Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

HExen? Neuer Volkshochschulkurs startet in Alsfeld.

Gießen | Als sympathische Helden oder Verkörperung des Bösen kennen wir sie in erster Linie aus Märchen, Sagen, Kinder- und Jugendliteratur. Wer nicht bei Freunden oder Spukgestalten aus Kindertagen stehen bleiben will, verbindet die Verfolgung von Hexen mit einer der dunkelsten Seiten des Mittelalters“.
Doch woher kommt die Vorstellung von Hexen überhaupt? Wer wurde für eine Hexe gehalten? Nur Frauen? Wurden die Hexen tatsächlich in erster Linie nur im „Mittelalter“ verfolgt? Welche Rolle hatte dabei wirklich die Kirche inne? Was war die Inquisition? Gab es Proteste gegen die Hexenverfolgung, am Ende sogar von kirchlicher Seite? Welche Rolle spielte dabei der Dichter und Seelsorger Friedrich von Spee? Wie kam es zum Ende der Hexenverfolgungen? Welche Rolle hatte dabei das zunächst in Speyer, später in Wetzlar ansässige Reichskammergericht?
Warum gilt die Walpurgisnacht als Hexenfest?
Verstehen sich heute Menschen ernsthaft als Hexe“?
Die Beantwortung dieser Fragen und vieles mehr, etwa Hexen in Kunst und Literatur- bietet der angebotene Kurs begleitet von Dokumenten in Wort und Bild.

Vhs- Alsfeld. Volkmarstraße 6 Raum 13
Beginn 5.10.2015 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
6 Abende

Mehr über

Zivielcourage (1)Widerstand gegen Gewalt (1)Märchen (86)Magie (9)Kunst (591)Inquisition (3)Hexenwahn (2)Harry Potter (4)Geschichte (159)Fantasy (13)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mauerbild in Berlin
Zum Glück Vergangenheit
Etabliert in Stadt und Region: Kulturkirche St. Thomas Morus
Katholische Pfarrei St. Thomas Morus ohne Förderverein nicht mehr vorstellbar / Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt
In der jüngste Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der...
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
Es sind noch Plätze frei!
https://www.orgel-information.de/News/2020/6/20200609_3.html
Neue Videos
Ein herzliches Hallo in die Runde, die längst versprochene...
re. Gästeführer Martin Kewald-Stapf
Gäste aus dem Landkreis Gießen auf der Amöneburg, die Stadt auf dem Basaltkegel
Bei der heutigen öffentlichen Stadtführung in 365 m Höhe auf der...
29. August um 16 Uhr KuKuK Vernissage im Hof, Ausstellung in der Halle - alles Corona-gerecht, natürlich!
Der Kunst- und Kulturkreis Wettenberg (KuKuK) freut sich sehr, seinen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Birgitta Dr.phil. Meinhardt

von:  Birgitta Dr.phil. Meinhardt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Birgitta Dr.phil.  Meinhardt
431
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Besonders in Jerusalem, hier die Via Dolorosa, wird die Erinnerung an diese Ereignisse wachgehalten, nicht nur von Christen. Foto B. Meinhardt
Der Prozeß Jesu
Abendvortrag Referentin Dr. Birgitta Meinhardt – (Theologie...
Unsere Region am Beginn des Mittelalters
In der Zeit zwischen dem 5. und 8. Jahrhundert begann nach dem...

Weitere Beiträge aus der Region

Es ist wieder soweit, der „Nikolaus im Schuhkarton“
Im vierten Jahr startet Markus Machens diese Aktion. An die denken,...
Die Absolventen der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen mit ihrem Kursleiter Frank Dingeldein und dem Schulleiter Klaus-Dieter Jahn. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
16 Pflegekräfte feiern ihr Examen
Marburg, 23. September 2020. An der Vitos Schule für...
Die letzten Sonnenblumen,wie schön
Ich wollte so gerne ein paar Sonnenblumen für meine Wohnung haben...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.