Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Landessieger Horst Watz bei der Jubiläumsgala „Nacht der Mutmacher“ in Berlin

Horst Watz bekommt von Barbara Faber den Mutmacher Pokal.
Horst Watz bekommt von Barbara Faber den Mutmacher Pokal.
Lollar | Am 2. Dezember wurden im „Tipi am Kanzleramt“ die größten Optimisten der Republik zum fünften Mal gekürt und der beliebteste Moderator Deutschland führt durchs Programm. Für Unterhaltung auf Weltniveau sorgen die „Ehrlich Brother“. Die Brüder selbst Bewerber bei Mutmach der Nation – haben eigens für den Anlass eine fulminante Zaubershow eingeübt. Für Spannung ist also gesorgt, wenn die drei Sieger dem Publikum vorgestellt werden. Über die diesjährigen Gewinner entscheiden neben Barbara Faber und Schirmherr Christian Wulff die Unternehmerlegende Peter Dussmann, Designerin und Unternehmerin Jette Joop, Wirtschafts- und Politikberaterin Prof. Dr. Gertrud Höhler und Gerd Kühlhorn.

Seit 5 Jahren wird Deutschlands größte Mittelstandskampagne durchgeführt. Tatkräftige Frauen und Männer die ohne viel zu reden die Wirtschaft auf Touren halten. Der einzigartige Siegeszug löste bei den Medien in tausenden Artikeln, Sendungen und Reportagen, bei Politiker, Organisationen und Verbänden für die Helden des Alltags viel Respekt und Unterstützung aus. Schirmherr Christian Wulff (Ministerpräsident von Niedersachsen) engagiert sich ehrenamtlich. Wenn angesichts der globalen Finanzkrise noch auf jemanden Verlass ist, dann auf die „Mutmacher der Nation“

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Horst Watz hatte im Mai 2006 die Traditionsfirma Faudi vor Insolvenz und Ausverkauf gerettet. Eine mutige Entscheidung auch 2 Jahre danach. 24 Stunden vor Bietschluss wurde ihm die Situation der Firma Faudi herangetragen. Der letzte Bieter, wollte nur die Zeichnungen und Patente und hätte alle Arbeitsplätze vernichtet. Horst Watz hatte keine Zeit zur Prüfung und nannte es eine reine Bauchentscheidung.

Die Kaufsumme von 1 Million Euro bekam der Konkursverwalter. Das Risiko war aber die Anschubfinanzierung von 3,5 Millionen Euro, für die er privat haftete. Außerdem blieb die Frage: "Wie reagieren Kunden und Lieferanten nach einem Konkurs?"

Es ist gut gegangen und zwei Jahre danach steht Faudi wirtschaftlich und finanziell blendend da. Für das prognostizierte Krisenjahr 2009 wird Faudi nur das Wachstum etwas zurückschrauben.

In Berlin reichte es nicht zum Bundessieger. Aus den 16 Landessiegern wurden die drei Bundessieger gekürt. Ohne Neid hatte er es den ersten drei, die durch eine noch beeindruckten Story überzeugten, gegönnt. Erster wurde die Landessiegerin von Bayern.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.166
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Interessante und anregende Gespräche kamen bei dem Bürgerreportertreffen mit der GZ auf.
Gemeinsames Treffen zum Gesprächsaustausch
Am 28. April lud die GIEßENER ZEITUNG in die Geschäftsstelle nach...
Auch bei der GZ ist der Frühling eingekehrt....
Einladung zum Bürgerreporter-Treffen
Liebe Bürgerreporter, gerne greifen wir Ihren Vorschlag auf, und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.