Football-Verbandsworkshop in Wölfersheim

122
Einladung zum Tryout zur

Coaches der „Gießen Golden Dragons“ bildeten sich fort, Jugendspieler wurden „gesichtet“.

An Fronleichnam fand in Wölfersheim ein „Passing Workshop“ für Coaches statt, an dem auch Trainer der Gießen Golden Dragons (GGD) teilnahmen, um sich fortzubilden. Initiiert und organisiert wurde die Fortbildungsveranstaltung vom AFVH (American Football Verband Hessen), der als Fachverband hessenweit für die Organisation des Spiel- und Sportbetriebes, aber auch für die Aus- und Weiterbildung von Coaches und Spielern verantwortlich zeichnet.

In ausführlichen Theorieeinheiten wurden vom Vor- bis in den Nachmittag relevante Themen wie Coverages, Routen und Philosophien des Passspieles besprochen und Erfahrungen zwischen den Coaches ausgetauscht, so dass die Basis für eine gemeinsame Vorbereitung der abendlichen Trainingseinheit mit Jugendspielern gelegt wurde.

Rolf Thielmann (Headcoach der Damenmannschaft der GGD) und sein Offense-Coordinator Norman Meyer zeigten sich überaus angetan von den ideenreichen, instruktiven und inspirierenden Inhalten der theoretischen Fortbildung, die abends in einem „Passing Camp“ mit Jugendspielern in die Praxis umgesetzt werden sollten.

Die U16- und U19-Spieler, die ihre Kenntnisse vertiefen und neue Erfahrungen sammeln wollten, rekrutierten sich aus unterschiedlichen Teams aus ganz Hessen und sie erlebten ein interessantes und forderndes Trainingsprogramm auf hohem Niveau.

Für einige der Nachwuchsspieler hielt der AFVH noch eine besondere Überraschung bereit: Coaches der Jugend-Hessenauswahl (“Hessen Pride”) hatten die Gelegenheit genutzt, das Training zu beobachten und einige Talente zu sichten. Auch die beiden „Golden Dragons“ Clemens Hospes (Quarterback der U16; im Bild links) und Simon Carl (Wide Receiver in der U19) konnten sich darüber freuen, den Scouts aufgefallen zu sein und erhielten noch vor Ort eine Einladung zum Tryout-Camp der „Hessen Pride“ im nächsten Monat.