Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gelungene Saisoneröffnung gegen Frankfurt

Gießen | Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit. Die American Footballer des MTV 1846 Gießen, die Golden Dragons, starteten mit einem Auswärtsspiel gegen die Frankfurt Pirates in die lang ersehnte Saison. Der Start in die Partie sollte sich als sehr durchwachsen herausstellen. Der am Ende etwas glückliche 21-24-Auswärtserfolg war am Ende dennoch verdient.

Nach dem Münzwurf kamen zuerst die Dragons in Ballbesitz. Nach mehreren kurzen Raumgewinnen, dauerte es jedoch nicht lange bis die Frankfurter Verteidigung einen Pass von Marius Markgraf abfangen konnte und die Pirates-Offense in eine denkbar günstige Ausgangssituation brachte. Dies wurde auch postwendend ausgenutzt. Ein Pass vom Frankfurter Quarterback Joshua Poznanski wurde von Receiver NR7 in der Endzone gefangen und auch der Extrapunkt konnte verwandelt werden.

Auch die nächste Angriffsserie sollte mit dem gleichen Resultat enden. Wieder fand Markgraf bei einem Pass nur den Gegenspieler und auch dieses Mal war es der überragende Receiver NR7, der im darauf folgenden Ballbesitz einen langen Pass seines Quarterbacks fangen und in die Endzone tragen konnte (PAT nicht verwandelt). Das Resultat zur ersten Viertelpause war ein 13-0 für die Hausherren. Ein denkbar schlechter Start für Markgraf in seinem ersten Punktspiel für die Golden Dragons.

Mehr über...
Im zweiten Viertel sollte sich die Partie langsam zu Gunsten der Gäste aus Gießen wenden. Sowohl durch Pässe als auch durch Läufe konnte das komplette Spielfeld überbrückt werden. So war es Runningback Marco Dilk, der den Ball die letzten Meter zum Touchdown trug und so zum 13-7 verkürzte (PAT Marc Buarque). Im Anschluss suchten die Frankfurter ihr Glück in langen Pässen, doch die Passverteidigung der Drachen war hellwach. Mit auslaufender Uhr fing Johann Hartlieb in der eigenen Hälfte eine Interception und trug den Ball bis kurz vor die gegnerische Endzone zurück. Dies war die letzte Aktion vor der Pause.

Nach der Halbzeit konnten weder die Angriffsversuche der Gießener noch die der Frankfurter in Punkte umgewandelt werden. Bei den Frankfurt Pirates, die letzte Saison noch in der GFL 2, der zweithöchsten Spielklasse in Deutschland, spielten, machte sich an diesem sonnigen Tag wohl langsam die Müdigkeit bemerkbar. Viele Piraten mussten aufgrund des kleinen Kaders sowohl Offense als auch Defense spielen. Dies nutzten vor allem die Defense Line und die Linebacker der Gießener aus. Immer wieder konnte der Ballträger für Raumverlust getackled werden.

Auch die Offense Line, in der ersten Halbzeit noch überraschend schwach, ging nun couragierter zu Werk und konnten immer wieder Räume für das Laufspiel von Runningback Dilk schaffen. Dies und mehrere Strafen gegen die Pirates waren der Schlüssel zu den ersten Punkten im letzten Viertel. Markgraf, nun deutlich besser im Spiel, fand mit einem Pass seinen Bruder Jannik in der Endzone. Nach dem PAT von Kicker Buarque stand es 13-14. Das Momentum schien nun komplett auf Seiten der Gäste zu liegen. Zuerst konnte die Dragons-Defense die Offense der Gastgeber weit zurückdrängen, bevor Safety Noel Salas einen Pass des jungen Quarterbacks Poznanski abfing und sein Team in eine sehr gute Feldposition brachte. Die letzten Yards wurden mit Laufspielzügen zurückgelegt und Marco Dilk machte seinen zweiten Touchdown des Tages zum 13-21 (PAT Buarque). Doch die Hausherren waren noch nicht geschlagen. Im direkten Gegenzug war es wieder Nr 7, der seine Schnelligkeit und Athletik ausnutze und auf 19-21 verkürzte. Um auszugleichen verzichteten die Pirates auf den Extrapunktversuch und führten eine 2-Point-Conversion durch. Dies gelang und so stand es kurz vor Schluss 21-21.

