FC Gießen gelingt Sieg gegen die TSG Balingen

104
Sport
Sport

Mit einer Offensiveren Ausrichtung 3-5-2 System gelang dem FCG der ersehnte Dreier gegen Balingen und man verschaffte sich etwas Luft auf die Abstiegsränge.

Doch der drei Punktegewinn könnte schnell verpuffen hat man doch zwei schwere Spiele zu bestreiten. Zuerst tritt man am Haarwasen gegen Steinbach- Haiger an danach gastiert der FC Freiburg II im heimischen Waldstadion. Doch zurück zum Spiel gegen Balingen. Balingen erwies sich als unbequemer Gegner und hielt bis 20 Minuten vor Spielende dagegen. Das 1:0 durch Trkulja durch Elfmeter in der 28. Min. brachte die Führung . Weiß war im Strafraum gefoult worden. Kurz nach beginn der 2. Halbzeit in der 49. Min. das vorentscheidende 2:0 durch Staroszik . Ecke von Hofmann, Marco Boras verlängert Arcalean per Kopf auf Kapitän Hendrik Starostzik der mit Kopfball zum 2:0 einnetzte. In der 75.Min.erzielte Arcalean dann noch das 3:0 der vorher schon eine Chance vergeben hatte.

FC Gießen: Löhe – Boras, Fink, Starostzik – Weiß, Mohr (46. Arcalean) – Trkulja (60. Tyminski) – Ibrahimaj (77. Erkilinc), Korzuschek (77. Celik), Hofmann (66. Salem) – Takehara.

TSG Balingen: Hauser – Eisele, Kurth, Vogler (53. Heim), Müller (74. Fritschi) – Pettenkofer, Foelsch, Guarino, Akkaya (74. Arutunjan) – Klostermann (62. Dierberger), Vochatzer.

Tore: 1:0 (28., Foulelfmeter) Trkulja, 2:0 (51.) Starostzik, 3:0 (75.) Arcalean. – Schiedsrichter: Roy Dingler (Pforzheim).

 

 

Noch eine Bemerkung am Rande , zum wiederholten Mal wurde der Livestream auf dem YouTube Tube Kanal des FCG nicht vorher angekündigt, gegen Mainz nicht, gegen Offenbach wurde überhaupt nicht übertragen, gegen Hoffenheim erfuhr man es aus der heimischen Tagespresse und gegen Balingen war überhaupt nicht bekannt ob das Spiel übertragen wird. Das finden die heimischen Fußballanhänger überhaupt nicht gut, da man Corona bedingt die Spiele im Waldstadion nicht verfolgen kann. Dies gilt es zu ändern !!