Dragons verlieren in Fürstenfeldbruck

98

Am vergangenen Samstag bestritten die Dragons ihr erstes reguläres Auswärtsspiel der Saison 2023 bei den Fursty Razorbacks in Fürstenfeldbruck. Bei hochsommerlichen Temperaturen sollte es ein gebrauchter Tag für die Dragons werden und am Ende unterlagen sie den Gastgebern mit 49:25.

Das Spiel begann vielversprechend, als Dragons Quarterback A.J. Springer gleich im ersten Spielzug einen langen Pass auf Benedikt Seitz warf, den dieser direkt in die Endzone tragen konnte. Der anschließende Kick ging am Tor vorbei. Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten und so lief der US-Runningback der Razorbacks mit einem sehenswerten Lauf über 70 Yards in die Endzone. Nach erfolgreichem PAT gingen die Razorbacks mit 7:6 in Führung. Die Dragons Defense, die ersatzgeschwächt nach Oberbayern gereist war, hatte enorme Probleme, die physisch starken Läufe der Hausherren zu stoppen. So war es erneut der Runningback der Razorbacks, Dwayne Mac Milt, der für weitere Punkte zum 14:6 sorgte. Doch auch die Offense der Dragons spielte und so endete das erste Spielviertel nach einem Touchdown-Pass auf den Gießener Neuzugang Moritz Körner mit 14:12.

Der zweite Spielabschnitt stand dann ganz im Zeichen der Gastgeber. Die Razorbacks konnten vier weitere Touchdowns feiern, während die Dragons nicht ins Spiel fanden. Zur Halbzeit stand ein ernüchterndes 42:12 auf der Anzeigetafel.

Beide Mannschaften stellten sich in der Halbzeitpause neu ein und starteten mit neuer Motivation in die zweite Hälfte. Die Gastgeber stellten nun fast komplett auf das Laufspiel um, während sich die Dragons Defense besser darauf einzustellen schien. So gelang es den Dragons einen fast achtminütigen Drive der Razorbacks kurz vor der eigenen Endzone zu stoppen und weitere Punkte zu verhindern. Die ersten Punkte der zweiten Halbzeit fielen jedoch erst im letzten Spielviertel. Erneut war es das Duo Körner und Springer, das für das 18:42 sorgte.

Während die Razorbacks einen weiteren Touchdown durch Dwayne Mac Milt feiern konnten, zeigte auch Dragons Quarterback Peter Hoppe eine starke Leistung. Er führte seine Offense souverän über das Feld und warf den letzten Touchdown-Pass des Tages auf Eiman Shah zum Endstand von 25:49.

„In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel aus der Hand gegeben. In der zweiten Halbzeit haben wir aber Charakter gezeigt und trotz des hohen Rückstandes gekämpft“, sagte Mannschaftskapitän Simon Sommer.

Das nächste Spiel der Dragons findet am kommenden Samstag, den 10.06. zuhause in Wieseck statt. Zu Gast sind dann die starken Aufsteiger aus der Regionalliga, die Regensburg Phoenix.