Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Neue Serie "Abendmusik" gestartet

v.l. Cordula Scobel, Dorotea Pavone, Lily Velten und Adele Franz vor der großen Kirchenorgel auf der Empore der Christuskirche
v.l. Cordula Scobel, Dorotea Pavone, Lily Velten und Adele Franz vor der großen Kirchenorgel auf der Empore der Christuskirche
Pohlheim | Nach 14 Jahren „Orgel+“ und einem Jahr Pause, erklingt nun wieder allmonatlich die große Orgel in der Watzenborn-Steinberger Christuskirche im Kanon mit anderen Instrumenten und Gesängen. Dass die Sehnsucht nach dieser musikalischen Stunde der Einkehr, Besinnung und Freude ungebrochen ist, bewiesen die 120 Besucher auf Empore und im Kirchenschiff. Den Auftakt am letzten Freitagabend gestalteten die Organistinnen Dorotea Pavone, Adele Franz, Cordula Scobel zugleich Kantorin im Dekanat und der Gemeinde Watzenborn-Steinberg und Lily Velten mit ihrer Violine. Unter dem neuen Slogan „Abendmusik“ startete das Auftaktkonzert mit der Ouvertüre „Die Zauberflöte“ von W. A. Mozart, bei dem die beiden Organistinnen Scobel und Pavone einen wunderschönen Klangteppich in den Kirchenraum zauberten. Damit gelang auch zugleich das angenehme Eintauchen und Genießen in die angesagte „Abendmusik“, das die vier Hände, vier Füße, vier Stimmbänder und vier Saiten im weiteren Verlauf noch präzisierten.

Wie dabei die vier Hände auf der Spieltischtastatur und vier Füße auf der Pedalklaviatur nicht nur harmonisch synchron, sondern
Mehr über...
Orgel (190)Musik (1064)Kirchenmusik (30)Kirche (790)
auch rhythmisch exakt die unterschiedlichsten Kompositionen von traditioneller Kirchenmusik bis hin zu aktuellen Titeln spielten, war erstaunlich und begeisternd zugleich. Manchmal hätte man gar glauben können, ein zusätzliches Drehorgelspiel von einem benachbarten Dorfplatz zu hören, welches die Organistinnen jedoch fein aus dem „Orgel-Rückpositiv“ erklingen ließen.

Auch mit dem zweiten Orgelduett, dem „Kanon in D“ von J. Pachelbel, verstärkten die sanften, ruhigen und vollen Harmonien die angenehme Atmosphäre der „Abendmusik“ in der Christuskirche.

Zu tieferem Abgleiten in „yogaähnliche“ Entspannungsphasen kam es jedoch nicht, da bereits beim nächsten Orgelduett, der R. Dinda-Komposition „Max Cat Rac“ nicht nur Scobel und Pavone die Sitzposition auf der Orgelbank tauschten, sondern ihre Hände und Füße nur so über Manual und Pedale sausten und ihre flotten und swingenden Melodien so manch einen Konzertbesucher ebenfalls in Swingbewegungen versetzten.

Mit dem geistlichen „A Verse“ von N. Carleton und den dabei erklungenen feinen Harmonien senkte und beruhigte sich der zuvor aufgeblühte Stimmungsbogen wieder in besinnlich- ruhigere Sphären.

Bei den Kompositionen „Jesus soll mein erstes Wort“ (J. S. Bach), „Wohl dem, der nicht wandelt“ (H. Schütz) und dem „Jesu, kommt zu deiner Kirche“ (J.S. Bach) zeigten Pavone, als Sopranistin und Scobel als Altistin, dass sie zu ihrem Orgelspiel auch mit Solo- und Duettgesang ihr Publikum zu begeistern wissen. Instrumental begleiteten sie dabei Adele Franz an der Orgel und Lily Velten mit der Violine. Sehr beeindruckend, wie die Musikerinnen dabei die unterschiedlichen Kompositionen in Rhythmus, Dynamik und Harmonie zur Freude ihrer Zuhörer erstrahlen ließen. Es bleibt zu hoffen, dass die „Vier“ nach diesem, ihrem ersten gemeinsamen Auftritt noch öfter die Herzen der Kirchenmusikfreunde erfreuen werden.

