Automuseum Melle

150

Sind Sie Oldtimer-Fan? Dann haben Sie sicherlich schon vom Automuseum in Melle gehört. Dieses besondere Museum präsentiert auf drei Etagen über 200 Fahrzeuge aus verschiedenen Epochen des Automobilbaus. Auch das Gebäude selbst ist interessant: eine denkmalgeschützte Fabrik. Ungewöhnlich ist das Konzept des Museums: alle ausgestellten Fahrzeuge sind fahrbereit und werden regelmäßig genutzt. Und die Exponate (neben Automobilen auch Motorräder, Fahrräder, Kinderwagen und Schreibmaschinen) werden regelmäßig ausgetauscht, so dass sich auch ein neuerlicher Besuch lohnt. Derzeit gibt es eine Sonderausstellung zum Thema Cabriolets. Neben dem Museum gibt es passender Weise einen Restaurierungsbetrieb für historische Fahrzeuge, das „Garageum“, bei dem sich ein Blick in die Werkstatt lohnt. Melle ist eine Stadt in Niedersachsen, etwa in der Mitte zwischen Osnabrück und Bielefeld (Teutoburger Wald). Die Öffnungszeiten des Museums sind Dienstag bis Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr. Wer sich näher über das Museum und die ausgestellten Oldtimer informieren möchte, findet hier viele weitere Informationen: https://www.automuseum-melle.de/ Hier gibt es auch ein kurzes Video zu sehen: https://www.automuseum-melle.de/rundgang/