Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Buchtipps im Oktober : Bella Italia

Mücke | Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der Nachkriegszeit als man endlich wieder reisen konnte. Waren es früher Kunst und Kultur, lockte später der Traum von Sonne und Dolce Vita die Menschen in den Süden. Über den Brenner, an die oberitalienischen Seen, an die Adria oder die italienische Riviera. Eben dort, an der ligurischen Küste im fiktiven Ort Sant'Amato und seiner Umgebung ist der Roman Marina, Marina von Grit Landau angesiedelt. Über 2 Jahrzehnte, von 1960 bis 1980, folgen wir als Leser der wechselvollen Lebensgeschichte einiger Familien des Dorfes. Der 13jährige Nino ist verliebt in Marina, die viele Jahre ältere Mutter seines Freundes Matteo. Er lässt ihr heimlich die gleichnamige Schallplatte von Rocco Granata zukommen. Marina denkt jedoch bei dem Geschenk an Davide, Ninos Vater, und beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit dem Olivenbauer, die nicht folgenlos bleibt. Noch etliche andere Personen spielen eine mehr oder weniger wichtige Rolle in der Geschichte. Damit man dabei nicht den Überblick verliert, gibt es eine Namensliste und ein Glossar der italienischen
Mehr über...
Italien (229)Buchtipp (418)
Begriffe. Jedem Kapitel ist der Jahreszahl entsprechend ein bekannter Schlager vorangestellt z.B „Quando quando quando“ von Tony Rensi oder „24 mila baci“ von Adriano Celentano. Auch bei dem Rückblick ins Jahr 1944, der von Partisanenkämpfen berichtet und wo erklärt wird, warum die Beziehungen der Bewohner zueinander eben so sind, wie sie sind. Hier ist es „Bella ciao“, das berühmteste Partisanenlied des Zweiten Weltkrieges. (http://www.youtube.com/watch?v=Lqs2oIBFPxI). Ein wunderbarer Roman über Hass, Neid, Eifersucht und über Liebe und Leidenschaft mit sehr viel italienischer Atmosphäre der 60er und 70er Jahre. Muss man lesen.
Die Tote am Lago Maggiore von Bruno Varese (lt. Verlag das Pseudonym eines deutschen Autors) spielt an einem der schönsten der oberitalienischen Seen. Matteo Basso hat seinen Dienst als Polizeipsychologe in Mailand aufgegeben – warum genau, wird wohl im Folgeband erklärt – und ist in seinen Heimatort Cannobia zurückgekehrt, wo er die Macelleria (Fleischerei) seiner verstorbenen Eltern weiterführt. Als seine Freundin und Mitarbeiterin Gisella ertrunken im See gefunden wird, erwacht sein Polizeiinstinkt, da der Tod der guten Schwimmerin allzu schnell als Unfall abgehakt werden soll. Bei seinen Recherchen, die ihn notgedrungen auch zurück nach Mailand führen, kommt er Kommissarin Nina Zanetti näher und schon bald arbeiten die beiden Hand in Hand. Ein gelungener Reiseführer-Krimi ohne viel Blutvergießen oder drastische Mord-und-Totschlag-Beschreibungen, ein Roman, der Lust macht, in der ausführlich beschriebenen, herrlichen Gegend seinen Urlaub zu verbringen. Dazu kommt noch, dass der Kriminalfall hochaktuell ist: illegale Baugeschäfte und damit einhergehend das Ausnutzen der Not von Flüchtlingen. Die sympathischen Figuren, Matteo Basso und vor allem seine Unterstützer, die 3 Alten aus der Autowerkstatt, Beppo, Luigi und Flavio, muss man einfach ins Herz schließen.
Teil 1: Die Tote am Lago Maggiore.
Teil 2: Intrigen am Lago Maggiore.
Teil 3: Totenstille über dem Lago Maggiore.

 
Alassio - hier in der Nähe befindet sich das fiktive Dorf Sant'Amato
Alassio - hier in der... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Lesen im Juni – wenn zwei schreiben, freut sich der lesende Dritte
Roman Voosen und Kerstin Signe Danielsson, er Deutscher, sie...
V.l.: Fabrizio Cartocci (2. Vors. DIG), Hildegard Wille (Römerforum), die Legio Prima Germanica, Rainer Grabowski (Geschäftsführer Römerforum), Susanne Burzel (Römerforum), Rita Schneider-Cartocci (1. Vors. DIG), Dieterich Emde (Vors. KuKuK).
Die Wege nach Wettenberg führen nach Rom: Rom-Ausstellung im KuKuK zum 35. Jubiläum der DIG Mittelhessen e.V. eröffnet
Alle Wege führen nach Rom, auch der nach Wettenberg. Am Samstag, 11....
DIG Mittelhessen e.V. ließ ein fruchtbares Jahr während der jährlichen Mitgliederversammlung Revue passieren
Pünktlich im Juni wie jedes Jahr versammelten sich...
Matera – Kulturhauptstadt Europas 2019.
Reisen Sie mit uns ans Meer in die Basilikata und entdecken Sie die Kulturhauptstadt Europas 2019 Matera! 28.09.-05.10.2019
Dieses Jahr hat Italien die Ehre, die Heimat der Kulturhauptstadt...
Plakat
Vernissage der Rom-Ausstellung (in Zusammenarbeit mit dem KuKuK Wettenberg e.V. und mit dem Römerforum Waldgirmes e.V.) und 35. Jubiläum der DIG Mittelhessen e.V. am 11.05.2019 in Wettenberg-Wißmar
Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V., in...
Querbeet gelesen
Wolfsspinne von Horst Eckert ist der 3. Teil der Serie um den mit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.759
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...
Vive la France (Teil 2) – mehr kriminalistische Reiseführer
Auch im beschaulichen Elsass geschehen mysteriöse Verbrechen....

Veröffentlicht in der Gruppe

Leseratten

Leseratten
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.