Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Ab durch die Mitte

Kennt jemand dieses Insekt?
Kennt jemand dieses Insekt?

Mehr über

Insekten (168)Gras (39)Garten (456)Frühling (416)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Umweltfeindliche Laubsauger und Laubbläser
Offener Brief An den Magistrat der Stadt Lollar ...
Herbst des Lebens
Wann ist er da dieser Herbst, wenn das Haar sich grau verfärbt, das...
Wiesenblumen in meinem Garten
Dieses Jahr kam mir die Idee, Wiesenblumen in meinem Garten zu...
Wespe oder Biene?
Ausschnittsvergrößerung
Moschusböcke ?
Moschusbock
Erkennt jemand dieses Insekt? Ich tippe auf Heuschrecke. Habe ich noch nie im Freien gesehen. Unheimlich groß.

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
9.537
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 25.03.2012 um 22:54 Uhr
Eine attraktive Wanze, vermutlich Raubwanze (Reduviidae), die Art habe ich aber trotz der auffällig gefärbten Beine und dem weißen Punkt auf dem Scutellum (Schildchen) nicht rausbekommen. Vielleicht nichts Einheimisches, wo hast du die "erlegt", Tara?
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 26.03.2012 um 07:41 Uhr
Hallo Bernd,
danke für dein Kommentar, habe auf dich gehofft ;-) Dieses Insekt habe ich in unserem Garten entdeckt. Ich habe es eine ganze Zeit lang beobachtet und fotografiert. Eine Wanzenart, dass hätte ich nie gedacht, hätte eher eine Wespenart vermutet........es war so groß. In meinem schlauen Büchlein habe ich nichts gefunden.
Werde morgen noch ein Bild einstellen wo man sie ganz sieht.
LG
Bernd Zeun
9.537
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 26.03.2012 um 12:00 Uhr
Hallo Tara, mit Wespenart könntest du durchaus recht haben, In Aufsicht können Raubwanzen und manche Schlupfwespen sehr ähnlich aussehen. Deshalb könnte Schlupfwespe der Gattung Ichneumon auch passen http://www.rutkies.de/bienen-3-ichneumon/index.html Am besten du hättest noch ein Bild auf dem man die Fühler deutlicher und den Körper auch seitlich sehen kann, damit man sieht ob die typische Wespentaille vorhanden ist. Wanzen haben immer Fühler mit wenigen großen Fühlergliedern und Wespen mit vielen kleinen. Außerdem haben die Wanzen kleinere Facettenaugen, als die Wespenartigen.
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 26.03.2012 um 12:06 Uhr
Bernd, der Link hat die Lösung gebracht ;-) Es ist eine Schlupfwespe und zwar die Ichneumon exilicornis. Stell trotzdem nochmal Bilder ein, wo man sie besser sehen kann.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tara Bornschein

von:  Tara Bornschein

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Tara Bornschein
7.125
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Halt dein Schnäbelchen
Babyblässhuhn erblickt die gr0ße weite Welt
Guckuck

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rotkehlchen
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.