Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

lässt uns die Politik allein ?

noch Märzschneefall am 22.03.2018
noch Märzschneefall am 22.03.2018
Mücke | Bundesminister für Gesundheit

12 Ulla Schmidt * 1949 SPD 22. November 2005 27. Oktober 2009 13

Philipp Rösler * 1973 FDP 28. Oktober 2009
12. Mai 2011 14 Daniel Bahr * 1976 FDP 12. Mai 2011

17. Dezember 2013 15 Hermann Gröhe * 1961
CDU 17. Dezember 2013

14. März 2018 16 Jens Spahn * 1980 CDU
14. März 2018 amtierend

Die Wahlen sind vorbei.

Letzerer - die Nummer 16 - Jens Spahn ist zurzeit ganz neu amtierend!!!
Fein - meine Schulter freut sich, denn das heisst ER wird tätig. Ab wann?
Vielleicht sollte ich mich ja an IHN direkt und persönlich wenden – wenn ich denn – „durchkäme“ um ihn zu informieren wie das mit der Pflege tatsächlich“ so in der Wirklichkeit läuft“!
Nein – eine Pflegestufe die vom ärztlichen Dienst nach Aktenlage festgesetzt ist – habe ich nicht, bin weder behindert, auch noch nicht senil, dass ich nicht wüsste was ich beschreibe, sondern nur stark eingeschränkt im alltäglichen Leben. Und das wirklich.
Ich denke nicht, dass eine Beschreibung notwendig wird, jeder der eine nicht gesunde und eben frisch operierte Schulter hat, weiß wie das im Alltag aussieht und sich bemerkbar macht.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Es könnte durchaus auch sein, dass ich nachoperiert werden muss, denn die aktuelle Situation zeigt ( frisch entzündet)? einen akuten Schmerzzustand wie vor der OP, einen geschwollenen Oberarm, das Operationsgebiet ist stark überwärmt und gerötet, der Arm lässt sich nicht schmerzlos bewegen, dabei sollte eigentlich die aktive Phase und das Training mit der Physiotherapie jetzt beginnen!
2 x hatte ich sie – nach 6 Wochen "Stillstand zum anheilen im Abduktionskissen", dann trat der jetzige Zustand zutage.
Schulteroperiert vor 5 Wochen wurde mir vom Orthopäden gesagt – bis rechte Schulter und Arm wieder funktionieren dauert es mindestens ½ Jahr!
"Ich sollte mich aber bitte darauf einrichten, dass so ein schwieriges Gelenk länger zum Heilen dauern würde".

Ich solle aber keine Angst haben, unser Sozialstaat und der Bundesgesundheitsminister – aktuell Herr Spahn – würden definitiv und gesichert dafür sorgen, dass es mir „gut ginge“ und meine Versorgung - bis alles wieder gut sei und ich mich selbst wieder versorgen könne - gesichert sei.
Schließlich hätte ich in 45 Berufsjahren genug in die KK und in die Pflegekasse eingezahlt und hätte ein Anrecht darauf.
Weiß das Herr Spahn auch?
nur schön zum sehen, nicht weniger zum gehen...
nur schön zum sehen, nicht weniger zum gehen...
Ich hab brav zugehört: In ihrer Eingangsrede nach ihrer Vereidigung behauptet die Kanzlerin aktuell ja sehr enthusiastisch „Deutschland und deren Bürger hätten es so gut wie nie zuvor?“ (wo hat sie denn das her – war es eine Meinungsumfrage die sie und ihr Personal abgefragt hat)??? Ich kann mich nicht erinnern, dass meine Stimme dazu befragt worden wäre.
Wissen, empfinden - merken und sehen es die Bürger eigentlich auch so?
Nun denn – ganz objektiv stelle ich nur fest, dass die Kasse, lakonisch auf dringende Anfrage der Diakonie – nicht mir, - mitteilt, dass die Gesetze eingehalten werden müssten und würden und meine Versorgung durch die Diakonie am 23. 03. abliefe da nach einer OP nur 8 Wochen Versorgung durch die Diakonie - vom Bundesgesundheitsminister und durch das Gesetz festgesetzt - genehmigt sei. Alles andere, weitere wäre meine Privatsache.
Ich denke, viele vorrübergehend schwer erkrankte Bürger würden froh und erleichtert sein wenn der ärztliche Dienst als amtlicher Prüfer selbst mal seinen Schreibtischhintern erheben würde um die Patienten zu begutachten um richtig zu entscheiden und dies nicht nur durch Akteneinsicht ganz brav nach dem Gesetz geschieht.
wenn keiner räumt, sieht es so aus...
wenn keiner räumt, sieht es so aus...
Das sagt nämlich nichts anderes aus, als - nach der 9. Woche nach OP können die Patienten die weitere Hilfe brauchen, - dann gern ungewaschen plus unversorgt bleiben - sie werden schon nicht gleich verhungern, verdursten und - vornehm ausgedrückt - gerne verrecken, denn sie sind lästig.
Die BEK prüft nach 5 Telefonaten meinerseits den Fall. Sie legt die bestehende Akte nach dem WE und 2 weiteren Tagen diese zur Einsicht und Begutachtung dem ärztlichen Dienst noch einmal vor, da ich ja eh schon „mehr bekommen hätte, als mir nach dem Gesetz zustünde“ .O.T. der netten Sachbearbeiterin.
Die Versorgung läuft – nach Aktenlage - morgen ab.
„Aber den Bürgern von Deutschland geht es so gut wie nie zuvor.“
Aha…aber warum wissen wir das nicht auch so genau wie die Kanzlerin?
ich weiss und sehe nur
draussen schneits...

noch Märzschneefall am 22.03.2018
noch Märzschneefall am... 
nur schön zum sehen, nicht weniger zum gehen...
nur schön zum sehen,... 
wenn keiner räumt, sieht es so aus...
wenn keiner räumt, sieht... 
z.b.Ofen, wenn ihm keiner was gibt bleibt er kalt
z.b.Ofen, wenn ihm... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Angelika Petri

von:  Angelika Petri

offline
Interessensgebiet: Mücke
Angelika Petri
1.831
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Angel freut sich auf das Fest
Frohe Weihnacht von Angelface
Wie war das Weihnachtsfest früher, als wir noch Kinder waren, von der...
Urlaubszeit
...auch mal anders.. Mai – Juni – Juli und dann der August. ...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein Bild des Jammers!
Bis zum Schluss hatte das Frauchen gehofft, mit ihren geliebten...
...und ich muß sehen wie ich meinen Kaffee daneben kriege!
Ich quetsch mich drauf, der gehört mir!
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Lesehalbzeit im Dezember
Das Maikäfermädchen von Gina Mayer: Düsseldorf, Herbst 1945. Die...
Mix-Hündin Vulpe sucht ein Zuhause
Der Name Vulpe bedeutet übersetzt Fuchs. Den Namen gab ihr ihre Paten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.