Mehr als nur Tricks – Fußball-Künstler und Internet-Star Jannik Freestyle besuchte die Primarstufe der Sophie-Scholl-Schule Gießen

415
Ball-Künstler und Internet-Star Jannik Freestyle war im Rahmen seiner Tour an der Sophie-Scholl-Schule zu Gast.

Gießen (-). Es ist ein ungewohntes Bild an der Sophie-Scholl-Schule Gießen (Primarstufe): Immer lauter werdende Sprechchöre hallen durch das Foyer der Grundschule. Als Jannik Freestyle schließlich die Bühne betritt, bricht unter den Kindern begeisterter Applaus los. Viele von ihnen kennen den Fußball-Jongleur aus Videos auf Social Media, wo sich der 22-Jährige inzwischen eine Reichweite von rund zwei Millionen Followern aufgebaut hat. Jannik Singpiel, wie er bürgerlich heißt, kommt gebürtig aus Leihgestern und zählt mittlerweile zu den bekanntesten Fußball-Freestylern Deutschlands. Der Halt an der Sophie-Scholl-Schule war somit fast ein Heimspiel. Doch Jannik Singpiel geht es im Rahmen seiner aktuell laufenden, bundesweiten Schul-Tour nicht nur darum, „kreative Tricks mit dem Ball“ zu zeigen. Vielmehr möchte er seinem jungen Publikum Selbstbewusstsein vermitteln. Seine Botschaft: Jeder kann etwas erreichen – egal ob jung oder alt, mit körperlichen Beeinträchtigungen oder ohne. „Wir freuen uns sehr, dass wir kurz vor den Osterferien diese schöne Aktion möglich machen konnten“, betont Patrik Mähling, Geschäftsführer der Sophie-Scholl-Schulen gGmbH.

Die Initiative kam von den Schülerinnen und Schülern selbst. „Viele haben gefragt, ob wir einmal Jannik Freestyle einladen können“, verdeutlicht Mähling. Da der Internet-Star nun ohnehin im Rahmen seiner Tour in Mittelhessen unterwegs war, habe sich der Wunsch tatsächlich erfüllen lassen. Sehr zur Freude der Kinder, die am Auftrittstag kurz vor den Ferien teilweise in Fan-Shirts zur Schule gekommen sind. In knapp 90 Minuten zeigt Jannik Freestyle nicht nur jede Menge Fußball-Akrobatik, jongliert etwa den Ball schwindelerregend schnell mit den Füßen, sondern bezieht auch seine Zuschauer*innen immer wieder mit ein. So erklärt er Schritt für Schritt leicht umzusetzende Tricks, animiert zum Mitmachen, gibt sich nahbar und interessiert. „Die Kids schauen online meine Videos, aber mir ist es wichtig, dass sie mich auch persönlich kennenlernen und ich Werte vermitteln kann“, sagt Jannik Freestyle über den Hintergrund seiner Schul-Tour. Konkret geht es ihm etwa um seinen im Internet etablierten Hashtag #immerweiter. „Wenn Ihr einen Traum oder ein Ziel habt, gebt Gas, macht immer weiter und dann könnt Ihr darin sehr, sehr gut werden“, appelliert der Ball-Künstler, der schon mit Thomas Müller und Toni Kroos vor der Kamera stand. Viele seiner Tricks seien zum Beispiel prinzipiell für jeden erlernbar – auch für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

Nach seinem Auftritt erfüllte Jannik Freestyle noch jede Menge Autogrammwünsche und posierte für Erinnerungsfotos.

Mehr über die Sophie-Scholl-Schulen und ihre Arbeit unter www.sophie-scholl-schulen.de.

Einen Video-Clip zum Besuch von Jannik Freestyle in der Sophie-Scholl-Schule Gießen gibt es auf der Instagram-Seite der Lebenshilfe Gießen.

Lebenshilfe Gießen
Die Lebenshilfe Gießen e.V. ist ein gemeinnütziges Unternehmen und begleitet über 3000 Menschen mit und ohne Behinderung in ein selbstbestimmtes Leben.