Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Viermal Willers auf der Willersalpe (Allgäu)

Die Besucher mit C. Bertele
Die Besucher mit C. Bertele
Hungen | In den Allgäuer Alpen, südlich von Hindelang, steht die Willersalpe. So war es für einige Personen mit dem Nachnamen Willers im Juli 2019 ein Anlass, diese Alpe zu besuchen. Ein Fahrweg existiert nicht, und ein durchaus beschwerlicher Fußweg führt vom Parkplatz "Auf der Höh" bei Hinterstein über rund 600 Höhenmeter zur Alpe. Der Weg geht am Anfang leicht bergan, wird aber zunehmend steiler. Lockere Steine, Wurzeln, feuchte Stellen und Stufen erschweren den Aufstieg zudem. An einer Stelle, wo der Weg den Willersbach quert, war im Winter eine Lawine abgegangen. Der Betreiber Christian Bertele war freudig erstaunt, dass er Besucher mit dem Namen Willers auf der Willersalpe begrüßen konnte. Warum seine Alpe so heißt, konnte er auch nicht erklären. Im Bayrischen Staatsarchiv habe er auch keine Unterlagen gefunden. Hier habe er geforscht, denn das Anwesen mit mehreren Hundert Hektar Land gehörte früher einem Prinzen der Wittelsbacher. Seine Familie hat die Alpe gekauft. Klaus-Dieter Willers hatte eine Urkunde vorbereitet, die er an Bertele überreichte. Außerdem hatten Christina, Jonas und Julian Willers, den Aufstieg mitgemacht. Begleitet wurden sie von Dr. Ralf Ibisch sowie Karin und Jürgen Gärtner.

Die Besucher mit C. Bertele
Die Besucher mit C.... 
Willersalpe
Willersalpe 
Hier ist der Weg noch gut
Hier ist der Weg noch gut 
Weg zum Teil von Lawine verschüttet
Weg zum Teil von Lawine... 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus-Dieter Willers

von:  Klaus-Dieter Willers

offline
Interessensgebiet: Hungen
Klaus-Dieter Willers
7.799
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Farbzauber
Frühling im Februar
Mehr als 100 Zaubernuss-Sorten hat Jobst Biester in seinem Garten...
Alte Kopfweide...
Kopfweide
Schon sehr alt ist diese Kopfweide an der Horloff in der Nähe des...

Weitere Beiträge aus der Region

Farbzauber
Frühling im Februar
Mehr als 100 Zaubernuss-Sorten hat Jobst Biester in seinem Garten...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Gießen: DAK-Gesundheit und regionale Partner suchen die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch
Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit...
Alte Kopfweide...
Kopfweide
Schon sehr alt ist diese Kopfweide an der Horloff in der Nähe des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.