BC Marburg empfängt starken Aufsteiger Berlin

190
Der BC Pharmaserv Marburg um seine Kapitänin Marie Bertholdt bestreitet am 17.12. sein letztes Heimspiel des Jahres 2022. Foto: Laackman/PSL

Alba Berlin kommt zum LBS-Spieltag

Toyota 1. Damen Basketball Bundesliga,
LBS-Spieltag:
BC Pharmaserv Marburg – Alba Berlin
(Samstag, 17.12.2022, 20 Uhr, Georg-Gaßmann-Halle).

Eine Woche vor Heiligabend steht für den BC Pharmaserv Marburg das letzte Heimspiel des Jahres 2022 an. Bis Silvester folgen dann noch zwei schwere Auswärtsaufgaben. Doch zunächst kommt der Aufsteiger: Alba Berlin. Das Spiel wird präsentiert von der LBS, der Bausparkasse der Sparkassen.

Für die Hessinnen war die Adventszeit bislang wenig erfreulich. Durch die Nationalmannschaftspause ging der Rhythmus flöten. Wehwehchen hier, Wehwehchen da. Dann verletzte sich die Topscorerin.

Besserer Start nötig

Die Basis für die folgenden drei Niederlagen wurden allesamt schon im jeweils ersten Viertel gelegt: -7, -11 und -21 lauteten die Rückstände nach zehn Minuten. Auf -5, -7 und -7 kam das Pharmaserv-Team nochmal ran. Nutzte alles nichts. Außer für den Kopf. Das Wissen: Es geht doch.

Rückblickend ist die Leistung vom vorigen Samstag im Heimspiel gegen Freiburg (74:96) aber besser einzuordnen: Vier Spielerinnen gingen leicht erkältet ins Spiel. Am Montag meldete sich fast das komplette Pharmaserv-Team krank. Dass da im Spiel nicht alles klappt, ist nicht verwunderlich.

Berlin ist einziger Tabellenführerbesieger

Beim kommenden Gegner klappt auf jeden Fall so einiges. Der Aufsteiger aus der Hauptstadt, der sich auch dank seines Herren-Bundesliga-Teams eines professionellen Umfelds und einer großen Unterstützerbasis erfreut, hat zuletzt drei Mal in Folge gewonnen. Unter den Besiegten so ein illustrer Name wie Rheinland Lions – ihres Zeichens Deutscher Vizemeister und – nur durch Berlin geschlagener – Spitzenreiter.

So werden die weiblichen Albatrosse (Bilanz 5:3) mit breiter Brust gen Marburg schweben. Wo sie gegen das Tabellenschlusslicht (1:7) sicher nicht als Außenseiter ins Rennen gehen. Auch wenn Marburgs Nachverpflichtung Esther Fokke in ihrem Debüt vorigen Samstag gleich mal 20 Punkte auflegte und den BC-Fans Hoffnung macht, die Lücke nach der Verletzung von Michaela VanderKlugt schließen zu können.

Trio punktet zweistellig

Bei Berlin fallen in den offensiven Statistiken vor allem diese vier auf: Laina Snyder (14,5 Punkte / 6,6 Rebounds / 44 Prozent Dreierquote), Stefanie Grigoleit (13,5 Punkte / 7 Rebounds / 3,8 Steals), Deeshyra Thomas (11,3 Punkte / 3,3 Assists) und Margaret Mulligan (7,4 / 6,3).

Es wird das erste Pflichtspiel zwischen beiden Teams. In der vorigen Saison gewannen die Berlinerinnen in der 2. Liga zwei Mal gegen die Young Dolphins Marburg. Und beim „Oberhessische Presse Cup“ im September siegte das Pharmaserv-Team mit 69:63.

Spielbeginn ist, anders als an Samstagen in Marburg üblich, diesmal 20 Uhr.

 

Patrick Unger (Trainer Marburg):
„Wir hatten vorige Woche drei Spiele in sieben Tagen. Und bei uns waren einige Spielerinnen angeschlagen. Natürlich war Freiburg frischer. Aber das darf keine Ausrede sein. Am Montag kamen dann minutenweise die Krankmeldungen. Und trotzdem wollten die Spielerinnen alle trainieren. Das zeigt auch ihre Einstellung. Wir haben aber dann nur die zwei gesunden Spielerinnen trainieren lassen. Dienstag waren es dann sechs, darunter zwei aus der zweiten Mannschaft. Wenn das so weitergeht, sind wir Samstag komplett. Berlin ist natürlich kein normaler Aufsteiger. Sie spielen sehr mannschaftsdienlich, sie holen viele Rebounds, geben viele Assists. Es macht Spaß, ihnen zuzusehen. Das ist ein taffer Gegner. Wir wollen dem Spiel von Anfang an unseren Stempel aufdrücken. Das gibt einem ein gutes Gefühl und ist besser, als dauernd hinterherzurennen. Dafür brauchen wir von Anfang an mehr Energie.“

 

Tickets:

Eintrittskarten für die Heimspiele des BC Marburg – 1. und 2. Liga – gibt es hier.

 

An den Adventssamstagen fahren die Stadtwerke-Busse in Marburg kostenlos. Mehr Infos hier.

 

(von Marcus Richter)

  • Alle Infos zum Pharmaserv-Team aktuell immer zuerst sowie exklusive Inhalte gibt’s direkt aufs Smartphone über die kostenlose offizielle Blue-Dolphins-App, bei Google Play und im App Store.