Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Auch ihm gefiel das Wasser am Herkules

und geschmeckt hat es anscheinend auch.
und geschmeckt hat es anscheinend auch.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.443
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 14.06.2013 um 08:16 Uhr
Ja, lecker, das mögen die Hunde, wenn das Wasser "sich bewegt" und nicht nur im Pott rumsteht. Moritz trinkt sehr gerne aus dem Wasserhahn auf der Terrasse...
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.06.2013 um 11:29 Uhr
Wenn man Durst hat, schmeckt alles und überall. Meine Zwei würden da nie reingehen.
Margrit Jacobsen
8.443
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 14.06.2013 um 11:48 Uhr
Moritz liebt solches Wasser und unser Karlo zuvor ging mindestens einmal pro Woche in der Horloff baden, bis er merkte, oh jetzt ist Winter und da ist Eisschicht drauf.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.06.2013 um 12:44 Uhr
Tja, so unterschiedlich sind die Hunde. Meine könnten ja nasse Füße bekommen. Igitt, igitt.
Margrit Jacobsen
8.443
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 14.06.2013 um 12:53 Uhr
Liebe Christine, so ein Pudel ist ja auch eher vornehm, die Berner waren ursprünglich Bauernhunde. Allerdings unser erster Berner, Barry, der konnte jede Pfütze umgehen und fand, wenn auch noch so weit, immer eine Brücke/Steg überm Bach.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.06.2013 um 13:25 Uhr
Liebe Margrit, der Pudel wurde im Mittelalter als Jagdhund für die Entenjagd gehalten. Von da stammt auch noch diese Löwchen-Schur. Trotzdem mögen unsere kein Wasser. Aber unsere Felicitas und unser Rico sind gerne ins Wasser gegangen, aber nur wenn es heiß war. Da war die Abkühlung willkommen. Aber Ronja - nein, igitt und von Kim weiss ich es noch nicht.
Margrit Jacobsen
8.443
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 14.06.2013 um 14:38 Uhr
Ja, liebe Christine, wie bei den Menschen so auch bei den Tieren. Im Sommer dachte ich auch mal, so ein kleines Planschbecken für die Pfoten rein und so im Garten, Pustekuchen, das wollten die jungen Herren nicht, nur im Bachwasser. Na, kamen halt meine Haxen zur Abkühlung da rein. Auf Kim und Wasser bin ich gespannt!
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.06.2013 um 20:14 Uhr
Ich auch. Aber wir lassen es langsam angehen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
11.631
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Werbefuzzi von MyZeil braucht mal Nachhilfe in Sachen Konjugation, oder wurde hier vom Englischen ins Deutsche übersetzt?
Lübke englisch mal anders
Glutrot war der Himmel gestern abend
Leider war ich schon zu Hause, als sich der Himmel rot färbte, so...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Reif in Grebenstein
Frostiger Morgen: Spinnweben mit Reif
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.