Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Treiser Volkslauf wieder ein Erfolg

Start 10km Lauf, auf das richtige Aufwärmen kommt es an..
Start 10km Lauf, auf das richtige Aufwärmen kommt es an..
Staufenberg | 18. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern

Die Vorzeichen waren sehr gut. Nach einigen Regenschauern am Donnerstag blieb
die „Laufwetter-Lage“ seit Freitag stabil und die Temperaturen nach Kälte am Morgen
recht angenehm. Es war also „angerichtet“ und der Volkslauf konnte starten.
Innerhalb von 30 Minuten war halb Treis zugeparkt und wir rechneten schon mit
einem neuen Teilnehmerrekord. Ganz so üppig sollte es dann doch nicht werden,
aber mit einer Teilnehmerzahl von 592 Läufern, Walkern und Wanderern kann der
Treiser Lauf- und Walkingtreff 2007 e. V. als Veranstalter mehr als zufrieden sein.

Bambinilauf
Als erste Sieger wurden die Bambinis geehrt. Mit einer tollen Zeit von 1:55 Minuten konnte Vitus Graulich von der LGV Marathon Giessen kurz vor dem ersten Mädchen Amelie Knape (1:59 Min.) vom TV Treis gewinnen. Es waren insgesamt 37 Mädchen und Jungen am Start. Für den Treiser LWT waren Simon Bethke (20. In 2:28 Minuten) sowie Laura Ring (23. in 2:43 Minuten) und Dennis Jung (32. In 3:34 Minuten) am Start. Für einen kleinen „Unfall“ sorgte Lars Zecher vom SV Staufenberg, der sich versehentlich für den Bambini-Lauf anmeldete und diesen auch noch gewann – leider war er mit dem Jahrgang 2001 „zu alt“ – wurde aber vom Veranstalter dennoch mit einem Pokal und einer entsprechenden Urkunde geehrt.

Mehr über...
Schülerlauf
Sieger des Schülerlaufes wurden wie im Vorjahr die für The Running Kids / Team Bikemax startenden Geschwister Patrick und Patricia Bock. Patrick hatte für die 1.200m lange Strecke mit 3:48 Minuten einen neuen Streckenrekord aufgestellt, seine Schwester kam nach 4:10 Minuten in das Ziel. Hannah Bethke startete für den Treiser LWT und lief mit 4:57 als 8-jährige eine ebenfalls beachtenswerte Zeit.

5000 m Strecke (Jedermannslauf)
Über die 5000m Strecke konnte sich Lucian Chesches vom LLT Wallernhausen mit einer Zeit von 16:49 Minuten als Sieger durchsetzen. Bei den Frauen siegte Jana Steenbock vom AMC Rodheim-Bieber als erst 13-jährige in der sehr guten Zeit von 22:22. Hannah Bethke startete mit Ihrem Vater Ralph Wildner und kam als 25. (8.Frau) mit 27:54 ins Ziel. Eine Sekunde später huschte ihr Vater als Begleitung über die Ziellinie. Unser jüngster Starter auf dieser Strecke war Kevin Kamusella (Jahrgang 2000), der als 28. Gesamt und 20. männlicher Starter über die Ziellinie lief - Respekt.


5000 m Walking/Nordic-Walking
Bambinilauf mit Mama und Papa
Bambinilauf mit Mama und Papa
Marco Rudel vom TV Langsdorf siegte auf der 5.000 Meter Walking Strecke in 38:53 Minuten. Für den gleichen Verein konnte Silke Feiel nur knapp dahinter nach 38:55 Minuten den Sieg bei den Frauen nach Hause "walken".
Walking/Nordic Walking über 10 km
Insgesamt waren 31 Teilnehmer/innen am Start. Schnellster war mit 1:02:32 Stunden wie im Vorjahr Stephan Doehler (ohne Vereinsangabe) bei den Männern und auch bei den Frauen hatte Sonja Gerlach als Vorjahressiegerin vom LT Biebertal mit 1:05:35 erneut die Nase vorn.

