Mannschaftswertung
Heißer Asphalt und kühle Köpfe beim Kartslalom
Der letzte Vorlauf zur ADAC Hessen-Thüringen Meisterschaft im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
2.870
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sieben Fliegen erwischt das tapfere Schneiderlein auf einen Streich und startet voller Zuversicht in sein Abenteuer.
Alle auf einen Streich: „Das tapfere Schneiderlein“ erobert die Herzen der Theaterbesucher
Mit Mut und Einfallsreichtum lässt sich jede noch so schwierige...
Die Veranstalter und die Gewinner des Bauhaus-Kids-Cup freuen sich über einen gelungenen Sportnachmittag.
BAUHAUS und der VfB 1900 Gießen veranstalten ein spannendes U12-Fußballturnier
Bei bestem Fussballwetter trafen sich am vergangenen Sonntag acht...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Nidda darf sich wieder schlängeln
Herbsttagung der HGON
Hungen, 25.09.2016 (hw) // Der Einladung des HGON Landesverbandes zur...
Der Turm der Türme
Wieder ein Städterätsel
Mit 5 Fotos aus 5 verschiedenen Städten kommt hier ein weiteres...
Erdinger und Licher
Höchster bayrischer Biergarten in Hessen ?
Ob auf dem Hoherodskopf Hessens höchstgelegener bayrischer Biergarten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.