Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Ode an die Freundschaft

Orchesterprobe
Orchesterprobe
Grünberg | Ode an die Freundschaft - Bläserklasse 6b der Theo-Koch-Schule Grünberg unternahm musikalische Begegnungsreise in die Masuren.

Sie kamen mit mulmigen Gefühlen nach Polen – beim Abschied standen die neuen Freunde weinend am Bahnhof. Jüngst unternahmen deutsche und polnische Bläserklassenschülerinnen und -schüler einen interkulturellen Austausch in die Masuren, wo sie gemeinsam Musik machten und die Gegend um Mrgowo besichtigten.
Für das gemeinsame Treffen wählte man Camp Rodowo in der Nähe von Grünbergs Partnerstadt Mrgowo. Nach einer 20-stündigen Busfahrt erreichte die Bläserklasse der Theo-Koch-Schule das Ziel. Dort traf man auf die am Vortag angereiste Bläserklasse der Grundschule Stanislaw Moniuszki aus Lajski (Gemeinde Wieliszew bei Warschau). Diese Bläserklasse ist die zurzeit einzige Bläserklasse in ganz Polen. Bereits nach dem Essen nahmen alle an Kennenlernspielen teil, die vom Team des Camps organisiert wurden. Dabei verschwanden die anfänglich mulmigen Gefühle wie z.B. „Wie können wir uns verständigen?“ oder „Wie können wir denn gemeinsam musizieren?“. Der erste Abend endete fröhlich-schüchtern bei Lagerfeuer und Würstchen.
Mehr über...
TKS (94)
Am nächsten Tag wurde es gleichermaßen ernst – für die Kinder als auch ihre Betreuer. Bereits nach dem Frühstück trafen sich beide Klassen zur ersten gemeinsamen Probe auf dem Innenhof des Camps. Eigens dafür wurde aus beiden Klassen ein einzigartig interkulturelles Orchester geformt, das seine erste Probe mit Bravour meisterte. Eine Prüfung war es auch für die verantwortlichen Lehrkräfte der Austauschfahrt: Während des ganzen Tages motivierte das Dirigententeam Heike Kratz-Gunkel, Justyna Niegierysz sowie Piotr Wrobel sich und das Orchester zu immer größerer Leistung.
Eine kleine Atempause gab es dann beim Ausflug zum ehemaligen Führerhauptquartier Wolfschanze, wo die Grünberger den Guide und den Dolmetscher mit ihren präzisen Fragen löcherten. Fragen gab es auch beim Besuch der Musikschule und der Philharmonie in Olsztyn (Allenstein), wo es für die Gäste ein kleines Chopinkonzert gab und sogar die mächtige Orgel ertönte. In Allenstein blieb man jedoch nicht allzu lange, schließlich wollten die Musikstücke vor dem ersten gemeinsamen Auftritt genau einstudiert werden. Den letzten Schliff erhielt das Programm am deutsch-polnischen Abend, an dem sich die beiden Bläserklassen jeweils musikalisch vorstellten.
Schlagzeuger
Schlagzeuger
Alle waren hochkonzentriert und sehr gut vorbereitet, so dass am Donnerstag mit leichtem Lampenfieber das Orchester gleich zwei Mal auftrat: In einer Grundschule und später im Kulturhaus zu Mrgowo. Zwischen den Auftritten wurde die Gruppe vom stellvertretenden Bürgermeister der Partnerstadt Grünbergs empfangen. Anschließend ging es auf seine Empfehlung noch zur Stippvisite in die Westernstadt „Mrongoville“.
Freitag früh verließen die jungen Musiker das Camp Rodowo in Richtung Lajski, dem Heimatort der polnischen Bläserklasse. Nach dem gemeinsamen Essen in der Schulmensa ging es dann um Alles oder Nichts: Das Konzert in der Kreisstadt Legionowo. Die Aufregung bei der letzten Probe stand allen ins Gesicht geschrieben, schließlich hatten sich auch Lokalpolitiker im Konzertsaal eingefunden. Und sie wurden nicht enttäuscht: Unter der Leitung des Dirigententrios Kratz-Gunkel/Niegierysz/Wróbel, das abwechselnd das große Orchester dirigierte, musizierten sie Stücke wie „Old Macdonald“, „Frühling“ von Antonio Vivaldi, „An der schönen blauen Donau“, „Pirates of the Caribean“ sowie die Europahymne „Ode an die Freude“. Ein besonderer Moment, wie auch schon bei den Konzerten in Mrgowo, waren die beiden Nationalhymnen – die deutsche und die polnische – vorgetragen von der Bläserklasse aus Grünberg. Dafür, wie auch für das gesamte Programm, belohnte das Publikum das Ensemble mit Standing Ovations.
Die letzte Nacht verbrachten die Grünberger Schülerinnen und Schüler bei den neugewonnenen Freunden in den Gastfamilien. Umso trauriger war dann der Abschied am Warschauer Busbahnhof. Am Samstag, nach dem Besichtigen der Altstadt, trennten sich die jungen Musiker unter Tränen voneinander.
Die Bläserklasse 6b der Theo-Koch-Schule bedankt sich für die Unterstützung, ohne die diese Fahrt nicht möglich gewesen wäre, bei dem Förderverein der TKS und dem Arbeitskreis Städtepartnerschaften Grünberg, insbesondere der 1. Vorsitzenden Frau Arbeiter-Löffert für die hervorragende Organisation.

Do zobaczenia w Grünbergu – Auf Wiedersehen in Grünberg

Orchesterprobe
Orchesterprobe 
Schlagzeuger
Schlagzeuger 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Theo-Koch- Schule Grünberg

von:  Theo-Koch- Schule Grünberg

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Theo-Koch- Schule Grünberg
257
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Theo-Koch-Schule auch in Berlin weiter auf Erfolgskurs
Beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin haben die...
„Bits and Pieces“ am 13. Mai an der Theo-Koch-Schule in Grünberg
Der Fachbereich Darstellendes Spiel der TKS lädt zu der...

Veröffentlicht in der Gruppe

Theo-Koch-Schule Grünberg

Theo-Koch-Schule Grünberg
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die Grünberger Lehrerin und Vize-Präsidentin des Hessischen Basketball Verbandes Birte Schaake beim 18. Hessischen Sportlehrertag in Grünberg
"18. Hessischer Sportlehrertag 2018" in Grünberg
Am 01. August 2018 fand der traditionelle Fortbildungstag der...
Die Basketballerinnen der Theo-Koch-Schule Grünberg belegten beim diesjährigen Bundesfinale in Berlin den 11. Rang.
"JtfO": Basketballerinnen der Theo-Koch-Schule beim Bundesfinale in Berlin auf Platz 11
Als amtierender hessischer Schulmeister in der Wettkampfklasse III...

Weitere Beiträge aus der Region

Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Sportart "3gegen3" wurde die U18 des Hessischen Basketball Verbandes
"Hessen-Girls" werden Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Disziplin "3gegen3" - "Hessen-Boys" ebenfalls erfolgreich
Großer Erfolg für die 3x3-Teams des Hessischen Basketball Verbandes:...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Musical in Grünberg
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.