Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Marburger hoffen auf doppelte Premiere

Die Marburgerinnen mit Julia Köppl (rechts) wollen die erste Bundesliga-Mannschaft sein, die bei den Rutronik Stars Keltern mit Ana-Maria Kammer gewinnt. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
Die Marburgerinnen mit Julia Köppl (rechts) wollen die erste Bundesliga-Mannschaft sein, die bei den Rutronik Stars Keltern mit Ana-Maria Kammer gewinnt. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
Gießen | Planet-Cards-DBBL: Rutronik Stars Keltern – BC Pharmaserv Marburg (Samstag, 20 Uhr, Schulzentrum Dietlingen).

Am letzten Spieltag der Vorrunde geht’s für Marburgs Erstliga-Basketballerinnen zum ersten Mal nach Keltern. Die dienstälteste Mannschaft der Liga fährt als Außenseiter zum Aufsteiger.

478 Bundesliga-Spiele stehen in der Vereins-Chronik des BC Pharmaserv Marburg. Bei den Rutronik Stars Keltern erst zehn. Ihre ersten neun haben sie gewonnen. Erst am vorigen Wochenende verließen die Damen von Christian Hergenröther eine Partie der Beletage als Verlierer. Das 64:87 beim TSV Wasserburg kam allerdings nicht wirklich überraschend, wie der Stars-Trainer gegenüber der Pforzheimer Zeitung bekannte.

Die Hessinnen reisen mit einer Bilanz von sechs Siegen aus zehn Spielen in die 9000-Einwohner-Gemeinde zwischen Karlsruhe und Pforzheim. Premiere. Für Marburgs Trainer Patrick Unger liegt der Aufsteiger mit der drittbesten Offense des Oberhauses zu Recht auf Platz zwei.
Der Marburger 94:58-Sieg beim eigenen Vorbereitungsturnier hat da nur noch statistischen Wert. Das Gesicht der Sterne-Mannschaft hat sich seit Mitte September stark verändert. Und sie hat noch nie ein Bundesliga-Spiel in eigener Halle verloren. Der BC dagegen in seiner Geschichte schon 126 Mal auswärts verloren.


Fünf Fragen an Patrick Unger:

Worauf liegt in der Trainingswoche nach der Länderspielpause euer Fokus?
Patrick:
Wir werden versuchen, die Intensität hochzuhalten. Wir müssen gerade in diesem Bereich wieder unserem Rhythmus finden.

Welche Stärken hast du bei Keltern ausgemacht?
Patrick:
Sie sind ein extrem homogenes Team und unberechenbar. Sie können wechseln und trotzdem konstant auf hohem Niveau spielen, und das sehr schnell.

Auf welche Schlüsselspielerinnen müsst ihr achten?
Patrick:
Da gibt es so viele. Eigentlich musst du alle Ausländerinnen im Blick haben. Dann haben sie noch die zwei Deutschen mit relevanter Spielzeit, die auch nicht zu vernachlässigen sind.

Wie optimistisch bist du, dass ihr die ersten seid, die in Keltern gewinnen?
Patrick:
Wir gehen mal wieder als Außenseiter in ein Spiel, müssen uns aber nicht verstecken. Wir wissen, was wir können. Wir sind ein gutes Team und können an einem guten Tag fast jeden schlagen. Keltern spielt sehr gute Offense. Aber statistisch gesehen haben wir hinter Wasserburg die stärkste Defense der Liga.

Was erwartest du am Samstag von deinen Spielerinnen?
Patrick:
Dass wir viele positive Emotionen mitbringen. Von der Bank und auch auf dem Feld. Das ist bei uns ein großer Schlüssel. Außerdem müssen wir insgesamt besser als Team spielen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Johanna Klug holte für Marburg gegen Saarlouis 19 Punkte und 11 Rebounds. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg siegt zum Saisonstart
Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv Marburg – Inexio Saarlouis...
Alex Wilke verletzte sich im Training, ist aber voraussichtlich am Samstag einsatzbereit. Foto: Laackman/PSL
Saisonstart: zweiter Versuch für BC Marburg
Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv Marburg – Inexio...
Neues Badminton - Kindertraining in Hungen startet. Auch die Schüler trainieren wieder nach den Ferien
Ab kommender Woche bietet der Bv Hungen regelmäßig ein Badminton -...
Linden Basketball
„Linden Basketball“ erweitert das Sportangebot beim TV 1892 Mit...
Megan Mullings war in Düsseldorf erfolgreichste Punktesammlerin des Pharmaserv-Teams. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg macht's in Düsseldorf spannend
Toyota-DBBL-Pokal, 2. Runde:  Capitol Bascats Düsseldorf – BC...
"Greenhill Hessengirls" aus Grünberg - Siegerinnen bei der WU18
Fette Beats und rasante Spiele beim 3X3 in Lich
Das Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft im 3X3 war...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
3.579
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Theresa Simon erzielte ihre einzigen vier Punkte gegen Heidelberg in der entscheidenden Phase. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg zittert sich zum Sieg
Das war knapp! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  BC...
Lisa Kiefer, in der BC-Jugend groß geworden, erzielte in Saarlouis ihre ersten Bundesliga-Puntke. Foto: Laackman/PSL
BC siegt in Saarlouis - Sonntag gegen Heidelberg
Das war klasse! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  Inexio...

Weitere Beiträge aus der Region

Theresa Simon erzielte ihre einzigen vier Punkte gegen Heidelberg in der entscheidenden Phase. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg zittert sich zum Sieg
Das war knapp! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  BC...
Torgebäude Gut Jersbek
Winter in Schleswig-Holstein
Ein Urlaubsziel im Winter ist Schleswig-Holstein sicher nicht. In den...
mit Mandelsplittern u. Gemüße,hmm
Lachsfilet auf Möhren-Lauchgemüse
Wir essen viel zu selten Fisch,das ist eine Tatsache .Ich weiß noch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.