Ambulanter Pflegedienst der Lebenshilfe informiert

17

Gießen (-). Zum diesjährigen Gießener Nordstadtfest präsentierte der Ambulante Pflegedienst der Lebenshilfe Gießen sein umfassendes Angebot an pflegerischen Leistungen. Besonders hervorgehoben wurde die Begleitung von Patienten mit Diabetes. Die Pflegekräfte des Dienstes unterstützen bei der medikamentösen Therapie, der Insulingabe und bieten Beratung im Umgang mit der Krankheit an.

Diabetes hat sich zu einer Volkskrankheit entwickelt, daher ist Aufklärung und frühzeitige Diagnose besonders wichtig. In Zusammenarbeit mit dem Verein “Diabetiker Hessen e.V.” informierten Mareen Schmitt (Leitung) und Jakob Handrack vom Pflegedienst sowie Udo Groß vom Diabetikerverein über die Risiken und Gefahren der Krankheit. Mutige Besucher konnten vor Ort ihren Blutzucker messen lassen und wurden dafür mit einem Stück Obst belohnt, ganz nach dem Motto: “An apple a day keeps the doctor away” (Dt.: “Ein Apfel am Tag hält dir den Arzt vom Leib”).

Der Ambulante Pflegedienst der Lebenshilfe, der in Gießen und verschiedenen Kreisgemeinden aktiv ist, bietet Unterstützung dort, wo sie am meisten gebraucht wird – zu Hause. Egal, ob medizinische Versorgung, Körperpflege, Hilfe im Haushalt oder einfach nur ein freundliches Gespräch, die professionellen Pflegefachkräfte sind stets einsatzbereit. Das Ziel ist es, ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, unabhängig von Alter oder Behinderung. Weitere Informationen finden Interessierte auf www.lebenshilfe-giessen.de.

Lebenshilfe Gießen
Die Lebenshilfe Gießen e.V. ist ein gemeinnütziges Unternehmen und begleitet über 3000 Menschen mit und ohne Behinderung in ein selbstbestimmtes Leben.