Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Lollarer GRÜNE: Der lange Weg zur Barrierefreiheit;

Die neue Unterführung; Von Gleis 2 zu Gleis 1
Die neue Unterführung; Von Gleis 2 zu Gleis 1
Lollar | Studien belegen, dass neben dem Fahrpreis und dem Angebot insbesondere der „leichte Zugang zu den Stationen“ das größte Potential zum Umstieg von der Straße auf die Schiene bilden. Bereits im Jahre 2004 haben die Lollarer Grünen erste Vorschläge zur Modernisierung des Bahnhofsumfeldes im Stadtparlament eingebracht. 15 Jahre später, am 22. August 2019 wurde die neue Personenunterführung am Bahnhof Lollar der Öffentlichkeit übergeben. Die Baukosten betrugen 5 Millionen Euro. Der weitere Ausbau mit der Bahnsteigerhöhung von 38 cm auf 55 cm zu den Gleisen 1 und 2 und barrierefreien Zugängen mit Rampen sollen erst im Jahre 2021 in Angriff genommen werden. Die Ausführungen sollen in der Möglichkeit erfolgen, dass nach dem Jahre 2040 auch eine weitere Erhöhung der Bahnsteige mit der Angleichung der Rampen von 55 cm auf 76 cm gegeben ist. Hierbei geht man davon aus, dass seitens des Rhein-Main-Verkehrsverbundes keine Niederflurfahrzeuge mehr bestellt werden und zum Einsatz kommen. Für die anstehenden Baumaßnahmen wurden von DB Station&Service nochmals Baukosten von 3,5 bis 4 Mio. Euro genannt.

Der Hartnäckigkeit der
Mehr über...
Lollarer Grünen ist es zu verdanken, dass die DB AG sich mit ihrer Auffassung, es handele sich bei der Personenunterführung lediglich um eine Renovierung, nicht durchsetzen konnte. Die alte Personenunterführung war baufällig und somit irreparabel. Damit entfiel die geplante Finanzierung nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG), bei der die Stadt Lollar 25 Prozent der Kosten hätte tragen müssen. Sie wurde schließlich zu 100 Prozent über eine Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LUFV II) des Bundes finanziert.

Zum DB-Haltepunkt Odenhausen-Friedelhausen:
Im Bezug zum DB-Haltepunkt Odenhausen-Friedelhausen kann nach Ansicht der Lollarer Grünen leider kein barrierefreier Umbau erfolgen. Selbst ein kostspieliger barrierefreier Ausbau würde an den Vorgaben, dass hierbei auch eine barrierefreie Wegekette gegeben sein müsste, scheitern. Hier hoffen die Grünen darauf, dass mit der Fertigstellung der Bahnunterführung neben den Treppen zum Bahnsteig nach Marburg seitens der DB Station&Service auch ein weiterer Behelfszugang geschaffen wird, damit Fahrgästen mit Kinderwagen und Fahrrädern eine provisorische Zugänglichkeit ermöglicht wird. Diese Gespräche seitens der Stadt mit DB Station&Service stehen in Kürze an.

Zu barrierefreie Bushaltestellen in Odenhausen:
Selbst die Schaffung von barrierefreien Bushaltestellen in Odenhausen wird sich schwierig gestalten. Während der Ausbau in Fahrtrichtung Salzböden an der Bushaltestelle „Im Keul“ machbar sein wird, fehlt es an der Bushaltestelle „Alte Schule“ in Fahrtrichtung Ruttershausen an den Bürgersteigbreiten im fußläufigen Zugang zur Bushaltestelle. Hier hoffen die Grünen vor Antragstellung auf eine Ausnahmegenehmigung von Hessen Mobil, damit eine Refinanzierung der Baukosten von 75 Prozent ermöglicht wird.

Die neue Unterführung; Von Gleis 2 zu Gleis 1
Die neue Unterführung;... 
Der Durchstich zur Stadtmitte
Der Durchstich zur... 
Zugang zur Stadtmitte
Zugang zur Stadtmitte 
Überdachung am Gleis 2
Überdachung am Gleis 2 
Stadtwappen in der Unterführung
Stadtwappen in der... 
HP Friedelhausen; bestehender Zugang zum Gleis Ri. Gießen mit ca 12 cm Steigung
HP Friedelhausen;... 
Bauzustand Bahnunterführung Friedelhausen
Bauzustand... 
Bauzustand zum Gleis Ri. Marburg
Bauzustand zum Gleis Ri.... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Vorstandsteam im Ortsverband Hungen von Bündnis 90/Die Grünen (v.l.): Rudolf Welter, Gerhard Weissler, Andrea Krüger, Alexander Kargoscha.
Hungener Grüne: Es gibt viel zu tun
Bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands von Bündnis 90/Die...
Schäfer-Gümbel über die Grünen
Die Grünen versuchen im Moment, alles Elend dieser Welt zu reduzieren...
Indischer Bischof besucht Gießen
Baden-Württembergs Ministerpräsident Wilfried Kretschmann ist...
Die unendliche Geschichte Villa Leutert, in den Hauptrollen OB Frau Grabe - Bolz und ich
Es ist nun 5 Jahre und sieben Monate her, dass Frau...
Gute Straßen kosten gutes Geld
Gute Straßen ohne Beiträge?
Hungener Grüne: Gute Infrastruktur gibt es nicht zum Nulltarif...
GRÜNE und GAL im Lumdatal für Erhalt bezahlbarer Mietwohnungen
GRÜNE und GAL im Lumdatal blicken mit Besorgnis auf die Entwicklung...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.567
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 13.09.2019 um 12:51 Uhr
Obwohl nach meinem Geschmnack etwas viel Eigenwerbung für die Partei XYZ im Artikel getrieben wurde ist er sehr informativ.

Besonders vermittelt er den wohl zutreffenden Eindruck, dass bei allen Fragen um den OEPNV nicht nur "dicke Bretter gebohrt werden müssen" (sprich: sich im Kompetenzwirrwarr irgendwie zurecht zu fnden), sondern auch ein sehr langer Atem dringend notwendig ist (siehe dazu die einzelnen Zeitangaben).

Es reicht eben nicht in ein Parteiprogramm bzw. Wahlprogramm zwei oder drei Sätze zu den Forderungen bezüglich des OEPNV rein zu schreiben.

Bürger müssen sich organisieren (z.B in Fahrgastverbänden - in unserer Region gibt es drei oder vier) um auf Politik und Verwaltung Druck zu machen.
Elke Jandrasits
1.192
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 14.09.2019 um 22:03 Uhr
Ich freue mich für meine Heimatstadt Lollar, dass sich am Bahnhof endlich was tut!

Ob die abgebildete Überdachung tatsächlich Regen abhalten kann? Sie scheint mir dafür doch sehr hoch angesetzt zu sein.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerhard Born

von:  Gerhard Born

offline
Interessensgebiet: Lollar
Gerhard Born
323
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
GRÜNE und GAL im Lumdatal für Erhalt bezahlbarer Mietwohnungen
GRÜNE und GAL im Lumdatal blicken mit Besorgnis auf die Entwicklung...
Gärten brauchen keine Pestizide
Im Jahre 2018 wurden von der Lollarer Grünen-Fraktion mehrere Anträge...

Weitere Beiträge aus der Region

Das 2. Winterkonzert der Gießener Meisterkonzerte
Gießener Meisterkonzerte e. V. Das 2. Winterkonzert 2019/2020 findet...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.