Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kunstausstellung „Klaus Fußmann“ im Oberhessischen Museum: Blumen und Farben für Natur- und Lebensgefühle

OB und Kulturdezernentin Dietlind Grabe-Bolz begrüßt die Gäste im Oberhessischen Museum.
OB und Kulturdezernentin Dietlind Grabe-Bolz begrüßt die Gäste im Oberhessischen Museum.
Gießen | Blumen, Frühlingsfarben und Natur können in Gießen als Landesgartenschau-Stadt in jeder Ecke entdeckt werden. Passend und eng verbunden mit dieser Großveranstaltung ist die Kunstausstellung von Klaus Fußmann, die am Donnerstag, 22. Mai 2014, im Oberhessischen Museum eröffnet wurde. Gießen zeige sich als Kultur- und Blumenstadt, in der grüne und kulturelle Räume geschaffen wurden, freute sich Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin Dietlind Grabe-Bolz in ihrer Begrüßungsrede. Der Maler und Kunsttheoretiker Klaus Fußmann stellt in seinen Werken Blumen und Naturlandschaften mit unglaublichen Farben und Formen dar und bringt die Motive bis zur Abstraktion. In seinen Bildern hält er die Schönheit der Natur für die Ewigkeit fest und animiert, sie immer neu zu betrachten.
Wie der Kunsthistoriker Prof. Dr. Heinz Spielmann in seiner Einführung erläuterte, habe sich der Künstler von den Wechseln der Natur inspirieren lassen und etwas Neues aus der Tradition gemacht.
Diese vielfältige Ausstellung beeindruckt jeden Besucher. Blaue Tulpen, rote Mohne, gelbe und grüne Landschaften erwecken mit ihren pastosen Farben Frühlingsgefühle
Mehr über...
Oberhessisches Museum (13)LGS (72)Kunstausstellung (93)Klaus Fußmann (1)Farben (54)Blumen (419)Ausstellung (281)
in den Betrachtern: „Viel Farbe ist viel Leben!“, fasst eine Besucherin ihre Eindrücke aussagekräftig zusammen. Die Geschicklichkeit Fußmanns in zahlreichen Malereiformen wie Ölgemälden, Pastellen Aquarellen und Gouachen kann das Publikum ebenfalls bewundern.
Auf dem Weg zu den LGS-Geländen über den Innenstadtkorridor lohnt sich also ein kurzer Aufenthalt im Oberhessischen Museum, um sich durch diese bunte Ausstellung auf die schönen Farben der Natur einstimmen zu lassen.
Die Ausstellung wird vom Oberhessischen Museum in Zusammenarbeit mit der Galerie am Dom veranstaltet. Die Leiter der Galerie am Dom Michael Marks und Jacqueline Wood waren die Ideengeber der Veranstaltung.
Die Ausstellung „Klaus Fußmann“ findet bis zum 14. September 2014 statt und kann von Dienstag bis Sonntag, von 10.00 bis 16.00 Uhr besichtigt werden. Eintritt frei.

OB und Kulturdezernentin Dietlind Grabe-Bolz begrüßt die Gäste im Oberhessischen Museum.
OB und Kulturdezernentin... 
Der Kunsthistoriker Prof. Dr. Heinz Spielmann erläutert wichtige Aspekte der Kunst Fußmanns.
Der Kunsthistoriker... 
Die Geschäftsführer der Galerie am Dom Michael Marks und Jacqueline Wood waren die Ideengeber der Ausstellung.
Die Geschäftsführer der... 
Der Maler Klaus Fußmann war am Eröffnungsabend anwesend.
Der Maler Klaus Fußmann... 
Die Besucher bewundern die Werke.
Die Besucher bewundern... 
Das Publikum am Eröffnungsabend ließ sich auf Frühlingsgefühle einstimmen.
Das Publikum am... 
Die Gäste sind sehr interessiert.
Die Gäste sind sehr... 
Die schönen Farben der Gemälde erobern die Besucher.
Die schönen Farben der... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Grenzenlos" - Ausstellung des Fotokünstlers C.A. Barnikol im Homberger Schloss
„Ist das gemalt?“, „Wie kann man ein Bild hören?“ „Was wurde denn da...
Das ROSENHANG MUSEUM in Weilburg/Lahn
Im 200 Jahre alten Brauereigebäude der ehemaligen Brauerei August...
EINLADUNG ZU EINER besonderen VERNISSAGE
Dies ist eine herzliche Einladung zu meiner ersten Vernissage (was...
Ausstellungsposter
Mit allen Sinnen Asien
Starke Frauen hängen im Juli im Schloss Homberg Ohm, gepaart mit...
Künstlerin Dorothea Beer-Kramer vor einigen ihrer Werke, die derzeit in der Kreisverwaltung am Riversplatz gezeigt werden. Bild: Landkreis Gießen
Kunst am Riversplatz: Ausstellung „Berührende Farbspiele - Bilder zum Anfassen und Eintauchen“ von Dorothea Beer-Kramer in der Kreisverwaltung eröffnet
Leuchtende Farben und Farbkombinationen machen die Bilder von...
Brücke der Kunst - Brücke der Musik
Brücke der Kunst – Brücke der Musik
11. Mai 2018, 17:30 Uhr Vernissage Gemeinschaftsausstellung und...
Magie der Farben
Vernissage und Ausstellung „Magie der Farben“ im KuKuK
Magische Momente können die Besucher der nächsten Ausstellung „Magie...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.190
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"Surrogate Cities"
„Surrogate Cities“: Großstadt-Lärm vereint Schule und Theater am 22. September 2018
Die Vorbereitungen und Proben für die Großveranstaltung „Surrogate...
Eine Szene mit (v.l.n.r.) Anne-Elise Minetti (Anne), Stephan Hirschpointner (Wenzl), David Moorbach (Carl), Lukas Goldbach (Johnny), Paula Schrötter (Luise) und Tom Wild (Schödl).
Premiere von „Johnny Breitwieser“ versetzt das Publikum in eine realistische Welt des Elends
Gießen | Mit einem großen, verdienten Applaus endete die Premiere der...

Weitere Beiträge aus der Region

Ziertaube Cher Ami
Cher Ami ist eines morgens völlig entkräftet während eines...
Main Coon-Mix Keks - verlassen - ausgesetzt
Es wundert uns immer wieder, warum Menschen sich sehr genau und gut...
MARTHA HAT ANGST!
Wenn ein Hund zu uns ins Tierheim kommt, versuchen wir es ihm von...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.