Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Mit Legio und zivilem Volk – Förderverein begrüßt erstes römisches Mitglied in Obertshausen

Ilario Favaro (3.v.li.) als erstes römisches Mitglied des Fördervereins
Ilario Favaro (3.v.li.) als erstes römisches Mitglied des Fördervereins
Lahnau | „Wir sind sehr stolz darauf, einen echten Römer in unseren Reihen als Mitglied begrüßen zu dürfen“ stellt Wilfried Paeschke als erster Vorsitzender des Fördervereins Römisches Forum Waldgirmes e.V. an Ilario Favaro gerichtet fest. Der Anlass: Das 25-jährige Jubiläum des römischen Reiseunternehmers in Obertshausen bei Offenbach. Und da der römische Bürger, der nun schon über 30 Jahre in Deutschland lebt, froh über die Entdeckung echter Legionäre im rauen Germanien war, hat er diese kurzerhand rekrutiert und für seine Jubiläums-Veranstaltung mit Katalogvorstellung verpflichtet. Doch nicht als Legionäre waren sie gekommen, sondern als Prätorianer-Garde, also germanische Leibwächter in römischen Rüstungen. Diese Gepflogenheit war schon zu Augustus Zeiten üblich.
So umgewidmet traten die Legionäre ihren Dienst an und betraten eindrucksvoll ausgerüstet den Saal. Die Zuschauer staunten über die Vielfalt der Ausrüstungen, denn römische Legionäre waren durchaus nicht immer einheitlich gekleidet. Ausrüstungsgegenstände gab man weiter oder verkaufte sie. So entstand eine natürliche Mischung aus verschiedenen Elementen. Doch prächtig waren sie anzusehen, die acht Legionäre der Legio I GERMANICA in ihren verschiedenen Rängen.
Mehr über...
waldgirmes (119)Römisches Forum Waldgirmes (53)Römische Modenschau (1)Römer (125)Favaro Touristik (1)
Favaro selbst musste danach standesgemäß in den Senator „Ilario Favaro Germanicus“ verwandelt werden. Schnell zogen ihm zwei römische Damen aus Waldgirmes eine Tunika über. Begleitet von der Moderation mit Details zum Senatorengewand und weiteren Informationen zum Wirken der Senatoren legten die beiden Damen ihm die Toga an. Kunstvoll drapiert und glücklich entgegnete der in Rom geborene Favaro: „Zum ersten Mal fühle ich mich wirklich sicher in Germanien.“ So sicher, dass er das Senatorengewand für den Rest der 4-stündigen Veranstaltung nicht mehr ablegte.
Gegen Ende der Veranstaltung durften die römischen Kinder, Frauen und Männer als ziviles, römisches Volk auf die Bühne. Eine bunte Modenschau mit Schminken auf der Bühne vermittelte den staunenden Besuchern einen lebendigen Eindruck des antiken Waldgirmes. Favaro bewunderte abschließend das große Engagement der 18 angereisten ehrenamtlichen Mitglieder des Fördervereins Römisches Forum Waldgirmes: „Wir bieten im April eine Tagesfahrt nach Waldgirmes inklusive Führung an. Das wird spannend für unsere Gäste, denn Waldgirmes ist wirklich einzigartig!“ Für den Förderverein ist dies der Beginn einer interessanten Zusammenarbeit mit einem Reiseunternehmer, der sicher in Zukunft des Öfteren Waldgirmes als Reiseziel ansteuern wird.

Ilario Favaro (3.v.li.) als erstes römisches Mitglied des Fördervereins
Ilario Favaro (3.v.li.)... 
Legio I GERMANICA
Legio I GERMANICA 
Römische Modenschau
Römische Modenschau 
Anlegen eines Pallium (römischer Mantel)
Anlegen eines Pallium... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Winterzauber Waldgirmes
Am Samstag traf sich bei herrlich kaltem Weihnachtsmarkt-Wetter Jung...
Rückblick: Ortsbegehung und Eierkuchenessen mit Landrat Wolfgang Schuster
Zusammen mit Landrat Wolfgang Schuster haben Mitglieder des...
Die Wandergruppe des VHC Grünberg auf dem Grabenwall vor dem Limesturm zwischen Grüningen und Watzenborn-Steinberg.
Grünberger in Grüningen on Tour
Am Sonntag begaben sich mehr als 20 Wanderer des Vogelsberger...
Bibliothek im Römischen Forum
Römisches Forum Waldgirmes hat Geschichts-Bibliothek
Der Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e. V. präsentiert seine...
Dorfgemeinschaftshaus Waldgirmes
Am vergangenen Samstag wurde das frisch renovierte...
Wilfried Paeschke, Daniel Rumpf, Rainer Grabowski
Mitgliederversammlung im Römischen Forum Waldgirmes
Nach den Berichten der einzelnen Vereinsbereiche kristallisierte sich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

von:  Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.
756
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wilfried Paeschke, Daniel Rumpf, Rainer Grabowski
Mitgliederversammlung im Römischen Forum Waldgirmes
Nach den Berichten der einzelnen Vereinsbereiche kristallisierte sich...
Bibliothek im Römischen Forum
Römisches Forum Waldgirmes hat Geschichts-Bibliothek
Der Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e. V. präsentiert seine...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIG

DIG
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ankündigung der Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 2018 der DIG Mittelhessen e.V.
Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. lädt ihre...
V.l.: Prof. Dr. Alexander Grasse, Grazia C. Caiati (DIG), Dr. Markus Grimm, Rita Schneider-Cartocci (1. Vorsitzende der DIG), Lea Konrad (AStA), Julia Hinze (AStA) und Dr. Jan Labitzke.
„Quo vadis, Italia?“: Vortragsveranstaltung mit Gießener Politikwissenschaftlern zu Ursachen und Perspektiven der italienischen Wahlergebnisse
Am 4. März haben die italienischen Staatsbürger ihr Parlament neu...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Es geht darum alle Kräfte für den Erhalt der Brücke in einem Bündnis zu bündeln
Bündnisses zur Rettung der Kanonenbahn-Lahnbrücke Dorlar/Garbenheim
An alle interessierten Bürgerinnen, Bürger, Vereine und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.