Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Das "Mutare Ensemble" spielt mit meisterhafter Präzision „Die großen Klarinettenquintette” in Lich

Almut Frenzel, Klaus Schwamm, Katrin Mehlhart, Susanne Müller-Hornbach, Ulrich Mehlhart:
Almut Frenzel, Klaus Schwamm, Katrin Mehlhart, Susanne Müller-Hornbach, Ulrich Mehlhart:
Lich | Zu einer Kammermusik-Soirée hatte die evangelische Marienstiftsgemeinde Lich am Sonntag ins Gemeindehaus eingeladen und rund 200 Besucher folgten dieser Einladung.
Mitglieder des 1982 gegründeten und im Frankfurter Raum beheimateten Mutare Ensembles, allesamt exzellente und vielfach preisgekrönte Musiker, brachten „Die großen Klarinettenquintette” von Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms zu Gehör. Wie die zahlreichen Tonträger unterschiedlichster Interpreten beweisen, eine seit vielen Jahren beliebte und erfolgreiche Zusammenstellung zweier Kompositionen, die in ihrer Entstehung immerhin fast 100 Jahre auseinander liegen.
Mozart schrieb sein Quintett für den 1753 geborenen Klarinettisten Anton Stadler, weshalb es in der Musikwelt auch als „Stadlerquintett“ bekannt geworden ist. Das Klarinettenquintett h-moll op. 115 wurde ebenfalls einem Musiker auf den Leib geschrieben. Richard Mühlfeld, ein musikalischer Wegbegleiter und Freund von Brahms, machte dieses Stück auf seinen Konzertreisen bekannt.
Als Klarinettenquintett gelten in der Kammermusik Formationen aus Klarinette und Streichquartett, wobei die Klarinette
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
den Solo-Part übernimmt. Eine Aufgabe, die im Mutare Ensemble der Musiker Ulrich Mehlhart souverän erfüllte. Mehlhart ist seit 1983 auch als Solo-Klarinettist des HR-Sinfonieorchesters in Frankfurt bekannt. Weich, warm und voll klang sein Spiel, um dann, besonders in den Stücken von Mozart, perlend in die höheren Tonlagen überzugehen.
Almut Frenzel und Klaus Schwamm, ebenfalls ein Mitglied des hr-Sinfonieorchesters, spielten die Violine und dies nicht nur zu akustischer Freude. Während die Musiker des Ensemble insgesamt körpersprachlich sehr zurückhaltend agierten, war in Frenzels Gestik und Mimik ihre ganze Hingabe an die Musik abzulesen. Der Austausch im Blickkontakt mit Susanne Müller-Hornbach (Violoncello) bestätigte noch einmal diesen Eindruck.
Begonnen wurde das Konzert mit Mozart. Nach der Pause kam dann das Quintett von Johannes Brahms zu Gehör. Die Komposition wird dem Alterswerk Brahms zugeordnet und klingt atmosphärisch sehr dicht und eher schwermütig.
Um die Zuhörer nicht in ebendiese „schwere und depressive Stimmung“ der Brahmschen Komposition zu entlassen, so Ulrich Mehlhart am Ende des Konzertes, wurde in der Zugabe noch einmal ein Satz von Mozart gespielt, der dann das Publikum in heiterer Stimmung verabschiedete.
Die Konzertbesucher wusste den temporeichen Musikgenuss und die hohe Professionalität der hervorragenden Musiker zu schätzen und applaudierte begeistert den Mitgliedern des Mutare Ensembles Ulrich Mehlhart, Klarinette, Almut Frenzel und Klaus Schwamm, Violine, Katrin Mehlhart, Bratsche und Susanne Müller-Hornbach am Violoncello.

Almut Frenzel, Klaus Schwamm, Katrin Mehlhart, Susanne Müller-Hornbach, Ulrich Mehlhart:
Almut Frenzel, Klaus... 
Klaus Schwamm, Almut Frenzel, Katrin Mehlhart, Susanne Müller-Hornbach, Ulrich Mehlhart:
Klaus Schwamm, Almut... 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.171
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...
Interessante und anregende Gespräche kamen bei dem Bürgerreportertreffen mit der GZ auf.
Gemeinsames Treffen zum Gesprächsaustausch
Am 28. April lud die GIEßENER ZEITUNG in die Geschäftsstelle nach...

Weitere Beiträge aus der Region

Rotlicht aus! (Quelle: bi-gegen-bordell Marburg)
Fahnenaktion „Rotlicht aus!“
Marburger Bürgerinitiative bi-gegen-bordell flaggt zum 25. November...
Die Musikschule Lich lädt alle Musikbegeisterten zur Einweihung des neuen Flügels ein.
„Es gibt zwei Dinge, die wir unseren Kindern mitgeben sollten:...
Einstige Papiermühle Ober Bessingen
Ober Bessingen lädt wieder ein zu einem Vortrag am Mittwoch, dem 29....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.