Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Roland Scholten im "House of Darts" in Rodgau

Verschieden Trikots von Profi Spielern.
Verschieden Trikots von Profi Spielern.
Gießen | Cleveland hat die „Hall of Fame“ des Rock´n Roll, in Ohio finden Football Fans ihr Mekka und Baseball Anhänger zieht es nach Cooperstown. Die „Hall of Fame“ des Darts Sport steht unwiderruflich in Hessen. Genauer gesagt in Rodgau.

Das „House of Darts“ ist nicht nur die offizielle Spielstätte der Teams von „Unicorn Hessen“ sondern auch ein spektakuläres Darts Museum und beherbergt dazu noch einen Dartshop. Es ist beeindruckend was 7 Dartverrückte Menschen da in einem eigentlichen Bürogebäude auf den Weg gebracht haben.

Überall hängen Poster, Bilder und Autogramme der bekanntesten Dart Speler. Dazu noch Trikots der Stars, außergewöhnliche Dartscheiben oder auch einfach nur Nippes zum Thema Dart.

Am 01.07.2011 führte mich mein Weg zum ersten Mal in dieses Taj Machal des Darts. Ich hatte es mir schon lange vorgenommen und nun war der Zeitpunkt perfekt. Der holländische Darts Profi und Sport1 Co Kommentator Roland Scholten hatte sich angekündigt. Der „Tripod“ genannte Profi wollte mit rund 30 angemeldeten Teilnehmern zusammen trainieren und kleine Matches spielen.

Als ich gegen halb Neun eintraf war das Event schon in vollem Gange. Ein Turnier wurde ausgespielt und die Pfeile flogen auf die Scheiben. Meine ersten Eindrücke des „House of Darts“ nahm ich mit verträumten Augen und weit offenem Mund wahr. Hier bin ich richtig.

Mehr über...
Dart (18)
Ich wurde sehr nett empfangen und begann damit mich erst mal sorgfältig umzusehen. Eine irre Sammlung von Postern, Autogrammen und Trikots schmücken die Wände. Aber auch sonst erinnert die Einrichtung wenig an eine normale Kneipe. Es gibt eine Bar mit Raucherecke, eine kleine Sitzecke und Tische und Stühle haben nicht diesen Kneipencharme.

Das wichtigste aber, die Boardanlage ist grandios. Alle Boards sind perfekt ausgeleuchtet und wie im Fernsehen gibt es vor jeder der vier Scheiben ein kleines Podest als Oche. Die Boards sind auch nicht wie üblich schlicht nummeriert sondern tragen jeweils den Namen eins bekannten Profis. Neben den normalen Schreibertafeln verfügt jedes Board darüber hinaus über einen Monitor auf dem der Spielstand angezeigt wird. Zwei Scheiben werden sogar über Webcam direkt ins Internet übertragen und auf jeweils einen Fernseher über der Boardanlage.

Roland Scholten war schon anwesend, unterhielt sich mit den Gästen und stand für Autogramme und Fotos parat. Gegen 22:00 war es dann soweit und Scholten stellte sich einer Fragerunde rund um Darts, das Leben als Profi und seinen Weg nach einer Verletzung zurück auf den Circiut. Er beantwortete wirklich jede Frage mit sehr viel Humor.

Roland nahm sich viel Zeit für Bilder...
Roland nahm sich viel Zeit für Bilder...
Auch im Anschluss an dieses Interview gab es wieder viele Gelegenheiten für Fotos. Das eigentliche Highlite aber folgte dann. Roland erklärte sich bereit gegen jeden der anwesenden Spieler ein kleines Trainingsleg 501 Double Out zu spielen. Als erste kamen die Nachwuchsspieler an die Reihe und Roland zauberte noch den ein oder anderen Pfeil nachträglich in eins der Treble Felder.

Über mein Leg gegen Scholten decke ich jetzt mal das Mäntelchen des Schweigens aber die Gelegenheit gegen einen Profi zu spielen hat man nun mal auch nicht alle Tage.
Gegen halb eins in der Nacht trat ich dann den Rückweg an. Es war ein sehr schöner Abend mit netten Leuten und Gleichgesinnten in der wohl schönsten Dartlocation die ich bislang gesehen habe. Für mich war es sicher nicht der letzte Besuch in Rodgau.

Verschieden Trikots von Profi Spielern.
Verschieden Trikots von... 
Roland nahm sich viel Zeit für Bilder...
Roland nahm sich viel... 
und ein ausführliches Megainterview
und ein ausführliches... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Florian Schmidt

von:  Florian Schmidt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Florian Schmidt
4.164
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ganz kurz kommentiert: 547 +X, die Zahl des Tages.
Die Zahl des Tages lautet 547 + X. 547 Fälle von Missbrauch und...
Spaghetti Carbonara
Eines meiner Lieblingsrezepte sind die Spaghetti Carbonara, die...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 130
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die Mannschaft
Saisonauftakt für den Schachklub
Die Königsjäger erzielten beim Saisonstart in der Bezirksklasse...
Hallenbad in Lollar öffnet wieder
(kk) Nach der Beendigung von Reparaturarbeiten ist ab morgen, den...

Weitere Beiträge aus der Region

Federleicht
So leicht wie diese Feder auf den Sand schwebte, so leicht ist unser...
SWG warnt vor Kauf von Plug-in-PV-Anlagen
Seit Kurzem versuchen findige Vertreter ahnungslosen Menschen...
Beim Sommerfest des Pflegekinderdienstes brachte Clownin Gina Ginelli groß und klein zum Lachen
„Ein gelungenes Fest“
„Seit Jahren leisten Sie als engagierte Pflegeeltern einen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.