Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

40. Lichterfest Laubach lockte tausende Besucher in den Schlosspark

Laubach | Der Laubacher Schlosspark ist einer der schönsten Parks in Mittelhessen. Ganz besonders schön erstrahlt er jedes Jahr für eine Nacht beim traditionellen Lichterfest der Laubacher Vereine- am Samstag dem 4. August 2012 bereits zum 40. Mal.
Nachdem die romantische Lichtershow im letzten Jahr wegen Dauerregens leider ausfallen musste, zeigte sich der Wettergott dieses Jahr besonders gnädig mit bis in die Nacht hinein angenehmen Temperaturen.
Bereits bei Veranstaltungseröffnung um 18 Uhr drängten sich Besuchertrauben am Eingang. Autos mit Kennzeichen aus ganz Hessen zockelten durch die Straßen auf der Suche nach einem, zu diesem Zeitpunkt noch reichlich vorhandenen, freien Parkplatz.
Auf den Schlossparkwiesen begannen die freiwilligen Helfer der Vereine mit dem Anzünden der vielen tausend Teelichter, um rechtzeitig zum Sonnenuntergang fertig zu sein. Dabei gab es neben vielen Schriftzügen der Namen von Vereinen und Partnerstädten auch wieder liebevoll gestaltete Bilder zu sehen. Die TV-Maus aus der „Sendung mit der Maus“ etwa gratulierte mit einem leuchtenden Kuchen zum runden Festgeburtstag.
Ein traditionelles
Mehr über...
Vereinsfeier (1)Verein (399)stadtfest (72)Laubach (703)Festival (85)Fest (121)
Highlight bildete wieder das wunderschöne Ballonglühen. Diesmal war neben dem FFH-Ballon auch ein leuchtend roter Ballon in Schweinchenform der Sparkasse vertreten, der besonders die Kinder faszinierte. Gestartet werden darf im Schlosspark zwar leider nicht, aber wer wollte konnte in den Ballonkorb klettern und so zumindest davon träumen wie es wäre über das Lichterfest zu schweben.
Bis zum Feuerwerk verliefen sich die tausende Besucher im weitläufigen Schlosspark und lauschten den vielen Musikacts. Neben Lichterfest-Institution Mark Gillespie, der diesmal mit Tom Drost am Rosenrondell vor dem Schloss spielte, war auch die junge Band „Stauraum“ mit eigenen und gecoverten Texten zu hören. Auf der Bühne am Teich begeisterte die Gießener Newcomer Band „Reezee“ mit der charismatischen Frontfrau Marisa Adams, ebenso wie „Aera 07“. Auch der Jugendmusikverein, der Musikverein Laubach und der Fanfarenzug Laubach sorgten für gute Stimmung.
Auf der Tanzbühne sorgte die Sambagruppe „Vamos Samba“ mit hypnotisierenden Trommelrhythmen für hunderte wippende Füße und spontane Tanzeinlagen bei den Mittelhessen. Das KVL-Ballet entführte die Zuschauer in den Wilden Westen und beim Auftritt der Tänzerinnen der Prinzengarde des TSV Freienseen ging es gleich um eine musikalische Reise um die Welt. Die Rock´n Roll-Formation Gießen zeigte, dass man in jedem Alter fit sein und Spaß am Tanzen haben kann.
Die Rettungshundestaffel der Johanniter demonstrierte was die vierbeinigen Helfer bei ihrer Ausbildung zum Rettungshund alles lernen müssen- vom Gang über eine wackelige Leiter auf vier Pfoten bis zum gefährlichen Einsatz bei Bränden.
Für Essen und Getränke war- vom Döner bis zum Flammkuchen- für jeden Geschmack etwas zu finden.
Zum Höhepunkt jedes Lichterfestes, der Teichillumination und dem anschließenden Brillantfeuerwerk strömten dann tausende Besucher aus allen Winkeln des Parks zusammen auf die große Wiese am Schwanenteich. Fast eine halbe Stunde lang erhellten die Leuchtraketen die Nacht, bevor sich die Besucher zufrieden auf den Nachhauseweg machten.
Bei der bezaubernden Veranstaltung fiel es auch nicht schwer, über kleine Organisationsfehler hinwegzusehen. Die Band „Stauraum“ etwa war mit ihrem Musikpavillon etwas unglücklich platziert, sodass der Besucherstrom praktisch an der Bühne vorbeigeleitet wurde. Benachbarte Musikacts behinderten sich mit ihrer Lautstärke teilweise gegenseitig. Die Beleuchtung außerhalb der Festpunkte war im weitläufigen Park teilweise ungenügend, ebenso wie die Beleuchtung einiger Tanzdarbietungen die man im Dunkeln fast nur erahnen konnte. Und, ob man die Ballons wirklich während des davor auf der Tanzbühne stattfindenden Auftritts der „Vamos-Samba“-Gruppe hätte abbauen müssen, bleibt fraglich.
Dennoch bleibt das Laubacher Lichterfest ein festes Highlight im mittelhessischen Veranstaltungskalender, dessen Besuch man sich getrost auch für 2013 schon mal vormerken sollte.

