“Momente an der Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim”, große Abschlussfeier in der Volkshalle

105
Simon Schunk, Tim Wick, Polina Riedel, Feenja Schneider, Thore Wurmbach, Aleria Acar, Pia Krause, Shawki Alkhlaf, Tom Kopp, Petra Brüll (von links)

Pohlheim – Die Abschlussfeier der Jahrgangsstufen neun und zehn der Adolf-Reichwein-Schule (ARS) Pohlheim war am Freitag vergangener Woche mit Rücksicht auf das Fußballspiel Deutschland/Spanien um drei Stunden verschoben worden und begann schon um 15.00 Uhr. Trotz des frühen Termins waren viele Angehörige der insgesamt 120 Schüler in die Volkshalle gekommen und die Halle war mit hunderten Gästen vollbesetzt.

Der Festakt wurde musikalisch von der Schülerin Polina Riedel mit „Interstellar“ von Hans Zimmer am „Steinway-Flügel“ auf der Bühne eröffnet. Dabei hörten die Besucher der Abschussfeier einen professionellen Klaviervortrag, der sonst in ähnlicher Qualität nur in Konzerthäusern geboten wird.

Pianistin Polina Riedel

Polina Riedel hat schon mit fünf Jahren begonnen Klavier spielen zu lernen und während ihrer Schulzeit in der ARS jede Feier mit ihrem wunderbaren Klavierspiel bereichert. Nun gehörte sie zu den Abgängern und gab somit ihre letzte Vorstellung als ARS-Schülerin. Sie beendete auch später die Verabschiedungsfeier mit „Time to say goodbye“ von Andrea Bocelli.

Pia Krause und Maryam Müller

Die Schulsprecherin Pia Krause moderierte zusammen mit Maryam Müller die Abschussfeier. Auch sie zählten zu den Schülern, die die ARS mit dem Abschlusszeugnis verlassen und kündigten als erste Rednerin Schulleiterin Petra Brüll an.

Schulleiterin Petra Brüll

Schulleiterin Petra Brüll bedankte sich während ihrer Laudatio bei vielen Lehrkräften, Mitarbeitern und Helfern, die die Schüler jahrelang unterstützt haben und zum erfolgreichen Schulabschluss beitrugen. Ebenso dankte sie den Schülern, die die Abschlussveranstaltung planten und schon am Vormittag mit einem „folgenlosen Abschussgag“ für Freude und Spaß sorgten. Sie wünschte den Schülern eine erfolgreiche Zukunft und sagte: „Ihr könnt stolz auf eure Abschlüsse sein, ihr habt mehrheitlich hart dafür gearbeitet und euch Fähigkeiten und Wissen angeeignet. Nutzt eure Fähigkeiten, um die Krisen unserer Zeit zu bewältigen und gestaltet eine Zukunft, in der ihr glücklich leben könnt.“

Mayda Tarverdjan, Schulelternbeirätin

Vom Schulelternbeirat sprach Mayda Tarverdian und würdigte dabei die harte Arbeit, sowohl der Lehrer als auch der Schüler und dankte für die gemeinsame Zeit.

Bürgermeister Andreas Ruck

Es folgt der Bürgermeister der Stadt Pohlheim, Andreas Ruck. Er betonte: „Erfolge muss man feiern!“ Für die Zukunft gab er den Schülern den Rat, „seid nicht Teil eines Problems, sondern besser Teil der Problemlösung“. Ruck meinte abschließend: „Ihr habt euch alle eine Erfrischung verdient und deshalb gibt es für jeden Schüler eine Freikarte fürs Hallenbad in Pohlheim.“

kahoot, Rätsel mit Smartphone

Nach den Grußworten sollten jeder im Saal sein Smartphone einschalten, um an dem folgenden Videospiel „kahoot“ teilzunehmen. Fragen wurden auf eine große Leinwand auf der Bühne projiziert und die Antworten mussten über die Tastatur der Smartphones gegeben werden. Es kamen Fragen aus verschiedenen Wissensbereichen in schneller Folge und im Saal herrschte heitere Stimmung. Nach fünfzehn Minuten flimmerten die Namen der Gewinner über den Bildschirm.

Die Stimmung steigerte sich, als in einem Video mit dem Titel „Momente an der ARS“ viele Bilder und Szenen aus den vergangenen Schuljahren gezeigt wurden. Dabei waren Klassenfahrten, Schulfeste und Bilder aus dem Unterricht der zurückliegenden Jahre.

Klassenlehrerin Julia Grützmacher

Im Anschluss redete für alle Lehrer des Abschlussjahrganges Julia Grützmacher. Sie dankte unter Applaus allen Eltern, die solch fähige Kinder großgezogen haben. Sie verglich Schule mit der Bahn. Dabei würden die Kinder zusteigen, ein Stück weit begleitet und unterrichtet. Am Ende gäbe es dann die Tickets für die Weiterfahrt in Form der Abschlusszeugnisse. Anschlusszüge in alle Richtungen der schulischen und beruflichen Bildung stünden bereit.

Für besondere Leistungen wurden von Schulleiterin Brüll, zusammen mit Simon Schunk, dem Stufenleiter der Klassenstufen neun und zehn, ausgezeichnet zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe: Tom Kopp (1,1), Shawki Alkhlaf (1,4) und Pia Krause; für die Realschulabschlusszeugnisse: Aleria Acar (1,7), Thore Wurmbach (2,0) und Feenja Schneider (2,1). Für besondere Verdienste wurde die Schulsprecherin Pia Krause geehrt. Die Pianistin Polina Riedel wurde gelobt für ihre absolut verlässliche, immer wiederkehrende musikalische Umrahmung von Schulfeierlichkeiten. Tim Wick erntete großes Lob für seinen unermüdlichen und jahrelangen täglichen Einsatz im Schulgarten und bei der Versorgung der Hühner. Die umfangreiche Zeugnisübergabe erfolgte am Ende der Feier klassenweise durch die Klassenlehrer.

ARS Jahrgangsstatistk 2024