Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

"Kunst im Garten" in Londorf mit Lesung von Peter Kurzeck

Rabenau | Am Samstag den 3. und Sonntag den 4 Juli findet auf dem Grundstück,
Freigasse 27 in Rabenau-Londorf, jeweils von 10 – 18 Uhr, die 2. Auflage von
„Kunst im Garten“ statt. Infos hierzu auch auf der Web-Site www.freigaesserwinkel.de.

Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr werden Erich Klein und dessen Familie in diesem Jahr wieder das ganze Grundstück mit sehr vielen Blumen zum blühen bringen und mit seinen Kunstwerken sowie denen seiner Kunstfreunde im „Freigässer Winkel“ eine wunderschöne Atmosphäre für die Besucher erzeugen.

Neu angelegt wurde zwischenzeitlich eine Wüstenlandschaft im Vorgarten des Grundstückes. Hier wird Klein seine ca. 40 Sorten umfassende Aizocaeae Sammlung zeigen. Dies sind pflegeleichte Stauden-Mittagsblumen, welche vor allem in Südafrika beheimatet sind, doch auch in unseren Gärten sehr gut zu halten sind. Mehr zu diesem Thema finden interessierte im Internet Auftritt
von Klein! Ebenfalls neu ist auch die Dachbegrünung eines Gartenhauses, hier wachsen Sedumgewächse, Sempervivum und Mittagsblumen.

„Kunst im Garten“ sind natürlich nicht nur die Blumen sondern auch die in den verschiedensten Techniken hergestellten Bilder und Plastiken von den folgenden Freizeitkünstlern:

Mehr über...
Plastiken (6)Blumen (410)Bilder (51)
Erich Klein, Bilder und Plastiken.
Jahrgang 1954, geb. in Londorf.
Mitglied der Bunten Palette sowie seit 1992 Teilnehmer und Mitorganisator des Rabenauer Kunstforums. Er hat bereits mit 12 Jahren erste Ölbilder von div. Fachwerkhäusern Londorf gemalt. Anlass hierfür war der überregional bekannte Kunstmaler Erich C. Arabin, der zu dieser Zeit vor dem Hause seines Großvaters die Londorfer Kirche malte. Nach dem Studium, der Familiengründung, Sanierung seines alten Fachwerkhauses und der Berufsausbildung begann er Mitte der 1980er Jahre wieder mit dem Malen. Kurse bei E.C. Arabin wurden sein malerisches Rüstzeug. Er nutzt die Vielfalt der Materialien und Farben und möchte sich keiner bestimmten Stilrichtung zuordnen. Seine Bilder und Plastiken werden grundsätzlich von der momentanen Stimmung geprägt, was für ihn besonders spannend ist und somit auch neue Erfahrungen im Umgang mit Farben und Formen und Materialien ermöglicht.
Bisher ca. 60 Ausstellungen in Gießen, Grünberg, Rabenau, Kloster Arnsburg, Nans les Pins/Frankreich.

Eva Kurzeck, Reiskirchen, Porzellanmalerei und Aquarelle
Regelmäßige Teilnahme an Porzellanmalerei Kursen in Meisen, div. Ausstellungen, Teilnehmerin bei „Fluss mit Flair“.

Dagmar Bettge, Lich, Aquarelle und Kreidebilder
(Jahrgang 1933 in Berlin. MTA Laborantin).
Da sich bereits beide Eltern mit der Malerei beschäftigten, wurde sie schon als Kind in der Kunst gefördert. Nach der Ausbildung, Gründung einer Familie und Erziehung der Kinder, fing sie Ende der 1970er Jahre wieder an zu Malen. In Öl- u. Pastellmalerei Kursen informierte sie sich über die Handhabung des angebotenen Malbedarfs. Licht und Schatten, Bäume, Tiere, Details an Gebäuden, Blumen und Landschaften sind ihre bevorzugten Motive. Durch das Malen möchte sie das Vergessenwerden der oft nicht mehr existierenden Fachwerkhäuser und Landschaften retten helfen

Didier Pignard, Aschaffenburg, Acrylbilder
Geboren 1960 in Lyon, Frankreich, Kreativberater und Designer..
Erste Ausstellung mit 16 in Tarrare, Frankreich, weitere Ausstellungen in Lyon, Mühlhausen, Balingen, Mainz, Lich, Grünberg, Karben und Aschaffenburg. Seine Bilder spiegeln durch die Farben, Motive und dem Spiel von Licht und Schatten den Süden Frankreichs wieder. Sie drücken Seelenzustände, Gefühle, Ruhe, Sehnsüchte und Stimmungen aus. Diese schönen Reisen, die ier beim Malen seiner Bilder erlebt, erfüllen ihn mit Energie und Lebenslust!

