TTC Gießen – Rödgen sucht Trainer – Gut besuchte Hauptversammlung

90

In der gut besuchten Hauptversammlung des TTC Gießen-Rödgen bilanzierte Vorsitzender Christian Langer das 1. Halbjahr der TT-Saison 2021/22, in der man mit drei Mannschaften am Spielbetrieb beteiligt ist. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga belegt die erste Mannschaft dort einen achtbaren fünften Tabellenplatz. Mit Aufstiegsambitionen steht die zweite Mannschaft in der 1. Kreisklasse auf dem zweiten Platz. Und die rote Laterne des ehrenvollen Tabellenletzten ohne jegliche Auf- oder Abstiegserwartungen besitzt die dritte Mannschaft in der dritten Kreisklasse.
Während der sportliche Teil des Vereinslebens mit neuen Spielern und einer guten Trainingsbeteiligung mit einem blauen Auge davonkam, litten die gesellschaftlichen Aktivitäten vor allem coronabedingt, sagte Vorsitzender Christian Langer, der die Ehrung langjähriger Spieler für den HTTV vornahm. Die Spielerverdienstnadel in Gold erhielten für 50 Jahre aktives Spielen Reinhard Rau und Reiner Wagner und für 30 Jahre durfte der Vorsitzende Urkunde und die Nadel in Gold in Empfang nehmen. Markus Bonin wurde mit Urkunde und Silbernadel geehrt.
Nach weiteren Berichten des 1.Vorsitzenden, der Kassenwartin Christine Kieselbach, des Kassenprüfers Dr. Matthias Kaufmann, der die solide Kassenführung lobte, wurde Rafael Romero Gutierrez einstimmig zum Sportwart für Aktive nachgewählt. Gerd Wilhelm stellte den Antrag, den Vorstand mit der Suche nach einem Trainer zu beauftragen, was die Versammlung einstimmig unterstützte. Weiterhin besteht die Absicht, neue Trikots zu beschaffen. Die im Bürgerhaus geplante Weihnachtsfeier soll das insgesamt trotz Corona erfolgreiche Vereinsjahr abschließen, in dem die Feier des 50jährigen Bestehens des TTC mit den Gründungsmitgliedern auf das Jahr 2022 verlegt wurde.