Ebenfalls zu wunderschönen Klängen intoniert waren die Kompositionen: „Fancy – for two to play“ (Th. Tomkins), „Peer Gynt Suite“ I. Morgenstimmung/ II: Äses Tod/ II. Antrias Tanz/ IV. In der Halle des Bergkönigs (E. Grieg) und „Fiesta“ (CH. Callahan).

Eine Veranstaltungsreihe, die Lust auf mehr macht! Was auch der große Applaus am Konzertende ausdrückte.

Hinweis:
Die nächste Abendmusik mit Hermann Wilhelmi (Orgel) und Martin Wilhelmi (Posaune) ertönt am 13. März um 19:00 Uhr in der Christuskirche Watzenborn-Steinberg.

Weitere Infos unter: http://www.christuskirche-pohlheim.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der evangelische Posaunenchor Langgöns mit Dirigent Frank Seitz im Sound vereint
Posaunenchor begeistert mit Konzert
Unter der Überschrift „Querbeet“ hatte der evangelische Posaunenchor...
die Jugend Bad begeisterte ebenso mit Solobeiträgen wie bei der Liedbegleitung
Was für ein „cooler Abend“
Was für ein „cooler Abend“ titelten die Jugendlichen in ihrer...
Farbige Beleuchtung an/ in Kirchen und an Denkmälern....
Colin als Jesus in der Bildmitte mit gekreuzten Armen. Foto: Ole Weil
Musical nach biblischer Vorlage an Francke-Schule
Mitreißende Musik bot das Musical „Maria und Martha“, das von 200...
Eindrucksvolle Künstler gestalten anspruchsvolles Benefizkonzert in Langgöns. Bürgermeister Reusch: "Wunderbare und wertvolle Arbeit des Fördervereins die ich gerne unterstütze".
Auch bei seiner 14. Auflage sorgte das Benefizkonzert von und für den...
2019 steht die 150 beim GV-Eintracht oben
Jubiläumskonzert Musik, Musik, Musik!
Musik, Musik, Musik! So hat der GV-Eintracht 1869...
Zum Islam konvertiert: Muhammet Orda
Gießener Komponist spielt zur Flügeleinweihung am Sonntag, den 5. Januar 2020 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Seit wenigen Monaten besitzt die Kulturkirche St. Thomas Morus einen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.240
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der neu gewählte Vorstand des Sängerkreises Gießen mit seinen beiden Kreischorleiter Torsten Schön (links) und Daniel Kaiser (rechts).
Sängerkreis-Gießen e.V. tagte in der "Brandsburg"
Mit den Chorsätzen „The Blessing of Aron“ und „The Rose“ eröffnete...
Die „Floppers“ aus Dorf-Güll heizten den Weibern wieder kräftig ein.
Chorifeen verwandeln Dirigentenpult zur Bütt um!
Bei der Weiberfastnacht der Chorifeen zündete ein Knaller nach dem...

Weitere Beiträge aus der Region

Der neu gewählte Vorstand des Sängerkreises Gießen mit seinen beiden Kreischorleiter Torsten Schön (links) und Daniel Kaiser (rechts).
Sängerkreis-Gießen e.V. tagte in der "Brandsburg"
Mit den Chorsätzen „The Blessing of Aron“ und „The Rose“ eröffnete...
Die „Floppers“ aus Dorf-Güll heizten den Weibern wieder kräftig ein.
Chorifeen verwandeln Dirigentenpult zur Bütt um!
Bei der Weiberfastnacht der Chorifeen zündete ein Knaller nach dem...
Groß war die Freude bei Kitaleiterin Katja Clement und ihren Kids in der „Pusteblume“, als die Grüninger Vereinsvertreter die stolze Summe von 624,37 € überreichten.
624,37 Euro an Kindergarten gespendet
Als Vertreter und Sprecher der Grüninger Vereinsgemeinschaft hat...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.