Filmgespräch For the time being

25
Einladung zum Filmgespräch

Filmgespräch am 14. Mai im Kinocenter in Gießen

Einladung zum Filmgespräch

Die Haftstrafe eines Elternteils hat für die zurück gebliebenen Angehörigen weitreichende Folgen. Der Film „For the Time Being“, der am Dienstag, den 14 Mai um 18.30 Uhr im Kinocenter zu sehen ist, dokumentiert die Geschichte von Michelle und macht diese meist verborgenen Auswirkungen sichtbar. Die Mitabreitenden des Netzwerk Kinder von Inhaftierten – Hessen informieren im Anschluss über ihre Arbeit.

In einem unermüdlichen Kampf hat die Afroamerikanische Mutter Michelle für die Freilassung ihres Ehemanns gekämpft, der behauptet, unschuldig wegen Mordes zu einer 22-jährigen Haftstrafe verurteilt worden zu sein. In einem kräftezehrenden Familienalltag aus Telefonanrufen, kurzen Besuchen im Gefängnis und Briefen kämpft Michelle für ein Berufungsverfahren in Jermaines Fall und träumt von einem idyllischen Familienleben außerhalb der Gefängnismauern.

Die mehrfach ausgezeichnete Nachwuchsregisseurin Nele Dehnenkamp hat die Familie über neun Jahre hinweg begleitet und dokumentiert feinfühlig Michelles emotionale Reise bis zur Entlassung ihres Ehemannes. Entstanden ist ein intimes, feministisches Porträt menschlicher Widerstandskraft. Mehr Informationen zum Film und den weiteren Terminen unter https://across-nations.de

Im Anschluss an die Filmvorführung gibt das Team des Netzwerks Kinder von Inhaftierten – Hessen Einblick in seine Arbeit. Die hessische Landesfachstelle in Trägerschaft der AKTION – Perspektiven für junge Menschen und Familien e.V., Gießen, ist Ansprechpartner für Fragen und Anliegen rund um das Thema Kinder von Inhaftierten. Sie berät, informiert und unterstützt sowohl Betroffene als auch Fachkräfte. Weitere Informationen: www.kvi-hessen.org