Otto Lührsen, Hattenrod, Aquarelle
Geboren 1947 in Kloster Arnsburg, Lich. Schulbesuch und Ausbildung zum Schaufenstergestalter in Lübeck.
Sechs Winterhalbjahre an der Volkshochschule Lübeck belegt, bei dem Kunstmaler und Grafiker Peter Krellenberg.
23 Jahre als Theatermaler am Stadttheater Gießen tätig. Berufsbeding konnte er sich 30 Jahre nicht als Freizeitkünstler betätigen.
Seit 2004 beschäftigt er sich überwiegend mit der Aquarell- und Pastellmalerei.

Jürgen Wissner, Rabenau, kinetische Plastiken
Geboren 1958 in Gießen, 1975-79 Lehre als Elektroniker. 1984-86 Technikerschule Weilburg. Seit 1999 Labortechniker bei der Fa. Pfeiffer-Vacuum in Asslar.
Ihn fasziniert die Technik sowie das ineinander greifen der einzelnen mechanischen Teile zueinander. Die technische Herausforderung sieht er darin, dass alle seine Installationen mit nur einem Antrieb realisiert sind.
Teilnehmer und Mitorganisator des Rabenauer Kunstforums, div. Ausstellungen in Rabenau, Grünberg, Waldeck.

Die Werke der oben genannten Freizeitkünstler werden auf dem gesamten Grundstück verteilt, an den verschiedensten Stellen (Bilder an Fachwerkwänden, Hecken oder gar frei hängend an Bäumen, Plastiken in den verschiedensten Winkeln), zu bewundern sein! Bei schlechtem Wetter werden die Werke in der kleinen Galerie sowie unterm Carport zu sehen sein!

Am Sonntag den 4. Juli findet um 16 Uhr die Lesung von Peter Kurzeck statt. Sollte es zu dieser Zeit stärker regnen, so findet die Lesung in der Ev. Kirche, ca. 100m vom Grundstück entfernt ( ausgeschildert), statt!

Kurzeck, wird aus dem Manuskript „Vorabend“ welches im nächsten Jahr als Buch erscheinen wird, Lesen und erzählen

Das „Kalle Pfeil Duo“ ( Alt Saxophon und Gitarre) wird die Lesung von Peter Kurzeck musikalisch untermalen!

Anfahrt: und Parkplätze: Im Zentrum von Rabenau-Londorf, von der Giessener Straße in die Wallstraße fahrend (Hinweisschild), dort und auf dem Festplatz in der Jahnstraße sind Parkmöglichkeiten vorhanden! Fußweg zum Grundstück ist ab Wallstraße (gegenüber der Sparkasse) ausgeschildert!

Eintritt an beiden Tagen frei !

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eutiner Schloss
Landesgartenschau in Ostholstein
Da wir von unserem Urlaubsort keine weite Anfahrt hatten, machten wir...
Letzte Herbstblüten...
Bevor Sturm und Regen kamen, war ich noch einmal mit meiner Kamera...
Die kleinen Sonnenblumenzüchter mit ihrer Pädagogin Heike Riedl (re) am Sonnenblumenzaun.
Kita-Projekt rund um die Sonnenblume
Wer Netzwerke benutzt, kommt leichter voran, weiß mehr, spart Kosten,...
Kleine Pflanzen-Rallye
in den Gärten der Nachbarn und auf Feld und Wiesen
Zuckersüß
Tiere und Blumen erfreuen das Herz
Was gibt es schöneres als die Natur zu erleben. Blumen in ihren...
„Würfel und Säule“ im Alten Friedhof in Gießen
Mathematische Kunst in Bilderschau
Wenn die Fotogruppe-Hausen ihre Mitglieder und interessierte Bürger...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Erich Klein

von:  Erich Klein

offline
Interessensgebiet: Gießen
Erich Klein
674
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Im Freigaesser Winkel
Mein "Nachtgarten"
45b2015EK ©
Mittagsblumen (Aizoaceae) "Kakteen ohne Stacheln"
In meiner Kindheit hatte ich mal zufällig Blumensamen von 1-jährigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Herzlich Willkommen
2. Adventsmarkt im Museum der Rabenau Sonntags 4. und 11. Dezember
(cj) Der Vorstand vom Museum der Rabenau bedankt sich herzlich für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.