Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Touristik-Fachkraft Gleiberger Land: Landkreis und die vier beteiligten Gemeinden unterzeichnen Verträge

Gießen | Der Landkreis Gießen geht mit der „Touristik Kooperation Gleiberger Land“ neue, gemeinsame Wege. Hierzu ist ein Vertrag zwischen Landkreis Gießen und den vier beteiligten Gemeinden Biebertal, Heuchelheim, Lahnau und Wettenberg unterzeichnet worden. Dieser sieht vor, dass die gemeinsam von den Gemeinden finanzierte Touristikkraft ihr Büro in der Kreisverwaltung bezieht und damit eine enge Zusammenarbeit der Touristikfachstellen des Landkreises und des Gleiberger Landes möglich wird. Die Stellensuche hat bereits begonnen.

Zur gemeinsamen Unterzeichnung kamen die Bürgermeister Thomas Bender (Biebertal), Thomas Brunner (Wettenberg), Eckhard Schultz (Lahnau) und Lars Burkhard Steinz (Heuchelheim) mit Gemeindevertretern sowie Landrätin Anita Schneider und Mitarbeiter ihrer Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kreisentwicklung zusammen. „Wir haben bereits bei vielen Veranstaltungen intensiv zusammengearbeitet“, sagte die Landrätin vor der Unterzeichnung. „Mit dem Vertrag wollen wir diese Zusammenarbeit noch enger für den Tourismus im Gleiberger Land vernetzen. Es ist schön, dass wir in diesem Bereich weiter
Mehr über...
und noch kraftvoller an einem Strang ziehen“, so Landrätin Anita Schneider. Sie begrüßte den Entschluss, die touristischen Kräfte innerhalb der Kreisverwaltung zu bündeln und damit das touristische Marketing im Landkreis Gießen weiter zu verbessern.

Der Vorsitzende der Touristik-Kooperation Gleiberger Land und Bürgermeister von Biebertal, Thomas Bender, sagte: „Wir haben viel Erfahrung mit Tourismus.“ Das sei ein schwieriges Geschäft, für das ein langer Atem notwendig sei. „Durch die räumliche Nähe zum Landkreis erhoffen wir uns große Fortschritte.“ Über den Lahnwanderweg und den Kelten- & Römerpfad gelinge es bereits, viele Menschen in den Landkreis zu ziehen. Laut Thomas Bender liege die Perspektive darin, mehr Ferienwohnungen anzubieten. Denn, und das ist die gute Nachricht: die Übernachtungszahlen steigen. „Die Kaufkraft, die durch den Tourismus im Gleiberger Land und im Landkreis bleibt, ist deutlich spürbar“, stellte er fest.

Thomas Brunner, Bürgermeister von Wettenberg: „Wenn wir wahrgenommen werden wollen, müssen wir über den Landkreis hinaus werben.“ Die Touristik-Fachkraft müsse einen Blick für das Gleiberger Land haben und auch ins Team passen. Bestenfalls im Sommer kann es losgehen soweit sein. Die Fachkraft
In der Kreisverwaltung am Riversplatz wird die künftige Touristik-Fachkraft Gleiberger Land ihren Arbeitsplatz haben. Hier wurden auch die Verträge unterzeichnet. Finanziert wird sie von den vier beteiligten Gemeinden. Bild: Landkreis Gießen
In der Kreisverwaltung am Riversplatz wird die künftige Touristik-Fachkraft Gleiberger Land ihren Arbeitsplatz haben. Hier wurden auch die Verträge unterzeichnet. Finanziert wird sie von den vier beteiligten Gemeinden. Bild: Landkreis Gießen
steht dabei in Wettenberg auf der Lohnliste, während sich die anderen Gemeinden an den Kosten beteiligen. Der Landkreis stellt die Räumlichkeit zur Verfügung, unmittelbar neben der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kreisentwicklung mit Mitarbeiterin Heike Bader und Dr. Manfred Felske-Zech (stv. Leiter) in Gebäude C am Riversplatz.

„Der qualitative Naherholungstourismus bietet viele Chancen“, sagte Heuchelheims Bürgermeister Lars Burkhard Steinz. Eckhard Schultz vertritt als Bürgermeister von Lahnau eine Gemeinde außerhalb des Landkreises. „Der Tourist orientiert sich ja nicht an Kreisgrenzen, sondern an dem, was die Region zu bieten hat“, erklärte er. Deshalb sei er froh, sich in der Touristik Kooperation Gleiberger Land engagieren zu können. In der Kreisverwaltung am Riversplatz wird die künftige Touristik-Fachkraft Gleiberger Land ihren Arbeitsplatz haben. Hier wurden auch die Verträge unterzeichnet. Finanziert wird sie von den vier beteiligten Gemeinden. Bild: Landkreis Gießen

 
In der Kreisverwaltung am Riversplatz wird die künftige Touristik-Fachkraft Gleiberger Land ihren Arbeitsplatz haben. Hier wurden auch die Verträge unterzeichnet. Finanziert wird sie von den vier beteiligten Gemeinden. Bild: Landkreis Gießen
In der Kreisverwaltung... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Neubau Sanitärgebäude
Pächterfamilie Will und Gemeinde hoffen auf die baldige Öffnung des Wißmarer Sees
Eigentlich wäre bei dem schönen Wetter der letzten Wochen Hochbetrieb...
Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Janne Launhardt
Karate Dojo Lich richtet E-Turnier aus - 1. Platz für Janne Launhardt
Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....
Diascanner selbst gebaut
Ich melde mich nach sehr langer Zeit nach langer Krankheit mal wieder...
Tafel Gießen sucht Verstärkung für ihr Büroteam
Wer hat Zeit und Lust, die Tafel Gießen ehrenamtlich bei der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.