10 km Lauf
148 Läufer/innen sind bei dem 10 KM Lauf an den Start gegangen. In Abwesenheit von Vorjahressieger und Streckenrekordler Chunky Liston gewann Luzian Chesches vom LLT Wallernhausen quasi als „Aufwärmlauf“ für seinen späteren 5 km-Sieg auch die doppelte Distanz in der Zeit von 33:31. Anna Reuter vom FV Wallau siegte als erste Frau in der Zeit von 39:26 und blieb damit als einzige Frau unter der Grenze von 40 Minuten. Es war verdammt knapp – der mittlerweile 9 Jahre alte Streckenrekord von Susanne Möglich (TuS Brandoberndorf) wackelte verdächtig (39:05), wurde aber leider um nur 21 Sekunden verfehlt. Beim nächsten Mal fällt er bestimmt!

Für den Treiser LWT kam der schnellste Pfarrer des Lumdatals, Andreas Lenz aus Treis, in der Spitzenzeit von 38:25 als Gesamt-Siebenter und Sieger der AK M 45 über die Ziellinie.
Für Stärkung ist gesorgt
Für Stärkung ist gesorgt
Ebenfalls für den Treiser LWT konnte Gabi Schubert als 5. Frau Gesamt und 2. Ihrer Altersklasse W 40 nach 44:32 Minuten Ihren Zieleinlauf feiern.

Eine tolle Leistung erreichte auch der älteste Teilnehmer über 10 Km. Der mittlerweile 84-jährige Willi Daniel vom LT Wetzlar kam mit einer Zeit von 1 Stunde und 10 Minuten ins Ziel.

Halbmarathon-Strecke
Die schönste Strecke bei der Treiser Laufveranstaltung war auch nach der Meinung der diesjährigen Teilnehmer die Halbmarathonstrecke. Wenn auch anspruchsvoll, weil doch einige Höhenmeter zu überwinden sind, geht sie, mal abgesehen von der kleinen Straße über den Didier-Werken, durch keinen weiteren Ort; außer natürlich Treis (bei Start und Ziel).
Sicherlich ist das auch ein Grund, warum hier mit 210 Startern mit Abstand die meisten Läufer/innen gemeldet hatten.
Gewinnen konnte diesen Lauf Lars Siegmund vom SF Blau-Gelb Marburg. Mit 1:16:37 Stunden verpasste er den Streckenrekord von Jürgen Wagner vom LT Herborn aus dem Jahr 1997 um nur eine Minute. Als erste Frau kam nach 1:40:47 Sandra Linne vom LT Biedenkopf ins Ziel.
Für den Treiser LWT lief Denise Scheld in 1:44:23 Stunden als Gesamtfünfte und 3. der Altersklasse W 45 ein. Ralf Keim (1:51:45) und Renate Meinl (2:08:27) komplettierten das Ergebnis des Veranstalter-Vereins auf der Hauptstrecke.

