Reger Besuch beim 50. Drei-Linden-Fest in Stockhausen

38
Das 50. Drei-Linden-Fest zog wieder viele Gäste auf die Höhe westlich von Stockhausen zu den Lindenbäumen

Ein schöneres Wetter und eine bessere Stimmung hätte sich die Dorfgemeinschaft Stockhausen für das Feiern ihres 50. Drei-Linden-Festes nicht wünschen können. Für den herrlichen Sonnenschein war der Wettergott und für die gute Stimmung zeigten sich die vielen Besucher, zu denen zwischenzeitlich auch Grünbergs Bürgermeister Marcel Schlosser und Altbürgermeister Siegbert Damaschke zählten, aus der Region verantwortlich. Mit Stolz können die Stockhäuser auf diese im Jahre 1972 erstmals und leider durch Corona zweimal ausgefallene, und  somit in diesem Jahr zum 50. Mal durchgeführte Veranstaltung blicken. Das diesmal von den Helfern der Freiwilligen Feuerwehr, den Gymnastikfrauen und dem Schützenverein durchgeführte Jubiläumsfest ist somit seit über fünf Jahrzehnten mit ein Höhepunkt der Maifeiern in der Region. Die als Wanderer, Radfahrer und teils auch motorisiert eintreffenden Gäste wurden wie immer mit schon von Weitem herzhaft riechenden Rollbraten und Würstchen versorgt. Zu den deftigen kulinarischen Leckerbissen gab es weiterhin neben diversen Kaltgetränken auch Kaffee und Hefekuchen zum Verzehren. Nicht fehlen durften die nicht nur von den jüngsten Besuchern begehrten Süßigkeiten. Viele der Kinder nutzen zudem die Spiel- und Schaukelmöglichkeit unter den schattenspendenden Lindenbäumen.