Spatenstich in Krofdorfs Hauptstraße: Offizieller Baustart des EDEKA-Neubaus

60
Alle Beteiligten um EDEKA-Betreiber Sven Koning (3.v.li.), Bürgermeister Thomas Brunner (4.v.li.) und Investor Kai Laumann (3.v.re.) freuen sich beim symbolischen Spatenstich auf den Baubeginn.

Es wurde still um den neuen EDEKA-Markt in Krofdorf-Gleiberg im Sommer 2020 – doch nun rollen die Bagger in der Hauptstraße mitten im Ort wieder.
Für alle ist es etwas ganz Besonderes, das wurde deutlich beim symbolischen Spatenstich für den Neubau des EDEKA-Marktes in Krofdorf-Gleiberg. „Zahlreiche Sitzungen sind dem heutigen Höhepunkt vorausgegangen – jetzt geht es los“, freut sich Bürgermeister Thomas Brunner, der nochmal betont, dass wohl kein anderes Projekt so intensiv beraten und begleitet worden sei.
Auch wenn nicht alle Wünsche – vor allem in Sachen Optik – aus Politik, von Unternehmen und den Bürgern erfüllt werden konnten, so wird der neue EDEKA-Markt aber auf jeden Fall eine Bereicherung für die Bürger. „Der Markt sei bereits jetzt fest in der Bevölkerung verankert“, lobt der Bürgermeister den EDEKA-Markt Inhaber Sven Koning und sein Team, denn der Neubau mitten im Ort sei auch für EDEKA ein Meilenstein. Nichts „von der Stange“ wird da gebaut, so erhält das Dach des Neubaus eine Begrünung, und auch unterschiedliche Holzabsetzungen machen den Markt zu etwas Besonderem. „Man wird vom Gleiberg aus das Grün des EDEKA-Marktes sehen“, freut sich Bürgermeister Brunner. Die neue Anordnung auf dem Areal – der EDEKA-Markt in 2. Reihe und die neue „Hausnummer 8“ nach hinten versetzt – soll eine Aufwertung der Ortsbildes ermöglichen.
„Die ersten Aktivitäten zu diesem Projekt begannen 2018“, erinnert sich Investor Kai Laumann von der „Dorfmitte Krofdorf GmbH“. Er lobt die Zusammenarbeit mit den beteiligten Unternehmen wie dem Ingenieurbüro Zick-Hessler, Feldmann Architekten und der Sparkasse Wetzlar. Nachdem im Dezember die Gemeindevertretung den Plan beschlossen hat und die Teil-Baugenehmigung erteilt worden ist, kann nun mit den Erdarbeiten begonnen werden.

Fertigstellung noch vor Weihnachten

Sollte nichts Unerwartetes dazwischenkommen, ist Laumann optimistisch, dass bereits vor Weihnachten dieses Jahres der neue Markt fertiggestellt werden kann. Bis Ostern 2022 wird dann der alte Markt abgerissen sein und die Außenanlage samt aller neuen Parkplätze den Kunden zur Verfügung stehen. Mit dem begrünten Dach, deutlich mehr Parkplätzen, einem autofreien Begegnungsplatz und zwei Wohnhäusern, in denen auch eine heimische Arztpraxis ihre neuen Räumlichkeiten findet, verbindet das neue Areal den Supermarkt in einer Größe, die den heutigen Marktanforderungen entspricht, mit Wohnqualität und Grünflächen.

Alle Beteiligten um EDEKA-Betreiber Sven Koning (3.v.li.), Bürgermeister Thomas Brunner (4.v.li.) und Investor Kai Laumann (3.v.re.) freuen sich beim symbolischen Spatenstich auf den Baubeginn.