Was nun folgte war an Spannung fast nicht zu überbieten. Mit genügend Zeit auf der Uhr brachten die Gäste aus Gießen wieder ihre Angriffsformation aufs Feld. Gegen eine stark kämpfende Pirates-Defense konnte man jedoch nur wenig Raumgewinn erzielen und man musste sich mit einem Punt vom Ballbesitz trennen. Dies misslang gründlich, da der Punter weit im Backfield getackled wurde. Die Pirates witterten ihre Chance auf den Sieg, wurden allerdings von der nun stark aufspielenden Verteidigung der Dragons weit zurückgedrängt, ehe Malte Speth einen Fumble des Pirates-Quarterbacks aufnehmen und so einen letzten Ballbesitz für seine Farben sichern konnte. Mit 3 Sekunden verbleibender Spielzeit entschieden sich die Gäste für ein Fieldgoal. Marc Buarque kickte den Ball aus gut 35 Yards durch die Torstangen und sicherte mit seinen Punkten zum 21-24 den ersten Sieg im ersten Saisonspiel für die Gießen Golden Dragons.

Nach dem Spiel fand Dragons-Headcoach Michael Anderl viel Kritik, aber auch Lob für seine Spieler: „Wie so oft haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht. Viele individuelle Fehler, in der Offense wie auch in der Defense, haben uns besonders am Anfang des Spiels sehr wehgetan. Dass wir uns aber nach dem schnellen Rückstand nicht aufgegeben und zurück ins Spiel gefunden haben, zeigt die kämpferische Moral, die meine Jungs besitzen!“ Es liegt also eine arbeitsintensive Trainingswoche vor der Mannschaft der Gießen Golden Dragons, denn schon am kommenden Samstag reist das Team zum nächsten Auswärtsspiel nach Pforzheim. Dort werden sie von den Wilddogs, einem starken Aufsteiger aus der Oberliga, empfangen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
Dagmar Schmidt, MdB und ihre Gäste am Limes in Pohlheim
Urlaub in der Heimat 2019
„Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen.“. Mit diesen Worten stellt...
Das Liebig-Museum auf dem Weg zum Unseco-Weltkulturerbe
Im März 1920 wurde das Liebig-Museum eröffnet und seitdem erfährt man...
Abitur, das geht in jedem Alter: Die erfolgreichen Absolventen des Abendgymnasiums im Alter von 22 bis 72 Jahren mit ihren Lehrkräften.
„Das Abitur würde ich hier jederzeit wieder machen“: Abendschule Gießen entlässt 10 Abiturienten
„Wir möchten uns bei Ihnen, liebe Lehrer, bedanken – denn ohne Sie...
Fahrgastverband PRO BAHN ist tief betroffen über Mord an Regierungspräsidenten und verurteilt im Nachhinein erfolgte rechtsradikale Hetze
Der PRO BAHN Landesverband Hessen ist tief betroffen, dass der...
Nicht nur 5 Minuten: Last5Minutes zu Gast in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 um 18:30 Uhr
Pop und Gospel in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 18:30 Uhr
Nicht nur die letzten fünf Minuten, sondern 60 Minuten ist das...
„Whistle down the wind“ - Premiere am LLG
Die Deutschland-Premiere des Musicals „Whistle down the Wind“ von...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marco Dilk

von:  Marco Dilk

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marco Dilk
518
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Saisonstart im Gießener Waldstadion
Zum ersten GFL 2 Spiel in der Geschichte der Gießen Golden Dragons...
Dragons in der GFL 2
Nach dem 24:0-Hinspielerfolg in der Relegation, galt es auch im...

Veröffentlicht in der Gruppe

MTV 1846 Gießen

MTV 1846 Gießen
Mitglieder: 7
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Saisonstart im Gießener Waldstadion
Zum ersten GFL 2 Spiel in der Geschichte der Gießen Golden Dragons...
Dragons in der GFL 2
Nach dem 24:0-Hinspielerfolg in der Relegation, galt es auch im...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

OTTO und DIESEL - zwei verschmuste und verspielte Katerchen
Die beiden Kater Otto (getigert-weiß) und Diesel (rot-weiß) suchen...
Das Sportheim der TSG Alten-Buseck
Sportheim der TSG Alten-Buseck soll erweitert werden
Das Sportheim der TSG Alten-Buseck soll an seiner Ostseite um zwei...
Jede Woche sind mittlerweile um die 80 Teilnehmende dabei
Schwanenteich parkrun feiert 1. Geburtstag
Ein knappes Jahr ist es nun her, dass 53 Teilnehmende und ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.