Sommer, Sonne, Hitzefalle!

69
Geschenke!

Bei den anhaltenden schwankenden Temperaturen haben viele ältere Menschen, Kinder und Tiere gesundheitliche Probleme. Teilweise, weil Vorerkrankungen vorliegen, teilweise hausgemacht. Viele vergessen genügend zu trinken, einige vergessen den Sonnenschutz in Form von Creme, T-Shirt und Sonnenhut. Manche möchten nur mal kurz was aus dem Laden holen und lassen Oma, Opa, Kleinkind oder Haustier im Auto. Das kann richtig gefährlich werden. Die Klimaanlage funktioniert nur, wenn der Motor läuft. Selbst mit offenen Fenster heizt sich das Auto unfassbar schnell auf. Die Folge ist Überhitzung. Was tun, wenn ein Kind, ein Tier oder ein hilfloser Mensch in einem Auto gefangen ist? Bei Menschen ist es noch am einfachsten. Ansprechen, versuchen die Person dazu zu bewegen die Tür zu öffnen oder etwas zu trinken durch die Scheibe reichen. Laut rufen, denn vielleicht ist der Fahrer ja in der Nähe. Im Laden Bescheid geben und durchrufen lassen. Ist die Person, das Tier auffällig schlapp, stark verschwitzt, hilft nur noch 112 anrufen. Die Feuerwehr wird die Tür öffnen und ist auch für Tierrettung verantwortlich! Ist die Person nicht mehr ansprechbar, besteht akute Lebensgefahr. Jetzt dürfen Sie die Fenster einschlagen, aber bitte sichern Sie sich mit Zeugen ab. Tun Sie das für ein Tier, kann es durchaus nach hinten losgehen, wenn sie alleine sind. Hunde können in einer Überhitzung durchaus in Panik beißen. Versuchen Sie die Betroffenen zu kühlen, Wasser anbieten und in den Schatten bringen. Ein hochroter Kopf beim spielenden Kind auf dem Spielplatz, kann genauso gefährlich werden. Im Spiel vergessen Kinder zu trinken und überhitzen. Hier droht ein Sonnenstich. Versuchen Sie die Eltern auf das Kind aufmerksam zu machen. Bieten Sie Hilfe an, und wenn es nur der Anruf ist. Sommerzeit ist die Zeit der Hitzeunfälle! Ist ihr Nachbar alt und alleinlebend? Ab und zu mal nach dem Rechten sehen kann Leben retten und hilft gegen Einsamkeit. Haustiere brauchen auch Abkühlung. Beim Spazieren gehen sollten sie auf die Pfoten ihrer Vierbeiner achten. Die Straße heizt sich sehr auf und kann Brandverletzungen verursachen. Lassen Sie ihren Hund nicht aus jeder Pfütze trinken. Oft sind die Seen im Hochsommer mit krankmachenden Algen, Bakterien und Viren angereichert. Zur Abkühlung in der Wohnung eigen sich Kühlmatten, als Liegeplatz für Hund und Katz. Bitte seien sie aufmerksam und helfen sie den Hitzegeschädigten.

 

Nicole Freeman
Berufstätiger Familienmensch,humorvolle Romantikerin. Seit neustem Autorin. Meine Themen - Naturschutz und Geschichte sowie Wandern. https://publish.bookmundo.de/books/212940/