Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Phil "The Power" Taylor zum 15 mal Dartweltmeister.

Gießen | Am Sonntagabend konnte sich Phil Taylor einmal mehr die Weltmeisterschaft der Professional Dart Corporation sichern. In einem spannenden Finale bezwang er den Australier Simon Withlock mit 7:3 Sets.
Das ausverkaufte Ally Pally in London kochte als der letzte Dart Taylors in das Doppel 16 Feld flog und ihm 200.000 Pfund Siegprämie sicherten. Sein Gegner Simon Withlock musste sich mit 100.000 Pfund und dem guten Gewissen den Meister wirklich gefordert zu haben begnügen.
Neben England wo Dart lange Zeit schon ein Volkssport ist und den Niederlanden wo der ehemalige Weltmeister Raymond van Barneveld einen wahren Dartboom auslöste erfreut sich dieser Sport auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit.
Das DSF berichtet sehr ausführlich von dieser Weltmeisterschaft und erreichte damit bis zu einer Million Zuschauer. Das mag vielleicht auch an den drei deutschen Spielern gelgen haben die in diesem Jahr ans Oche, die Abwurflinie der großen Bühne traten. Tomas "Shorty" Seyler, Jyhan Artut und Andree Welge durften ihr können unter Beweis stellen. Im Auftaktspiel konnte dabei Jyhan Artut den unangefochtenen Puplikumsliebling Wayne "Hawai 501" Mardle glat mit 3:0 besiegen. Leider musste er sich in der zweiten Runde gegen Robert Thornton geschlagen geben. Tomas Seyler und Andree Welge scheiterten jeweils in der Ersten Runde.
Ein besonderes Highlite verdankten die Fans dem Niederländer van Barneveld der einen sogenannten 9 Darter schaffte. Er spielte die Startzahl von 501 Punkten mit nur 9 Darts und einem Wurf in das Doppelfeld, den äusseren Ring aus. Das ist eine Runde von der Dartspieler in aller Welt meist nur Träumen dürfen und auch als perfektes Spiel bezeichnet wird.

Mehr über

Weltmeisterschaft (33)Phil Taylor (1)Dart (18)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 12.01.2010 um 11:06 Uhr
Schluck - ein 9-Darter ... Jeder, der sich ein bisschen mit Dart auskennt, weiß, was das bedeutet ... wie schwierig das ist! Aber Darten macht einen Heidenspaß und ich kann nur jedem empfehlen, es einfach mal auszuprobieren. Man muss sich ja nicht gleich einen 9-Darter vornehmen ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Florian Schmidt

von:  Florian Schmidt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Florian Schmidt
4.507
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kurz Kommentier. Papst Franziskus will Homosexuellen mit Liebe begegnen und mit der Psychatrie.
Auf seinem Heimflug aus Irland äußerte sich Papst Franziskus zur...
Buchrezension: Philipp Möller "Gottlos Glücklich - Warum wir ohne Religion besser dran wären"
Phillipp Möller „Gottlos Glücklich – Warum wir ohne Religion besser...

Weitere Beiträge aus der Region

Rezension: Auge um Auge – Jürgen Hövelmann
Inhalt : MARBURGVIRUS Kaum ist Kommissar Nau mit seinem Hund...
Hanna Reeh spielt in dieser Saison auch für den Zweitligisten Bender Baskets Grünberg, ist aber im Pokal nur für den BC Pharmaserv Marburg gemeldet.
Hessenderby zum Saisonauftakt
Deutscher Pokal, 2. Runde: Elangeni Falcons Bad Homburg – BC...
Der Cheftrainer beim Pharmaserv-Team, Patrick Unger, ist nun auch Bundestrainer.
Patrick Unger ist neuer Bundestrainer
Patrick Unger ist zum Coach der Damenbasketball-Nationalmannschaft...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.