Rock´n´Roll Girlformation “Young Tigers” werden VIZE-Deutscher Meister 2023

53
die Vize-Deutschen Meister Young Tigers

Erst im Februar 2023 entstand eine neue Kooperation aus dem Gießener Tanzclub 74 e.V. und der Spielvereinigung 1951 Frankenbach e.V. um zwei Formationen für die Deutsche Meisterschaft fit zu machen. Eine neue Showformation die „Wild Tigers“ und eine Girlformation die „Young Tigers“ wurden neu gegründet. Hessen ist somit nach 10 Jahren wieder mit zwei Formationen auf leistungssportlicherer Ebene vertreten. Ziel der beiden Teams war es, sich für die Deutsche Meisterschaft der Rock´n´Roll- & Boogie-Woogie-Formationen zu qualifizieren. Diese fand am 18. November 2023 in Bochum im Ruhr-Kongress-Zentrum statt. Ausrichter war der DAC Bochum e.V., der gleichzeitig noch den Deutschland-Cup der Einzelpaare mit ausrichtete.

Allerdings gab es hierfür drei Qualifikationsturniere in diesem Jahr.

Das erste Qualifikationsturnier war bereits im April die Süddeutsche Meisterschaft in Worms. Während die Musik und Choreografie in der Girlformation bereits schon teilweise fertig war, musste für die Showformation sowohl eine neue Musik als auch Choreografie in nur drei Monaten erarbeitet werden. Gleich bei ihrem ersten Turnier in Worms erreichte die Showformation „Wild Tigers“ direkt das Finale und belegten den 6. Platz. Ihr zweites Turnier ein paar Wochen später beim Großen Preis von Deutschland gelang der Sprung ins Finale leider nicht und sie erreichten den 12. Platz. Dadurch versuchte das Team im Training noch mehr auf die verschiedenen Tanzfiguren und Bilder einzugehen. Im September fuhr man ins weit entfernte Flensburg zur Norddeutschen Meisterschaft und konnte die Verbesserungen der letzten Monate auch umsetzen und erreichte einen tollen 5. Platz. Nun hatten die „Wild Tigers“ die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sicher in der Tasche, da ein Turnier von diesen drei gestrichen wird.

Das neue Girlteam „Young Tigers“ belegte bei der Süddeutschen Meisterschaft in Worms den 3. Platz. Beim Großen Preis von Deutschland lief es ähnlich wie bei den Wild Tigers: Durch einige Unsicherheiten in der Folge belegten sie den 6. Platz. Auch hier hieß es nach diesem Turnier nochmal an die Feinheiten gehen, um Fehler zu beheben und noch exaktere Bilder zu vertanzen. Auf der Norddeutschen Meisterschaft in Flensburg präsentierten die „Young Tigers“ ihre 2 ½ minütige Choreografie mit mehr Sicherheit und Exaktheit, sodass sie mit dem 2. Platz belohnt wurden.
Somit war auch hier die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in der Tasche.

Das ganze Jahr über wurde auch die Ferien durch hart trainiert, um zum einen die Qualifikation zu schaffen aber auch das Ziel bei der Deutschen Meisterschaft evtl. ein Treppchenplatz zu erringen.
Beide Teams sind sehr ehrgeizig und zielstrebig, doch leider war das Training auch durch Krankheiten und Verletzungen geprägt.

Am Samstag, den 18.11.2023 war es nun endlich soweit und so fuhr man mit den Tänzerinnen, den drei Trainern Peter Hesse, Diana Haas und Julia Sieber und den vielen Eltern mit einem großen Bus früh morgens Richtung Bochum.

Da sich bei der Showformation 11 Formationen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatten, gab es in dieser Klasse als einzigstes eine Vorrunde. Leider hatten die Wild Tigers das schlechte Los gezogen und mussten somit gleich als erstes diese Runde eröffnen. Das Thema dieser Show ist „Afrika“, geprägt mit einigen Akrobatik-Höhepunkten in der Choreografie. Die 14 Tänzerinnen zeigten ihren Afrika-Rock´n´Roll-Tanz fehlerfrei und bekamen 52,69 Punkte. Jetzt hieß es die nächsten 10 Formationen abwarten, ob dieses Ergebnis für das Finale reichen würde. Ganz knapp nur (mit 2 Punkten) verpassten die Wild Tigers den Einzug ins Finale und belegte im Endklassement einen erfolgreichen 8. Platz. Der Sieg ging an die Showformationen „2unique4u“ von den RRC Teddybears  Iserlohn.

Da in der Girlformation nur 7 Formationen am Start waren, zogen die Teilnehmer gleich ins Finale. Diesmal hatten die Young Tigers die bessere Auslosung und konnten als viertes ihre Darbietung präsentieren.
Hier wurde in den letzten Wochen nochmal an der Choreografie verbessert und gefeilt. Nun lag es an den 10 Tänzerinnen dies auch fehlerfrei auf dem Parkett den Wertungsrichtern zu präsentieren. Die Anspannung der Girls war riesig, doch sobald die Musik losging, merkte man in der tänzerischen Darbietung, dass sie aufs Podest wollen. Die Young Tigers zeigten eine tolle synchrone Choreografie mit viel Energie und Spritzigkeit, was mit 60,50 Punkten bewertet wurde. Somit übernahmen sie schonmal die Führung, aber es kamen ja noch 3 Formationen, die es abzuwarten hieß. Nur die Formation „Apocalyptic Girls“ aus Worms schaffte es, mit 67,25 Punkten sich den Sieg der Girlformation zu holen. Der Vize-Deutsche Meister 2023 geht somit nach Gießen/Frankenbach an die Young Tigers, die ihr Glück kaum fassen konnten.