Noah Klassert dominiert die Bavaria Open! Lounis Bechari gewinnt Halbfinale mit gebrochenem Fuß

40

SPORTING Taekwondo reiste mit einer elfköpfigen Delegation zum qualitativ hochgestellten Bundesranglistenturnier nach Nürnberg.

Mit neun Athleten konnte der Großteil des Teams am Ende des Tages auf dem Treppchen landen und mit einer Medaille heimfahren.

Paul Krongart überzeugte bei seinem erst zweiten Turnier mit etlichen Kopfreffern und 2 gewonnen Kämpfen, womit er sich eine feste Silbermedaille erkämpfte.

Eine durch Tortur erkämpfte Silbermedaille konnte der Deutsche Meister Lounis Bechari verbuchen. Mitten im Halbfinalkampf brach er sich den Mittelfuß und brachte noch alle verbleibenden Runden mit weiterer Aktivität und einem letztlichen Sieg hinter sich.

Auch Noah Klassert bestritt hier erst seinen zweiten Wettkampf, setzte sich nichtsdestotrotz in drei kurz aufeinanderfolgenden Kämpfen bis hin zur Goldmedaille durch und bewies wieder einmal, dass sich Fleiß und Präsenz in allen Sondertrainings sowie durch zusätzliche Einzeltrainings auszahlt!

Auch Kerstin Klinkau erreichte hier die Erstplatzierung.

Bronzemedaillen gab es für Fabian Kruppa, Alexej Savelev, Silas Anel-Fernandez, Amin Bechari und Darius Dorssers.

Infos zum Verein und dem bald neu startenden Anfängerkurs erhält man unter

0160 9450 4797 www.sporting-taekwondo.de