Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Leben diesseits und jenseits des Limes

Wer echt römisches sehen will, der komme in den Kurs
Wer echt römisches sehen will, der komme in den Kurs
Gießen | Ein neuer Volkshochschulkurs startet in Alsfeld.
Seit einigen Jahren ist der Limes Weltkulturerbe. Viele Generationen von Forschern und Interessierten hat er fasziniert, Grund genug dieses Thema in einem Volkshochschulkurs darzustellen.
Wie verliefen die ersten Versuche einer römischen Expansion nach Germanien um Christi Geburt? Warum scheiterte das? Wie gelang den Römern dies einige Jahrzehnte später, wie auch die Sicherung ihrer Herrschaft und der Aufbau einer „Provinz“? Dies soll im Kurs besprochen werden. Dargestellt werden der Aufbau und die Funktion des Limes, aber auch das Leben in der Provinz. Immerhin brachten die Römer einigen Einfluss auf das politische. wirtschaftliche, kulturelle und religiöse Leben mit. Thematisiert wird auch das Leben der germanischen Stämme nördlich des Limes und ihr nicht nur kriegerischer Kontakt zu den Römern.
Interessant wäre auch ein Blick auf eventuell bis heute fortbestehende Nachwirkungen des Limes.

Volkshochschule Alsfeld
Im Klanggarten 6
Raum EG 02
6 Treffen
Montags von 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Beginn 25. September 2017

Mehr über

Römische Geschichte (5)Römer Kastelle (1)Römer (125)Regionalgeschichte (9)Limes (54)Kelten (32)Germanen (5)Archäologie (58)Antike Religionn (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Wandergruppe des VHC Grünberg auf dem Grabenwall vor dem Limesturm zwischen Grüningen und Watzenborn-Steinberg.
Grünberger in Grüningen on Tour
Am Sonntag begaben sich mehr als 20 Wanderer des Vogelsberger...
Mal schaun wo es 2018 lang geht?
13. Limeswanderung auf neuer Route
Ob die Wandersleute der 13. Limeswanderung am Nationalfeiertag, dem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Birgitta Dr.phil. Meinhardt

von:  Birgitta Dr.phil. Meinhardt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Birgitta Dr.phil.  Meinhardt
403
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
England unter Heinrich VIII. Skandal und Gewaltherrschaft?
Großbritannien – England findet momentan durch den „Brexit“ wieder...
Weltgebetstag 2018 Surinam: Gottes Schöpfung ist sehr gut
Jedes Jahr finden sich am 1. Freitag im März Frauen aus vielen...

Weitere Beiträge aus der Region

GMD Michael Hofstetter (r.) und stellvertretender GMD Jan Hoffmann (l.) freuen sich auf die Konzertsaison.
Großes Repertoire in den Sinfoniekonzerten im Stadttheater Gießen in der Spielzeit 2018/19
Gießen | Auch in der Spielzeit 2018/19 bietet das Stadttheater Gießen...
(v.l.): Das Drehorgel-Duo Rita und Rolf Mattern, die Sparkassen-Senioren Franz Kuchar. Gerhard Paul, Angelika Wagner und Gerhard Dreher mit den Vertretern des Bürgervereins Roland Kauer, Alfred Zecher und Gunter Weckmann.
Sparkassen-Senioren spenden 850 Euro an den Bürgerverein Oppenrod
Über eine Spende der Gießener Sparkassen-Senioren in Höhe von 850...
„Sie haben fertig“: Die Studierenden der Abendschule Gießen mit den besten Abschlüssen der Abendhauptschule, Abendrealschule und des Abendgymnasiums.
Das Finale geschafft: Abendschule Gießen entlässt 53 Absolventen
„Unsere Fußballer würden Sie beneiden - denn Sie haben nicht nur die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.