Start Halbmarathon
Start Halbmarathon


Wanderer
Nicht zu vergessen sind die, die es etwas gemächlicher angehen ließen, nämlich die Wanderer. Auch sie hatten sich sportlich betätigt und eine Strecke von 5 oder 11 Kilometer zurück gelegt. Trotz der für´s Wandern etwas kühlen Witterung hatten sich immerhin 58 Wanderer und Wanderinnen angemeldet.
Nach den Läufen konnten sich die Sportler und Sportlerinnen bei Baguettes, der traditionell bekannten und berühmten Treiser Erbsensuppe (von Peter Alexander vom Treiser LWT lecker zubereitet) und beim diesmal über 70 Kuchen starken Buffet von den Strapazen der durchweg anspruchsvollen, aber auch reizvollen Treiser Strecken erholen.
Einen Besuch stattete der Vertreter der Treiser Geschäftsstelle der Volksbank Mittelhessen, Herr Horst Scherer, dem Lauf-Event ab. Sein Institut hatte die traditionsreiche Veranstaltung als neuer Sponsor unterstützt und somit dafür gesorgt, dass die Kinder der Bambini-und Schüler-Läufe kein Startgeld zahlen brauchten.
Staufenbergs Bürgermeister Horst Münch, Gottfried Schneider, Mitglied des
Treiben in der Sporthalle
Treiben in der Sporthalle
Kreisausschusses und ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter als Vertreter des Landrates sowie vom Veranstalter der Vorsitzende Thomas Glade und Rudi Ehmig vom Vorstand nahmen die Siegerehrungen vor und überreichten gemeinsam die Ehrenpreise des Hessischen Ministerpräsidenten, des Staufenberger Bürgermeisters, des Landrates und des Regierungspräsidenten.
Die zahlreiche Helferschar des ausrichtenden Vereins, der bei mittlerweile über 140 Mit- gliedern über 70 Helfer für die Ausrichtung der Veranstaltung aufbieten konnte, sorgten mit Hingabe für das leibliche Wohl der Gäste aus den umliegenden Orten.
Diese bedankten sich dann auch z. B. im Gästebuch der Homepage des Treiser LWT (www.laufundwalkingtreff-treis.de) so:
Liebe "Treiser-Lauftreffler", zum ersten Mal war ich heute bei Eurem Treiser Volkslauf.
Es war eine klasse Veranstaltung, tolles (Lauf)-Wetter, bestens organisiert, ganz tolle Strecke (Halbmarathon) und supernette und liebe Menschen.
So macht es einfach richtig Spaß !!
Wir bedanken uns auf diesem Wege auch noch einmal für den unermüdlichen persönlichen Einsatz des Helferteams vom Treiser LWT, aber auch die traditionelle Unterstützung aus dem Ort Treis sei hier erwähnt, ob als Blumenspender, Garage zur Verfügung-Steller, Strom- Lieferer, Schirm-Ausleiher und und und…. Ganz Herzlichen Dank an alle, die auf irgendeine Art und Weise zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.
Bis zum 19. Treiser Volkslauf Gesundheit, Freude und sportliche Erfolge. Bis bald!


Für diesen Bericht bedanke ich mich bei Thomas Glade

Start 10km Lauf, auf das richtige Aufwärmen kommt es an..
Start 10km Lauf, auf das... 
Bambinilauf mit Mama und Papa
Bambinilauf mit Mama und... 
Für Stärkung ist gesorgt
Für Stärkung ist gesorgt 
Start Halbmarathon
Start Halbmarathon 
Treiben in der Sporthalle
Treiben in der Sporthalle 
Die Spannung steigt, gleich geht es los
Die Spannung steigt,... 
Auch die Walker und Nordic Walker sind mit Spaß dabei
Auch die Walker und... 
Start vom 5km Lauf
Start vom 5km Lauf 
Lauftreffleiter Hans zeigt wo es lang geht.
Lauftreffleiter Hans... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

14. Heuchelheimer Mitternachtslauf
Bestandteil des Mittelhessen-Cups - 10 Kilometer auch als 4er Staffel...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rosi Hausner

von:  Rosi Hausner

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Rosi Hausner
492
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
25. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern
Am Montag den 3. Oktober ist es wieder soweit, mit dem 25....
200. Mitglied im Treiser Lauf- und Walkingtreff
Lauftreffleiter Hans Hausner freute sich, mit Sandra Harbach, das...

Veröffentlicht in der Gruppe

Marathon

Marathon
Mitglieder: 17
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
25. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern
Am Montag den 3. Oktober ist es wieder soweit, mit dem 25....
Einsteigerkurs beim Treiser Lauf- und Walkingtreff
run up“ 2016 Eine Initiative des Deutschen Leichtathletik-Verband ...

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.