Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

HExen? Neuer Volkshochschulkurs startet in Alsfeld.

Gießen | Als sympathische Helden oder Verkörperung des Bösen kennen wir sie in erster Linie aus Märchen, Sagen, Kinder- und Jugendliteratur. Wer nicht bei Freunden oder Spukgestalten aus Kindertagen stehen bleiben will, verbindet die Verfolgung von Hexen mit einer der dunkelsten Seiten des Mittelalters“.
Doch woher kommt die Vorstellung von Hexen überhaupt? Wer wurde für eine Hexe gehalten? Nur Frauen? Wurden die Hexen tatsächlich in erster Linie nur im „Mittelalter“ verfolgt? Welche Rolle hatte dabei wirklich die Kirche inne? Was war die Inquisition? Gab es Proteste gegen die Hexenverfolgung, am Ende sogar von kirchlicher Seite? Welche Rolle spielte dabei der Dichter und Seelsorger Friedrich von Spee? Wie kam es zum Ende der Hexenverfolgungen? Welche Rolle hatte dabei das zunächst in Speyer, später in Wetzlar ansässige Reichskammergericht?
Warum gilt die Walpurgisnacht als Hexenfest?
Verstehen sich heute Menschen ernsthaft als Hexe“?
Die Beantwortung dieser Fragen und vieles mehr, etwa Hexen in Kunst und Literatur- bietet der angebotene Kurs begleitet von Dokumenten in Wort und Bild.

Vhs- Alsfeld. Volkmarstraße 6 Raum 13
Beginn 5.10.2015 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
6 Abende

Mehr über

Zivielcourage (1)Widerstand gegen Gewalt (1)Märchen (87)Magie (9)Kunst (601)Inquisition (3)Hexenwahn (2)Harry Potter (4)Geschichte (165)Fantasy (13)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Rezension von " Perception is reality"
Das seitenstarke Kunstbuch vom Kulturverein Frankfurt Main beinhaltet...
Bietet Inspiration für Kunstliebhaber und in diesen Tagen auch für Weihnachtsgeschenk-Suchende: Die „Galerie23“ der Lebenshilfe Gießen im Seltersweg 55.
„Was soll ich schenken? Kunst!“ - „Galerie23“ wartet zur Wiedereröffnung mit vielen neuen Werken und Geschenkideen auf
Giessen (-). Die „Galerie23“ der Lebenshilfe Gießen hat ihre Pforten...
(Gebirgs-)Jägerdenkmal, auch Grüntendenkmal genannt, auf dem Grünten im Allgäu
Fragwürdige Heldenverehrung liebt die luftigen Bergeshöh'n
Nicht nur die Immelmann-Stele – inzwischen ohne herabstürzende...
Röntgen-Bild der 3Steps fertig gestellt (Nähe Uni-Hauptgebäude)
an der Festung Rothenberg (Fränkische Alb)
Friedensliebende hatten es immer schwer
Es gibt/gab was zu sehen - Kunst auf den Lahnwiesen
Da ich auf dem Weg zur Post fast täglich den Radweg an der Lahn...
Abgesagt wegen Corona! Vokal- und Orgelmusik
Aufgrund der aktuellen Lage bez. Corona muss dieses Konzert leider...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Birgitta Dr.phil. Meinhardt

von:  Birgitta Dr.phil. Meinhardt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Birgitta Dr.phil.  Meinhardt
443
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Fastnacht funktioniert auch zu Hause. Foto B. Meinhardt
Fasten und Feiern - Karnevalsbräuche,ihre Herkunft und Bedeutung
IN Coronazeiten müssen die Volkshochschule und der Karneval andere...
Kleiner Herbst im Harz

Weitere Beiträge aus der Region

Entdecke die Quellen deiner Spiritualität - im #fastenZEITraum immer samstags zwischen 17 und 19 Uhr
Neverland - das Duo Ove Volquartz und Peer Schlechta zu Gast im fastenZEITraum am 6. März zwischen 17 und 19 Uhr in St. Thomas Morus
Klang - Raum - Zeit - Stille. In diesem Vierklang bewegt sich der...
„Rent a 11-er Räter“ sammelte Spenden für das Tierheim
Die Vorsitzende des Tierheim Gießen nahm mit großer Freude den...
Ein Heiliger Zorn - Tempelreinigung Jesu
Ein Heiliger Zorn! Wortgottesfeier am 7. März 2021 18:30 Uhr in St. Thomas Morus Gießen
Der Tempel ist Anlass für einen heftigen Zornesausbruch Jesu. So wird...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.