Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus

Lollar | Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen Park&Ride-Parkplatz zum Bahnhof (Gleis 2) der Holzzaun mutwillig zerstört. Leider musste ein ursprünglicher Metallzaun, der sich elektrisch auflädt durch einen Holzlattenzaun ersetzt werden. Dieser Zaun wurde bereits mehrfach repariert. Nach Ansicht der Lollarer Grünen macht es aus Vandalismus-Gründen keinen Sinn den Zaun erneut in Stand zu setzen. Dies käme einer Verschwendung von Steuergeldern gleich. Verärgert zeigen sich die Grünen, dass diese fortlaufende Zerstörungswut offenbar von den Fahrdienstleitern am gegenüberliegenden Stellwerk bislang nicht zur Kenntnis genommen wurden. Uns ist nicht bekannt, dass aufgrund der Vorkommnisse direkt die Polizei alarmiert wurde.

Diesbezüglich haben sich die Lollarer Grünen mit Fragen zur Verkehrssicherungspflicht sowie der Anregung zur Errichtung einer Lärmschutzwand direkt an den Bahnhofsmanager in Gießen als auch an DB-Netz gewandt. Insbesondere könne eine Lärmschutzwand vom Bahnhof bis zum Edeka-Markt auch Aussagen im gültigen Lärmaktionsplan (RP-Gießen, Straße/Schiene, Dritte Stufe) mit einer Abstrahlung von >75 dB (A) dem lautesten Bereich von Lollar zu Gute kommen.

 
 
 
 
 
 

Mehr über

Vandalismus (24)Lollar (441)Grüne (288)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

GRÜNE Lollar - Vom „Hexenhäuschen“ zum gefährlichen Schandfleck
Vor über 60 Jahren, unweit vom Freibad entstand am Rande des Lollarer...
Kein Haushalt ohne klare inhaltliche Ziele
Ja, dieses Jahr ist vieles anders. Auch in der Kommunalpolitik...
Wildblumen gießen statt Klausurtagung
Grüne Patenschaft für Blühstreifen in Hungen
Im Rahmen der Aktion „Hungen wird bunt“ haben die Hungener Grünen die...
Steine, Asphalt, Steine - Für besseres Kleinklima braucht die Kaiserstraße mehr Grün.
Hitzewellen werden normal sein
Bei der Hitzewelle in diesem Sommer mussten die Zugänge zum...
Markus Hofmann staunt über die kompakte aber familienfreundliche Gemütlichkeit der Schäferwagen
Grüne Landtagsabgeordnete besuchen Schäferstadt
Auf seiner Sommerreise „Vom Kellerwald zum Odenwald“ besucht MdL...
LumdatalGRÜNE: Für eine naturnahe Waldentwicklung
Zum zweiten Treffen der LumdatalGRÜNEN in diesem Jahr konnte Ilse...
Einbruch und Vandalismus auf DLRG-Baustelle im Uferweg
Nicht die erste Tat - Kabeltrommel entwendet, Benzin geklaut, Kabel...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerhard Born

von:  Gerhard Born

offline
Interessensgebiet: Lollar
Gerhard Born
350
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
LumdatalGRÜNE: Für eine naturnahe Waldentwicklung
Zum zweiten Treffen der LumdatalGRÜNEN in diesem Jahr konnte Ilse...
GRÜNE Lollar - Vom „Hexenhäuschen“ zum gefährlichen Schandfleck
Vor über 60 Jahren, unweit vom Freibad entstand am Rande des Lollarer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.