Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

**Dubiose Gewinnmitteilungen von Dr. Böhm & Schneider Finanzdienstleistungen

Reiskirchen | Verbraucherschützer warnen derzeit die Empfänger dubioser Gewinnmitteilungen des angeblichen Finanzdienstleisters Dr. Böhm & Schneider. Viele haben in den vergangenen Tagen ein solches Schreiben erhalten. Das Unternehmen versendet derzeit massenhaft Schreiben mit einer Einladung zum "nachträglichen Gewinnübergabetermin" für 946,72 Euro.

Vorsicht, den ich habe auch in den letzten Tagen dieses Schreiben erhalten. Der Brief ist der raffinierte Versuch eines Kaffeefahrtenanbieters, auf eine Verkaufsveranstaltung nach Reiskirchen zu locken. Auf den ersten Blick wirkt dies Schreiben seriös. ‚Dr. Böhm & Schneider – Finanzdienstleistungen’ informieren mit Aktenzeichen und Vorgangsnummer über einen
"versprochenen Gewinn" von 946,72 Euro, der den Betroffenen noch nicht ausgezahlt wurde. Der nachträgliche Übergabetermin 28.01.2010 im Großraum Reiskirchen
sei unbedingt einzuhalten. Auf den zweiten Blick erkennt man jedoch die typischen Merkmale einer Einladung zu Kaffeefahrt: Die Rede ist von einem Rahmenprogramm mit einem kostenlosen Mittagessen, einem Getränk Ihrer Wahl steht für Sie bereit. Eine kostenlose Hin- und Rückfahrt zur Gewinnübergabe und zusätzlich das Versprechen einer Zusatzprämie aus Lagerbestandsauflösungen. Derzeit werden die Gewinnmitteilungen offensichtlich schwerpunktmäßig im Raum Hessen versendet, so meine Erfahrungen , die angebliche Gewinnübergabe soll im Großraum Reiskirchen stattfinden. Unter dem Deckmantel der Seriosität lockt das Unternehmen mit einem kostenlosen nagelneuen Express-Kaffee-Automaten, an einer Verkaufsveranstaltung. Dort werden erfahrungsgemäß überteuerte Produkte verkauft.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 20.01.2010 um 14:55 Uhr
Typische Masche. Niemals drauf eingehen, nicht dran glauben, und das Schreiben wegwerfen. Diese Halsabschneider darf man nicht unterstützen.
Bjoern Gerdes
1.411
Bjoern Gerdes aus Gießen schrieb am 20.01.2010 um 14:58 Uhr
War letzte Woche schon ein großer Artikel im Anzeiger mit der Warnung. Freitag-Ausgabe.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 20.01.2010 um 15:40 Uhr
Also Bjoern *entrüst tu*. Du wirst ja hier nicht Werbung für die Konkurrenz machen ;-)
Bjoern Gerdes
1.411
Bjoern Gerdes aus Gießen schrieb am 20.01.2010 um 18:10 Uhr
Ähm...was war? Hab ich was geschrieben? Nein...

;/
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sabine Kehm-Menz

von:  Sabine Kehm-Menz

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Sabine Kehm-Menz
515
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
FASCHINGSPARTY
Faschingsparty Sport- und Kulturhalle Bollnbacher Straße 35447...
Organspende
Saasen/: Etwa 12.000 Bundesbürger warten derzeit auf ein...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.