Sambagruppe „Vamos Samba
Sambagruppe „Vamos Samba
Sambagruppe „Vamos Samba
KVL-Ballet
„Stauraum“
Newcomer Band „Reezee“ mit der charismatischen Frontfrau Marisa Adams
Die Rettungshundestaffel der Johanniter
Mark Gillespie
Mark Gillespie und Tom Drost spielten am Rosenrondell
Mark Gillespie und Tom Drost spielten am Rosenrondell
Die Rock´n Roll-Formation Gießen
Prinzengarde TSV Freienseen

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
Orthopädischer Rehabilitationssport - jetzt beim BSV Biebertal
Ab März 2018 gibt es eine neue Anlaufstelle für zertifizierten...
v. l. Horst Raßmann und Jürgen Schäfer  sind bereits im „Wonderfuhl-Outfit“	  des Weißbierfestes!
24. Weißbierfest an Himmelfahrt
Am Himmelfahrtstag ab 11 Uhr lädt wieder das Weißbierfest auf die...
Spannende Wettkämpfe beim Laubacher DLRG, Carina Schultheis und Philipp Dortmann Punktbeste der Vereinsmeisterschaft
Am Samstag Vormittag gab Dieter Lind im Laubacher Hallenbad den Ton...
Licher Karatekas erfolgreich im Westerwald
Mit insgesamt 19 Sportlern machte sich das Team des Karate Dojo Lich...
Programm des Männergesangvereins Driedorf / Oberrod
Driedorf / Oberrod (kmp). Der Männergesangverein Driedorf/Oberrod...

Kommentare zum Beitrag

Michael Guenter
1.172
Michael Guenter aus Lich schrieb am 07.08.2012 um 07:27 Uhr
Frau Kowollik, schöne Fotostrecke, die zeigt, wie super die Veranstaltung war. Ein Kompliment an die Macher dieses Events. Wer nicht dabei war, hat wirklich etwas verpaßt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Kowollik

von:  Christiane Kowollik

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Christiane Kowollik
1.603
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Erste Stadtrat Werner Wirth überreicht Bürgermeister Rainer Wengorsch (links) die Jubiläumsurkunde
Hungens Bürgermeister Wengorsch feiert 25jähriges Dienstjubiläum
Am 1.Juli feierte Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch sein 25....
Bürgermeister Rainer Wengorsch, Stefan Buck, Anne Dietz und Dirk Siebert präsentieren die neuen Leseausweise. (von links nach rechts)
Die neuen Leseausweise der Hungener Stadtbücherei sind fertig
Rund 8.000 Leseausweise hat die Stadtbücherei Hungen bisher...

Weitere Beiträge aus der Region

Janna Schleier (re.) mit drei begeisterten Tennis-Schnupperern
TOKOLive gUG zu Gast im TC Laubach
Am 17. Und 18. August durfte der TC Laubach drei Jugendliche im Alter...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Blues Schwestern Und Blues Brüder: Wir rocken das Festival!
Mit einem ganz besonderen Programm und mit einem echten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.