Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Geheim-Tipp im Advent: Das Oberhessische Weihnachtskrippen-Museum

Retablo Ochante
Retablo Ochante
Gießen | Weihnachtsmärkte finden derzeit an vielen Orten statt. Ein Weihnachtskrippen-Museum gibt es im Großraum Gießen aber nur einmal:

Das „Oberhessische Weihnachtskrippen-Museum“ im Ortsteil Ulfa der Stadt Nidda.

Wer sich das nicht entgehen lassen will, muss sich allerdings beeilen. …

Das seit 10 Jahren privat geführte Museum, das erst vor kurzem (am 19. November) auch in der Hessenschau vorgestellt wurde, hat nur noch bis zum 20. Dezember geöffnet, und zwar täglich von 14.00 bis 18.00 Uhr.
Der Eintritt ist FREI.

Schwerpunkt der Ausstellung in diesem Jahr sind Weihnachtskrippen aus Südamerika, u . a. mit mehreren Retablos des renommierten peruanischen Retablo-Bauers Maximiano Ochante als besondere Attraktion. Gezeigt werden aber auch noch ca. 100 weitere Krippen – teilweise aus dem 19. Jahrhundert stammend – z. B. der fabelhafte Nachbau des „Jerusalemer Krippenbergs.“

Kurzum: Ein lohnendes Besuchsziel in der Adventszeit, insbesondere für diejenigen, die sich mal auf den Ursprung des Weihnachtsfestes zurück besinnen wollen.

Oberhessisches Weihnachtskrippen-Museum
Steinstraße 34
63667 Nidda-Ortsteil ULFA
täglich 14.00 - 18.00 Uhr

Website:
http://www.weihnachtskrippen-museum.de

Link Hessenschau am 19.11.2014:
http://www.youtube.com/watch?v=ghXTIXDEbLs

Retablo Ochante
Retablo Ochante 
Jerusalemer Krippenberg
Jerusalemer Krippenberg 
Kastenkrippe Böhmen
Kastenkrippe Böhmen 

Mehr über

Museum (80)Ausflug (193)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ein ehemaliges Säge- und Holzwerk ist dieses Museum
Besuch von dem Holz- und Technikmuseum Wettenberg-Wißmar
Vor etlichen Jahren, im Januar 2009 hatte ich dort meinen ersten...
Erlebnistage der Senioren-Gymnastikgruppe „Sooo Vital“ des TSV 1848 Hungen an der Schlei
Die Senioren-Gymnastikgruppe „Sooo Vital“ verbrachte eine wunderbare...
Ausflug der Smartphonepaten nach Frankfurt am Main
Am Sonntag fuhren die Smartphonepaten nach Frankfurt ins Museum für...
Acht Uhr, die Sonne geht hinter dem Haus auf
Herbst ohne Ende - 31.10.2018
Es nist kaum zu glauben. Gestern Regen, Schnee in Deutschland und...
Im Schmetterlinghaus
Botanischer Garten Marburg
Willkommen in der Vergangenheit
Im Bürgerhaus Rödgen wurde der Wahlsonntag genutzt, um der...
Glasmuseum Hadamar
Eine faszinierende Kunst in einem besonderen historischen Gebäude:...

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.848
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 05.12.2014 um 10:11 Uhr
Das ist ne tolle Ausstellung, wir waren letztes Jahr dort und ich habe auch darüber GZonline berichtet.
Hermann Menger
2.317
Hermann Menger aus Gießen schrieb am 05.12.2014 um 11:44 Uhr
Vielen Dank, Frau Jacobsen, für den Hinweis. Ihren Beitrag vom letzten Jahr fand ich auch ganz toll, auch die vielen Bilder. Hier ist noch einmal der link dazu:
http://www.giessener-zeitung.de/laubach/beitrag/87292/weihnachtskrippenmuseum-mehr-als-einen-besuch-wert/
Auch der Beitrag von Herrn Kernstock aus dem Jahr 2010 ist noch zu finden:
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/41440/qboxen-stoppq-im-oberhessischen-weihnachtskrippen-museum-in-nidda/
Margrit Jacobsen
8.848
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 05.12.2014 um 12:03 Uhr
Danke für die Hinweise, Herr Menger. Hoffentlich finden viele Besucher den Weg nach Ulfa, dann vielleicht weiter zur Kaffeepause nach Bad Salzhausen.
Wir schauen auch noch bei Frau Kernstock vorbei in diesem Jahr, der Ort liegt fast vor unserer Haustür...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hermann Menger

von:  Hermann Menger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Hermann Menger
2.317
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unter der Magnolie am Stadttheater
Frühling in Gießen
Nicht nur die Magnolien vor dem Stadttheater, sondern auch die Blumen...
Ist OSTERN eigentlich das Gegenteil von WESTERN?
Warum feiern wir eigentlich Ostern? Wir nehmen alle gerne ein paar...

Weitere Beiträge aus der Region

Dirk Oßwald, Ilona Roth sowie Reinhard Schade halten den Spendenscheck der Sparkasse Gießen in den Händen. Zu sehen sind auch zwei Hauptpreise der diesjährigen Oldtimerspendenaktion: Ein grüner Opel GT (Bj. 1973) sowie ein MGA.
Sparkasse Gießen spendet 1100 Euro für die Oldtimerspendenaktion der Lebenshilfe Gießen
Die Oldtimerspendenaktion 2018 der Lebenshilfe Gießen freut sich über...
Auf Maui finden sich die  schönsten Strände der Welt
Hawaii – Aloha in der Südsee
Wenn die Ukulele erklingt und freundliche Südsee-Insulanerinnen Leis...
Schüler der GGL lassen sich von Markus Immel vom Landesmedienzentrum in die Kameratechnik einweisen
Gleiberger Land Schüler machen YouTube Projekt im Medienprojektzentrum Gießen
Im Rahmen ihres WP II Kurses Video machten kürzlich 16 Schüler der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.