Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kinder gruseln mit den Halloween-Lesungen vom TINKO Kindertheater

Rund 20 Kinder gruselten mit dem TINKO Kindertheater.
Rund 20 Kinder gruselten mit dem TINKO Kindertheater.
Gießen | Es fehlt nur noch knapp eine Woche bis zum gruseligsten Tag des Jahres – Halloween! Damit auch Kinder ab 4 Jahren die (kindergemäße) schaurige Stimmung nicht vermissen, hat das TINKO Kindertheater Gießen e.V. zum ersten Mal zwei Halloween-Lesungen in der Rickerschen Buchhandlung am Ludwigsplatz organisiert.
Dank dieser neuen Kooperation konnten die kleinen Zuschauer schon am 24. Oktober bei Gruselkindergeschichten, -liedern und -gedichten gruseln. Rund 20 Jungen und Mädchen im Vor- und Grundschulalter und einige erwachsene Begleiter besuchten die erfolgreiche Veranstaltung im Saal der Rickerschen Buchhandlung, der zu diesem Anlass mit Spinnen, Fledermäusen und Spinnennetzen als richtiger Gruselort geschmückt wurde.
Die drei Schauspieler Jochen Rudolph, Sabina Lohmann und Johanna Schwarz unterhielten ihr gespanntes Kinderpublikum mit einer abwechslungsreichen 45-minutigen Lesung, die sie durch ihre Kostüme sowie ihre ausdrucksvolle und mitreißende Interpretation zu einer wahren Halloween-Erfahrung machten. Die Kinder schauderten mit Geschichten wie „Dunkel“ oder „Das Gespenst im Nachttopf“, lernten wichtige Tipps
Mehr über...
TINKO (23)Rickersche Buchhandlung (1)Kindertheater (44)Kinder (854)Halloween (49)Gruselgeschichten (1)
gegen Gespenster aus einem lustigen Gedicht und lachten mit dem Lied über das Abenteuer des Zauberers Barbeutzebutz. Wenn sie sich weiterhin auch zu Hause mit Hexen und Geistern beschäftigen möchten, können sie die Bücher, aus denen die Geschichten vorgelesen wurden, in der Buchhandlung finden. Am Ende der Veranstaltung erhielten die kleinen Zuhörer Halloween-Gummibärchen und Halloween-Mandala zum Malen als kleine Mitbringsel.
Wer diesen ersten Gruseltermin verpasst hat, kann am Halloween-Nachmittag, Freitag, 31. Oktober, um 17.00 Uhr, an der zweiten Lesung der Halloween-Reihe mit dem TINKO Kindertheater in der Rickerschen Buchhandlung am Ludwigsplatz teilnehmen. Auch die kleinen Gäste, die noch mal Lust auf Gruselgeschichten haben, sind herzlich eingeladen.
Der aktuelle Spielplan vom TINKO Kindertheater bietet noch zahlreiche Aufführungen wie „Doris und die Amsel“ (1.-2. November) und „Frau Holle“ (8.-9. November) an. Weitere Informationen über das Programm und das Kindertheater sind unter http://www.kleine-buehne-giessen.de vorhanden.

Rund 20 Kinder gruselten mit dem TINKO Kindertheater.
Rund 20 Kinder gruselten... 
Spinnennetze, Fledermäuse und passende Kostüme tragen zur Halloween-Stimmung bei.
Spinnennetze,... 
Jochen Rudolph (l.), Sabina Lohmann (Mitte) und Johanna Schwarz (r.) lesen Gruselgeschichten vor.
Jochen Rudolph (l.),... 
Die erfolgreiche Veranstaltung ließ die Kinder gruseln und lachen.
Die erfolgreiche... 
Die kleinen Zuhörer bekommen am Ende Mandalas zum Malen und Halloween-Gummibärchen.
Die kleinen Zuhörer... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Vielleicht bringt Corona positive Veränderungen
Vielleicht sind Kreuzfahrtschiffe nicht mehr in Massen unterwegs,...
Neugestaltetes Außengelände des Kindergartens Totenhäuser Weg in Allendorf (Lumda) mit kleinem Fehler
Während der Bauzeit des Außengeländes des Kindergartens Totenhäuser...
"Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den schwächsten ihrer Glieder verfährt."
Auf dem Betriebshof des Briefzentrums in Langgöns wurden die Spenden an Pamela Stephens (rechts) überreicht. V.l. die Post Mitarbeiter Ingo Hofmann, Dirk Wagner, Vera Guderian und Stefan Hausberg.
Postbelegschaft spendet 2.620 € an Hospizdienst
Während in vielen Betrieben und Organisationen derzeit Corona mit...
Weltweiter Sommerkongress erstmals digital
Jedes Jahr laden Jehovas Zeugen weltweit zu ihren großen...
Sportabzeichen-Überreichung in Langsdorf
Kürzlich wurden beim Turnverein Langsdorf 24 Sportabzeichen-Urkunden...
Kinder entdecken Gießen – von zu Hause aus
Da viele Kinder in der aktuellen Situation die meiste Zeit zu Hause...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.228
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.l.: Landrätin Anita Schneider, OB Dietlind Grabe-Bolz, Simone Sterr, Ministerin Angela Dorn.
Gießener Stadttheater freut sich auf neue Intendantin Simone Sterr ab Spielzeit 2022/23
Nach 20 Jahren Intendanz wird Cathérine Miville das Stadttheater...
Ministerpräsident Volker Bouffier (l.) hat DLRG-Vorsitzendem Alexander Sack (r.) einen Förderbescheid über 200.000 Euro überrreicht.
Stadt und Land unterstützen Wiederaufbau des DLRG-Vereinsheims bei Grundsteinlegung
Drei Jahre nach dem Brand, der das Vereinsheim der DLRG Kreisgruppe...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst - eine farbenfrohe Zeit
Herbst eine Zeit des Abschiedsnehmens. Nochmal zeigt uns die Natur...
Kleine Forscher des Kinderhauses mit (von links) Melanie Schmidt (Mathematikum), Gabriele Frank-Kucera (Kinderhaus) und Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
„Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet
Für ihr großes Engagement für die Förderung früher Bildung im Bereich...
Gedenken an die Widerständlerin Mildred Harnack
Auf dem Gelände des Philosophikum I in Gießen wurde eine Skulptur in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.