Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Erst 1, dann 2, 3 und jetzt schon 4

Alle Vier
Alle Vier
Staufenberg | Die Tierschutz - Kindergruppe des TSV Sorgenfelle e. V. stellt sich vor:
Mit Robin Kühn, 9 Jahre, hatte es im Juli 2009 angefangen.
Er übernahm eine Patenschaft für die Pflegehunde „Lucky“ und „Toby“ und kommt seit dem Ende der Sommerferien regelmäßig jeden Mittwoch auf unsere Pflegestelle in Reiskirchen, um mit unseren Hunden und Katzen zu spielen, zu schmusen. Mit den Hunden wird gemeinsam gearbeitet, „Nasenarbeit“ mit Shelly, Agility mit Milli und Wölfchen und vieles mehr.
Seit Oktober kommt Hanna Kühn (10 J.) regelmäßig mit, seit November Laura Niebergall (9 J.) und im Dezember ist Sarah Maurer (10 J.) zu der Gruppe der kleinen Helfer mit dem großen Herzen für Tiere gestoßen.
Die Mütter organisieren den Fahrdienst und Robins Mutter Tanja Kühn -Stamm, die die Kleinen häufig begleitet, ist, sofern es ihre Zeit zulässt, immer dabei, hilft mit und kümmert sich um unsere Sorgenfelle. Es wird gespielt, geschmust.
Zu Beginn der Adventszeit hatten Hanna und Laura für die Katzen Spielzeug gebastelt. Nach reichlicher Planung und mit viel Engagement brachten sie Mitte Dezember ihre „Fummelbretter“ mit. Auf einem Karton werden Papprollen unterschiedlicher Größe, mit und ohne zusätzlicher Öffnung, Eierkartons, Zigarettenschachteln und vieles mehr angebracht.
Mehr über...
Tierschutzverein (831)Sorgenfelle (170)Kindergruppe (7)Kinder (654)Katzen Patenschaft (1)Katze (476)
Die Neugier und Spiellust der Katzen wird durch versteckte Leckerlies noch verstärkt.
Jetzt kam der spannende Moment. In der Theorie klingt alles so einfach und klar, aber wie reagieren die Katzen wirklich?
Laura ist ganz gespannt. Aber wie man sieht, die Katzen Kiwi, Amina und Fanny sind schon höchst interessiert.
Und bei Hanna …..Katze Mona kommt, schaut, untersucht und los geht’s.
Es hat geklappt, die Mühe hat sich gelohnt, toll!

Die Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache, ernsthaft und vorsichtig im Umgang mit den Tieren. Es macht ihnen großen Spaß, und für uns ist es eine große Freude sie mit den Tieren zu erleben. Ihr Engagement und ihre Zuverlässigkeit sind schon erstaunlich, einfach lobenswert.

Und die Hunde und Katzen genießen das zusätzliche Kontaktangebot.
Unsere Hunde, vor allem Wölfchen will ständig gestreichelt werden, Milly ist überglücklich, wenn sie ein zusätzliches Spielangebot bekommt.

Die Katzenwelpen und Jungkatzen können eh nie genug an Kontakt, Spielangebot und Streicheleinheiten bekommen. Unsere Senioren, z. B. der alte Perserkater
Hanna im Spiel
Hanna im Spiel
TomTom schnurrt und brummt wonnig, wenn er auf den Arm genommen und gestreichelt wird. Unsere traumatisierten Katzenpfleglinge, die sich nach langer Zeit und viel Geduld an uns gebunden haben, können nur schwer vermittelt werden, weil sie bei jeder fremden Person, die den Raum betritt sofort geflüchtet sind.

Durch die kontinuierliche Mitarbeit der Kinder ändert sich das. Hanna z. B. hat sich die scheue Katze „Kim“ als Patentier ausgesucht. Kim flüchtet nicht mehr, Kim bleibt in Hannas Nähe und lässt sich streicheln. Dies ist nur ein Beispiel für viele andere und zeigt, wie wichtig die Arbeit unseres Helferteams ist.

Wir möchten Hanna, Laura, Robin und Sarah und ihren Familien auch auf diesem Weg ganz herzlich danken und Ihnen „Fröhliche Weihnachten“ wünschen.

Gerda und Siegfried Bauer von der Pflegestelle des TSV Sorgenfelle e. V. in Saasen, sowie das ganze Sorgenfelle- Team.

www.tsv-sorgenfelle.de

Alle Vier
Alle Vier 
Hanna im Spiel
Hanna im Spiel 
Hanna und ihr Fummelbrett
Hanna und ihr Fummelbrett 
Hanna und Kim
Hanna und Kim 
Laura und Kiwi
Laura und Kiwi 
Laura mit Kiwi, Amina und Funny
Laura mit Kiwi, Amina... 
Robin mit Peggel und Vorador
Robin mit Peggel und... 
Robin und Nevio
Robin und Nevio 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Trucker lassen Kinderaugen leuchten
Große Ereignisse werfen Ihre Schatten in Utphe voraus Unter dem...
Stephanie Orlik von den SWG (rechts) überreicht Rubar Koc (mit Ball und Tickets) die Eintrittskarten für das Bundesligaspiel von Eintracht Frankfurt gegen Bayern München. Mutter und beide Schwestern freuen sich mit dem Nachwuchskicker.
Gucken bei den „Großen“ – SWG belohnen talentierten Fußballnachwuchs
Live dabei und die Bundesliga hautnah verfolgen – das heißt es bald...
Willi
Der kleine *Willi* und die verschmuste *Lisa* - VERMITTELT -
Willi ist ein ca. 8 Wochen altes Katerchen. Noch ist er ein wenig...
Agility
Was macht der Tierfreund am 31.07.2016? Er besucht das Sommerfest von TierfreundLich
Sommer - Sonne - Ferienzeit - und ein wunderschöner Tag in...
Gestatten, Minka - Einauge
Hallo zusammen, mein Name ist Minka und ich wurde wohl im Jahr 2015...
Gesamtschule Hungen spendet für den Tierschutz
"Tierschutz geht uns alle an und beginnt vor der eigenen Haustür"....
Powerpaket "Malu"
Unsere schildpattfarbene „Malu“ (ca. 1 – 2 Jahre alt) zeigt sich auf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manuela Eichmann

von:  Manuela Eichmann

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Manuela Eichmann
1.072
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bin die kleine Kimber
Die kleine Kimber sucht ein Zuhause
Kimber, geb. im Juni 2012, wurde dank aufmerksamer Nachbarn gerettet....
Kleiner Schatz
Kleiner Rauhaardackel Paul sucht seine Menschen/Vermittelt!!
Paul (Vergil von der Windecke), geb. 07.10.2010, kastriert,...

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.