Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

TierfreundLich e.V. - ein Verein stellt sich und seine Tiere vor

Lich | TierfreundLich e.V. - ein Tierschutzverein im Herzen der Natur - wurde im Jahr 2001 gegründet um effektiven Tierschutz 'vor der eigenen Haustür' zu betreiben. Der Verein zählt mittlerweile über 140 Mitglieder, von denen viele aktive Tierschützer sind und ihre langjährige Erfahrung zum Wohl der Tiere einsetzen.
In den letzten Jahren wurden 400-500 Tiere pro Jahr aufgenommen, die Hälfte davon Wildtiere, die andere Hälfte vor allem Katzen und Hunde. Der Verein betreut und versorgt die Tiere ausschließlich auf privaten Pflegestellen, die über das ganze Kreisgebiet verteilt sind. Der Bau eines kleinen Tierheims als Notaufnahme- und Quarantänestation ist in konkreter Planung und das diesjährige Sommerfest im Juli war der offzielle Startschuß für dieses Vorhaben.
Viele der betreuten Tiere sind alt oder krank, sie haben bei TierfreundLich ein Zuhause auf Dauerpflegestellen bis an ihr Lebensende gefunden. Für die anderen sucht der Verein freundliche Menschen, die ihnen ein artgerechtes Leben ermöglichen. Tel. 0700-84375424.
Die 'Gießener Zeitung' gibt TierfreundLich die Möglichkeit, regelmäßig Tiere vorzustellen, die ein neues Zuhause suchen - hier kommt der erste Kandidat:

Bodo, im Januar 2008 geboren, Altdeutscher Hütehund, ist freundlich zu Mensch und Tier, gut erzogen und anpassungsfähig. Er bindet sich eng an seinen Menschen, den er gern auf Spaziergängen begleitet, ohne dabei jagdliche Ambitionen zu zeigen. Er ist ein noch sehr junger Hund, der viel Bewegung und Beschäftigung braucht und der Besuch einer Hundeschule, in der seine Fähigkeiten gefördert werden, ist zu empfehlen. Bodo hat einen tollen Charakter, und wer ihm ein seinen Bedürfnissen entsprechendes Zuhause bietet, wird mit allem belohnt, was ein Hund geben kann.
Info: Tel. 0170 4114911.

Mehr über

Verein (388)Tierschutz (1036)Tiere (587)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Praktikum gesucht? Das Deutsch-Russische Zentrum „Integration, Bildung, Sozial, Kultur“ e.V. in Gießen lädt ein!
Gießen. Eine Möglichkeit zur Entfaltung eigener Ideen, Freiraum für...
Ackerhummel (Quelle: NABU)
Insektensterben am Feldrand
NABU fordert Ende des illegalen Umbruchs von Feldwegen. Der NABU...
Quelle: Tierrechtsgruppe Gießen
Demonstration gegen Tierversuche der JLU ein großer Erfolg
Am vergangenen Samstag trafen sich rund 250 Demonstrant_innen in der...
Erste Reihe v.r. Margita Mohr, Dieter Schäfer, Vanessa Gies, Reiner Happel und Jürgen Schäfer (1. Vors.).  Umrahmt vom Serviceteam.
Zum Dinner "Ochsenbäckchen" serviert
Bereits zum 16. Mal hatte der Gesangverein Eintracht 1869...
Niemand will Hündin Maya! Oder vielleicht doch? - Glücklich vermittelt
** Maya hat inzwischen ein wunderbares Zuhause gefunden. ** Maya...
Herz zu verschenken
Hier möchte ich mal wieder auf ein Seelchen aufmerksam machen, das...
Bei der Limeswanderung 2017 hatten Viele das Ohr am Rohr aber nur Christiane Stumpf  (re) hatte alles richtig gehört! Bildmitte Jürgen Schäfer (Eintracht Vorsitzender) bei der Siegerehrung. Mal schauen, was Moderator G. Dickel (li) seinen sechs Gästen am
Sechs Gäste in erster Talkrunde "Häi moan dehoam"
Unter der Heimatüberschrift „Häi moan dehoam“, lädt der GV-Eintracht...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilona Kreiling

von:  Ilona Kreiling

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilona Kreiling
2.291
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ich wünsche allen Lesern und dem GZ-Team frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
Schöne Weihnachten
Schöne Weihnachten
Ich wünsche allen Lesern, Bürgerreportern und der Redaktion schöne...

Weitere Beiträge aus der Region

Junge Wildkatzen (Quelle: Thomas Stephan / BUND)
Nachwuchs gesichtet: Wildkätzchen im Wald lassen
In den kommenden Monaten wird es in Deutschlands Wäldern vermehrt zur...
NABU begrüßt Urteil des Europäischen Gerichtshofes zum Bialowieza-Urwald
Tschimpke: Gefahr für einen der letzten Urwälder Europas erst einmal...
Klöckner irrt: Nationales Glyphosatverbot möglich. Mehrheit der Bevölkerung für den Komplettausstieg
Zu den Aussagen von Landwirtschaftsministerin Klöckner, sie sehe die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.