Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Europas Banken beanspruchten 1.600.000.000.000 Euro Staatshilfe

wozu Bürokratie auch gut sein kann ...
wozu Bürokratie auch gut sein kann ...
Buseck | Die europäischen Banken haben von Oktober 2008 bis Ende vergangenen Jahres 1,6 Billionen Euro an staatlichen Beihilfen beansprucht. Das entspricht 13 Prozent der Wirtschaftsleistung der EU, geht aus dem am Freitag von der EU-Kommission veröffentlichten Beihilfenanzeiger hervor. Zwei Drittel der Bankenhilfen wurden demnach in Form von staatlichen Garantien für Kredite zwischen den Banken gewährt. Nur im Jahr 2011 betrug die Summe der tatsächlich verwendeten Beihilfen an den Finanzsektor 714,7 Mrd. Euro.

Hinweis für alle, die nach Finanzquellen für bedürftige Kommunen und Kreise oder soziale Ausgaben suchen.
Wers im Original will:
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-12-1444_de.htm

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Inhaber Adrian Horst, Silke Arbeiter-Löffert, Bürgermeister Frank Ide, Anne Mohr, Astrid Mekelburg und Sybilla Bansen.
Tombola des Edeka Horst nimmt auf dem Gallusmarkt 4.000 Euro ein
Das neugegründete Familienzentrum dankt der Grünberger Markthalle...
Gießener Magistrat will Leiharbeit
Leiharbeiter sollen helfen, die Stadt von Schnee (vor allem im...
Stefanie integriert die Öztürks am 07. Oktober in Inheiden
"Stefanie integriert die Öztürks“ wurde vom Leiter der...
v.L.  Vorsitzender Schäfer (mit Arbeiterhut) und 66+-Chef Horst Laux (mit Freizeithut)
Senioren singen "für und mit" Senioren
Bereits zum 2. Mal gestalteten die Herren vom Stammtisch „66+“, vom...
Gottesdienst mit geistlicher Musik
Weilmünster (kmp / kr). Der Abschaffung des Buß- und Bettages als...
Überbleibsel zeugen von einer längst vergangenen Zeit. Die Ausstellungsstücke und das zugehörige Begleitheft vermitteln ein beeindruckendes Bild des Ersten Weltkrieges. Bild: Landkreis Gießen
Wanderausstellung gewährt in Grünberg Blick in die Vergangenheit
Vor 100 Jahren tobte der Erste Weltkrieg in Europa. Die...
Rückblick Sommerfest der SPD Lahnau
Beim traditionellen Sommerfest der SPD Lahnau haben wir, bei...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.459
Peter Herold aus Gießen schrieb am 22.12.2012 um 22:33 Uhr
Wofür eigentlich? Werden noch für ihre Zockerei belohnt
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 23.12.2012 um 00:40 Uhr
Danke für den interessanten und wichtigen Hinweis Reinhard!
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 24.12.2012 um 16:34 Uhr
Auch mal interessant 1,6 Billionen in Ziffern zu sehen
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Reinhard Hamel

von:  Reinhard Hamel

offline
Interessensgebiet: Buseck
Reinhard Hamel
160
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein möglicher neuer Standort für die Willy-Brandt-Schule?
Der Skandal hinter dem Trauerspiel
Eigentlich ist es kaum zu glauben: Nach jahrelanger Planung und...
Wie oft besuchte Ackermann Merkel?
Regierung ganz eng mit Bankern Mitarbeiter des Finanzministeriums...

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 30
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Über die Zerbrechlichkeit
"Liebe Freunde, gerade hab ich ein kleines Gedicht geschrieben, das...
Internationalistisches Bündnis gründet Wählerinitiative
Die Kandidaten der Internationalistischen Liste / MLPD Wanja Lange...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.