Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Blütenmeer in Feldfluren - Treiser Anhöhe und Rabenauer Höhenweg.

Auch die Grünflächen warten dringend auf Regen - der erste Frühjahrsschnitt verschiebt sich leider.
Auch die Grünflächen warten dringend auf Regen - der erste Frühjahrsschnitt verschiebt sich leider.
Allendorf (Lumda) | Mein neuer Frühlingsbeitrag beinhaltet zwei Fototouren aus heimischen Gefilden. (22.4.20)
Derzeit stehen die Rapsfelder in voller Blüte. Auf der Anhöhe, oberhalb Treis - nahe `Gonsebach` konnte ich derzeitige Natur in vollen Zügen genießen.
Hinzu kommt der Blütenaustrieb von Obstbäumen.
Ein gold-gelb - weißes Blütenmeer prägt z.Zt. die Natur.
Ein besonderes Ereignis sollte noch auf mich warten. Als ich mich in ein Rapsfeld begab, um von einer geeigneten Stelle zu fotografieren, sprang `plötzlich und unerwartet` ein Reh aus dem Ackerfeld und stürmte über eine Grünfläche zu einer nahen Hecke und tauchte dort wieder unter. Schnelle Reaktion war gefordert! Nur gut, dass in meiner Spiegelreflex - Kamera, im Menue - die Aufnahmebetriebsart >Serien-
Aufnahme L< eingestellt war.
Meine zweite Fototour - auch per "Drahtesel" fand auf dem Rabenauer Höhenweg statt.

Viel Freude wünsche ich allen Betrachtern.
Heiner Klose aus Allendorf/Lumda.

Auch die Grünflächen warten dringend auf Regen - der erste Frühjahrsschnitt verschiebt sich leider.
.. "jetzt gleich, nach noch einigen Schritten - kommt die Überraschung"!
... ein Reh verlässt das Rapsfeld `und sucht das Weite`.
... "mit `Volldampf` geht es voran"!
... "ab geht die Post - das weiße Ärschchen"!
Hier `gut` zu sehen - Umweltschäden des Mischwaldes.
... derzeitige Wetteränderung, mit hoffentlich lang anhaltenen Regenfällen, wird die Landschaft aufatmen lassen!
Rotmilan `mit gesenktem Kopf` und Blick nach unten - auf Futtersuche.
1
... schönes Rudern!
Links die Erhebung des Lollarer Kopfes.
... etwas näher rangeholt
Hier sieht man den Feldern die vorherrschende Trockenheit nicht an.
Rapsanbauer erfreuen sich derzeit auf das Nass `von oben´.
"Die Erinnerung an die Trockenheit des Vorjahres, wirkt bei den Landwirten noch nach. Wie wird dieses Jahr die Ernte ausfallen"?
Trockenheit pur!  Hier ist das Eingesäte `stehen geblieben` und muß infolge der Trockenheit umgepflügt werden.
nach der Birne stehen derzeit die Äpfelbäume in Blüte. "Wird der Regen ergiebig"? - fragen sich die Obstanbauer.
... auch der Löwenzahn "mischt momentan `gut` mit".
... Kontrast kann nicht ausdrucksvoller sein.
Ein Augenschmauß! - wie wird die Bestäubung ausfallen?
Gott sei Dank - `wohl` noch intakte Natur?  Horizont: Dünsberg.
Ein `Aufheller` - Bauern hoffen jetzt auf >Die Rettung ihres Grünlandes, wobei eigentlich der erste (meist ergiebigste) Schnitt bevorstand. - `leider, erst mal abwarten`.
Kurz vor dem Sonnenuntergang, erwischte ich noch einen Feldhasen - hier auf einem Ackerweg (hinten) zu erkennen.
... etwas näher beigeholt - "gleich wird er die Flucht ergreifen"!
Hier der Sonnenuntergang - von oberhalb der Treiser Sandgrube aus - aufgenommen. Genießt einfach diese Abendstimmung.
... kamen `wie bestellt´ !
... schnell reagiert!


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hier ein "5 - Sternehotel" für Insekten!
Frühling in unseren Landen - Insektenhotel, ein Besseres!
... und es geht los - `mit den Käserollen`.
> In unserem neuen Domizil - Grünberg - gut eingelebt! Aufnahmen aus der Beltershainer Feldgemarkung.
Hier eine weitere Radtour vom >Schwedendorf< zum nahen Stadtteil...
Regenbögen - wie man sich diese wünscht.
Am `Tag der Arbeit` - spät Nachmittags von unserer Friedrichstraße...
Bilderfolge 1):  Unsere EG.-Wohnung - am Rande der Schwedensiedlung. V.l. : kl. Terrasse dahinter Küche, Wohnzimmer mit vier Fenster und Pflanzkübel.
Es geht weiter - mit Naturfotografie aus der Fachwerkstadt Grünberg und Umgebung.
"Leider"? haben wir die Wohnung in Allendorf/Lumda, nach 10 Jahren...
Eine Augenweide! - dieser Star im Brutkleid, bei `uns` im Vorgarten.
Auch die Stare sind zurück. Hier einer bei seiner "Malzeit"!
Fototour 1, (25.07.20) Radtour - Feldgemarkung Queckborn.
Derzeitiges Spätsommerwetter - `wie eines im Buche steht`.
Der Spätsommer drehte noch einmal richtig auf! Blauer Himmel samt...
Eine Art Butterblumen am Wegesrand - Mohn `passt´ gut ins Bild.
Was sich im Frühling alles zeigt - ein kleines Blütenmeer.

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.848
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 01.05.2020 um 10:31 Uhr
tolle serie. wir wohnen in einer sehr schönen gegend
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heiner Klose

von:  Heiner Klose

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Heiner Klose
850
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bilderreihe 1) - Röthges
Bunte Mischung - rund um das herbstliche Grünberg.
Nachdem wir `unsere Zelte` im Grünberger Schwedendorf aufgeschlagen...
Basilikum auf unserer Küchenfensterbank hatte vor kurzem Besuch. Der Falter hat sich längere Zeit in unserer Wohnung aufgehalten, bis ER sich, vermutlich durch die offene Terrassentür - aus dem `Staub` gemacht hat.
Unsere Basilikumpflanze hatte Besuch.

Weitere Beiträge aus der Region

Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
Heimatmuseum Allendorf wird geehrt
Die Veranstaltung:
Mittagstisch
Mittagstisch für Senioren und Alleinstehende Liebe Besucherinnen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.